F.A. Brockhaus AG

"Wir sind persönlich sehr betroffen" - Brockhaus-Verlag hilft Weimarer Anna-Amalia-Bibliothek mit Spendenaktion

Mannheim (ots) - Der Mannheimer Verlag Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG setzt sich für die Rettung der durch einen Brand schwer beschädigten Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar ein. Von jedem verkauften Exemplar des "Brockhaus Literatur", in dem viele Werke des Weimarer Bücherbestandes verzeichnet sind, werden ab sofort drei Euro des Erlöses an die berühmte Bibliothek gehen. Der Verlag will damit die Restaurierung der durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogenen Bände, die aus den Flammen gerettet werden konnten, unterstützen. Spontan hat auch der Brockhaus-Betriebsrat zugesagt, dass der Erlös des weihnachtlichen Bücherbasars für Verlagsmitarbeiter in diesem Jahr ebenfalls nach Weimar gehen wird. "Es besteht eine enge Beziehung zwischen der Stiftung Weimarer Klassik, den Mitarbeitern der Bibliothek und unserem Verlag. Wir sind daher ganz persönlich von der Katastrophe betroffen", begründet Vorstandssprecher Dr. Alexander Bob das Engagement des Brockhaus-Verlags. Gerade in den letzten Wochen hat Brockhaus intensiv mit Weimar zusammengearbeitet. Für die 2005 erscheinende neue Auflage der Brockhaus Enzyklopädie wurden Originalausgaben von Werken Puschkins und Lord Byrons, Goethes und Schillers, Shakespeares und Luthers und vielen anderen gesichtet und fotografiert. Bob ruft auch andere Verlage auf, sich für den Erhalt der Bibliothek zu engagieren. - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar - ots Originaltext: F.A. Brockhaus AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Petra Singer Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dudenstraße 6 68167 Mannheim Telefon: +49 (0)621 3901-387 Fax: +49 (0)621 3901-395 E-Mail: petra.singer@bifab.de

Das könnte Sie auch interessieren: