Art on Ice Production AG

Art on Ice 2009: Eisprinzessinnen und Eisprinzen - und Popstar Daniel Powter

    Zollikon (ots) - Daniel Powter, 38, kommt! Die Eis-Gala Art on Ice verpflichtete den Pianisten, Sänger und Liederschreiber als ersten von zwei bis drei Guest Stars fürs 2009. Der smarte Kanadier trat erstmals 2005 mit seiner Ballade "Bad Day" ins Rampenlicht. Das Lied wurde zum Welthit. Die für Art on Ice 2009 bisher verpflichteten Eis-Stars sind der zweifache Weltmeister Stéphane Lambiel, Eis-Prinzessin Sarah Meier, Olympiasiegerin Shizuka Arakawa, die Olympiasieger Jamie Salé & David Pelletier und die Weltmeister Aljona Savchenko & Robin Szolkowy.

    Daniel Powter: "Ich bin schon ganz aufgeregt!" Als sicher war, dass er bei Art on Ice 2009 dabei sein wird, hüpfte der Kanadier durchs Lokal und telefonierte dann sofort seiner Mutter: "Sie liebt Eiskunstlaufen." Oliver Höner, der künstlerische Leiter von Art on Ice, ist gleichfalls begeistert: "Daniel ist in fantastischer Typ, so nett, so humorvoll, ich bin mir ganz sicher, dass er wunderbar in unsere Gala passt.

    Powter wuchs im Okanagan Valley, British Columbia, auf. 2004 entstand sein Album Daniel Powter. Die daraus ausgekoppelte Single "Bad Day" gewann so ziemlich alles, was es zu gewinnen gibt: Das Lied war in den USA und vielen anderen Ländern eine Hitparaden-Nummer-1. Kein anderes Lied haben Englands Radiostationen die vergangenen Jahre häufiger gespielt.

    "Bad Day" mit Daniel Powter, live im ausverkauften Hallenstadion - und dazu die wunderbaren Pirouetten und Schritte einer Eisprinzessin und zauberhafte Lichtspiele... Wohl nur wenige Zuschauer werden lange unberührt auf ihren Sesseln kleben bleiben. "Ich hoffe auf viele Emotionen bei Powter - und auch bei den Auftritten unserer weiteren Guest Stars", sagt Oliver Höner. Wer diese Stars sind, will Höner noch nicht verraten. Entlocken lässt er sich nur, dass Art on Ice 2009 noch ein bisschen moderner und auch frecher sein werde als vergangenes Jahr. Bereits 2008 war das Programm der Gala kecker als einst gewesen - auch aufgrund des Engagements der Art on Ice Dance Crew von Star-Choreograph Marvin A. Smith. Und nun soll noch einmal ein Zacken zugelegt werden? Oliver Höner: "Ja und nein. Wir wollen nicht einfach noch mehr Gas geben. Art on Ice will, darf und muss sich von Jahr zu Jahre aber entwickeln. Diese Kreativität sind wir unserem treuen Publikum schuldig. Dabei dürfen wir sehr wohl das eine oder andere riskieren, doch die Philosophie von Art on Ice darf selbstverständlich nicht zerstört werden. Sie konzipieren also ein Programm, welches sowohl jüngeren als auch älteren Zuschauer gefallen soll? Oliver Höner: "Exakt, ein Programm mit lauteren und leiseren Tönen, ein Programm mit Sexappeal, aber auch mit Taschentuch-Passagen."

    Art on Ice avancierte in den vergangenen Jahren zur erfolgreichsten und wohl auch schönsten Eis-Gala der Welt. 2008 wurden die Shows von rund 60 000 Zuschauern besucht, Millionen genossen die Gala am Bildschirm. Das Erfolgsrezept von Art on Ice ist die harmonische "Fusion" von Spitzensport und Live-Konzert, von Höchstleistungen auf dem Eis wie auf der Bühne - spielerisch vorgetragen und perfekt choreographiert. Der Funke springt bei Art on Ice von den Künstlern zum Publikum über, weil die Zuschauer spüren, dass die Akteure auf der Bühne wie auf dem Eis ihr Können und Showtalent nicht nur präsentieren -sondern leben.

    Art on Ice 2009:

    In Zürich im Hallenstadion vom 29. Januar bis 1. Februar, in Lausanne in der Patinoire de Malley am 3. und 4. Februar.

    Die Vorstellungen in Zürich beginnen wie folgt: Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils um 20.00 Uhr, am Samstag zusätzlich um 14.00 Uhr. Der Vorstellungsbeginn am Sonntag ist um 13.00 Uhr. In Lausanne beginnen beide Vorstellungen um 19.30 Uhr.

    Steckbriefe

    Shizuka Arakawa

    Keine streichelt das Eis schöner... Die Darbietungen der zierlichen Japanerin bei Art on Ice 2008 waren für die Ewigkeit - und deshalb ists wunderbar, kommt die 26-jährige Weltmeisterin von 2004 in Dortmund und Olympiasiegerin von 2006 in Turin auch 2009 nach Zürich und Lausanne.

    Stéphane Lambiel

    Der 23-jährige Walliser ist nicht einfach nur ein Eiskunstläufer - Lambiel ist ein Zauberer auf dem Eis, und einer, der sich für seine Fans verausgabt, physisch und psychisch. Es gibt keinen anderen, der ein Publikum so sehr zu begeistern versteht. Der zweifache Weltmeister (2005, 2006) und Silbergewinner bei Olympia (2006) reisst von den Sitzen.

    Sarah Meier

    Wie 2007 gewann die 24-Jährige auch bei den Europameisterschaften 2008 Silber. Die Eisprinzessin aus Bülach ZH ist eine der beliebtesten - und bestimmt auch schönsten -  Sportlerinnen der Schweiz. 2008 war Sarah Zweite bei den Credit Suisse Sports Awards.

    Daniel Powter

  Der 38-jährige Musiker und Sänger avancierte 2004 mit seiner Ballade "Bad Day" zum Welt-Star. Der Song schaffte es auf Platz 1 der US-Charts. Zudem: Kein Lied haben Englands Radiostationen die vergangenen paar Jahre häufiger gespielt... Daniel Powter ist einer wie Art-on-Ice-Star 2008 Ronan Keating - einer, der die Herzen erobert.

    Jamie Salé & David Pelletier

    In ihrer Heimat nennt man Jamie, 31, und David, 34, "Canada's sweethearts". Das Paarlauf-Paar (verheiratet seit Dezember 2005) gewann 2001 Gold bei den WM in Vancouver und 2002 Gold bei Olympia in Salt Lake City. Jamie und David kommen mit Sohn Jesse Joe Pelletier, eineinhalbjährig, nach Zürich.

    Aljona Savchenko & Robin Szolkowy

    Die Deutschen aus Chemnitz, und da trainiert von Ex-Weltmeister Ingo Steuer, sind im Paarlauf zurzeit das Mass aller Dinge. Aljona, 24, und Robin, 29, sind die amtierenden Welt- und Europameister und Grand-Prix-Sieger.

    Marvin A. Smith

    Der Kalifornier zählt zu den Superstars der Tanz- und Choreographie-Szene. Wie bereits 2008 kommt Marvin Smith mit einem speziell für Art on Ice formierten Tanz-Ensemble nach Zürich. Extraklasse!

    Sandra Studer & Rainer M. Salzgeber

  So gut wie ein perfekt harmonierendes Eislauf-Paar - und dann auch noch richtig witzig: Die TV-Stars Sandra Studer und Rainer M. Salzgeber moderieren Art on Ice auch 2009.

    Vorverkauf

    Tickets aller Kategorien sind über den Ticketcorner erhältlich: www.ticketcorner.com, Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), Ticketcorner-Vorverkaufsstellen

    Texte, Fotos, Logos

    Medientexte, Fotos und das Logo von Art on Ice  gibts auf www.artonice.com

    Akkreditierung

    Antrags-Formulare finden Sie für Zürich und Lausanne auf der Website www.artonice.com

    Die weiteren Winter-Veranstaltungen 2009 der Carré Event AG:

    Mercedes-CSI in Zürich, Hallenstadion     22. bis 25. Januar 2009     www.mercedes-csi.ch

    Eisgala, Davos, Vaillant Arena     6./7. Februar 2009     www.eisgaladavos.ch

    Art on Ice, St. Moritz, St. Moritzer-See     13. Februar 2009     www.artonice.com

ots Originaltext: Art on Ice Production AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Marc Lindegger
Carré Event AG
Breitackerstrasse 2
8702 Zollikon
Tel.:    +41/44/315'40'20
Mobile: +41/79/611'53'43
E-Mail: marc.lindegger@carre.ch



Weitere Meldungen: Art on Ice Production AG

Das könnte Sie auch interessieren: