Bundesamt für Gesundheit

BAG: Acrylamid: Einschätzung des Bundesamtes für Gesundheit

      (ots) - In April 2002 wurden erste Meldungen über das Vorkommen vom
möglicherweise krebserregenden Stoff Acrylamid in Lebensmitteln
publiziert. Über das Risiko einer erhöhten Krebsrate durch die
Acrylamidaufnahme wurde bereits viel spekuliert. Unter anderem wurde
in Presseberichten behauptet, Acrylamid sei in der Schweiz
möglicherweise für bis zu tausend Krebsfälle jährlich
verantwortlich. Tatsächlich erlauben aber die bisher vorliegenden
Daten zu Krebsfällen beim Menschen keine solchen spezifischen
Aussagen.

    Weitere Informationen zum aktuellen Wissensstand und die Risikoeinschätzung des Bundesamtes für Gesundheit finden Sie unter: http://www.bag.admin.ch/verbrau/lebensmi/Acrylamid/d/index.htm .



Weitere Meldungen: Bundesamt für Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren: