Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

APA-OTS Originaltext-Service GmbH

Preisträger des Journalistenpreises "Writing for CEE 2006" wird am 9. November präsentiert

APA und BA-CA laden zu Preisverleihung

    Wien (ots) - Der diesjährige Preisträger des europäischen Journalistenpreises "Writing for CEE" wird von APA - Austria Presseagentur und Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) am 9. November bei einem Festakt in Wien vorgestellt. Als Gastrednerin wurde Susanne Scholl, langjährige Leiterin des ORF-Büros in Moskau, gewonnen; sie wird über das Thema "Journalismus in Gefahr - Journalismus als Gefahr" sprechen.

    Der Abend wird auch im Zeichen der Erinnerung an die ermordete russische Journalistin Anna Politkowskaja stehen. Aus diesem Grund hat die APA auch den stellvertretenden Chefredakteur der russischen Zeitung "Nowaja Gaseta", Oleg Chlebnikow, zu der Veranstaltung nach Wien eingeladen.

    Der 2004 erstmals verliehene Preis setzt sich das Ziel, die journalistische Auseinandersetzung mit Fragen der Integration und Zukunft Europas zu unterstützen. Ausgezeichnet werden Beiträge, die Europa und die EU zum Thema haben, zur Überwindung von Grenzen und Vorurteilen beitragen und die kulturelle Vielfalt in Europa fördern. Der Preis ist mit jährlich 5000 Euro dotiert.

    Anna Politkowskaja, die für die Moskauer Zeitung "Nowaja Gaseta" geschrieben hat, wurde am 7. Oktober 2006 in ihrem Haus in der Innenstadt ermordet. Sie hatte sich mit ihren Reportagen über den Tschetschenien-Krieg einen Namen und viele Feinde gemacht hat. Der Mord an der mutigen Journalistin hat weltweit Empörung ausgelöst. Die russische Regierung wurde von Presse-Organisationen wie von Regierungen aufgefordert, äußerste Anstrengungen zur Aufklärung des Auftragsmordes zu unternehmen.

    Der Jury des Preises "Writing for CEE" gehörten 2006 der tschechische Kommunikationswissenschaftler Milan Smid, der slowakische Publizist Michael Berko, der slowenische Schriftsteller Joze Hudecek, der polnische Journalist Igor Janke, die ungarische Radio-Journalistin Julia Varadi, die internationale Pressesprecherin der BA-CA, Ildiko Füredi-Kolarik, und APA-Außenpolitik-Chef Ambros Kindel an. 2006 wurden rund 60 Beiträge aus zwölf Ländern eingereicht.

    Im Jahr davor wurde die bulgarische Journalistin Diana Ivanova mit dem Preis ausgezeichnet. 2004 erhielt ihn der Außenpolitik-Chef der Prager Zeitung "Lidove Noviny", Lubos Palata. Darüber hinaus wurde dem deutschen Journalisten Stefan Jacobs ein Anerkennungspreis zuerkannt.

    Titel: Preisverleihung "Writing for CEE 2006" Datum: 9. November 2006, 19:00 Uhr Ort: BA-CA, Schottengasse 6, 1010 Wien Anmeldung bitte unter: cee-event@apa.at, Tel.: +43/1/360 60-5716

    S E R V I C E - http://www.ba-ca.com - Press - Journalism Prizes sowie    http://www.apa.at/cee-award - Journalistenpreis

    Rückfragehinweis:

    Barbara Rauchwarter     Leiterin Marketing & Kommunikation     APA - Austria Presse Agentur     Tel.: +43-1-360 60 - 5700     mailto:barbara.rauchwarter@apa.at     www.apa.at


ots Originaltext: APA OTS Originaltext-Service GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: APA-OTS Originaltext-Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: