Bundesamt für Polizei

fedpol: Koordinierte Polizeiaktion im Raum Zürich: Bund und Kanton gehen gegen Mitglieder der Hells Angels wegen Verdachts der Beteiligung an einer kriminellen Organisation vor

      (ots) - Bern/Zürich, 28. April 2004. Die Bundeskriminalpolizei
(BKP) hat am Mittwochabend im Raum Zürich in enger Zusammenarbeit
mit der Kantons- und der Stadtpolizei Zürich eine Polizeiaktion
gegen führende Mitglieder der Gruppierung Hells Angels MC
Switzerland durchgeführt. Diese werden der Beteiligung an einer
kriminellen Organisation verdächtigt.

    Die Aktion fand im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens und unter der Leitung der Bundesanwaltschaft (BA) statt. In deren Auftrag hat die BKP mit Unterstützung mehrerer kantonaler und städtischer Polizeikorps seit geraumer Zeit umfangreiche Ermittlungen im Umfeld der Motorrad-Gang geführt. Im Rahmen der Polizeiaktion wurden nun mehrere Personen festgenommen sowie verschiedene Hausdurchsuchungen vorgenommen.

    Mit Rücksicht auf die durchgeführten Aktionen und auf den weiteren Verlauf des Verfahrens ist es den Strafverfolgungsbehörden derzeit nicht möglich, weitere Angaben zu machen. Für die Betroffenen gilt die Unschuldsvermutung.

BUNDESAMT FÜR POLIZEI Mediendienst

Für Rückfragen (bis 23.30 Uhr): 01 247 36 36



Weitere Meldungen: Bundesamt für Polizei

Das könnte Sie auch interessieren: