Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega polmonare svizzera

Lungenliga zum Welt-Tuberkulose-Tag vom 24. März 2008: Tuberkulose - heilbar und trotzdem nicht im Griff

    Bern (ots) - Mit annähernd 9 Millionen Neuansteckungen pro Jahr bleibt die Tuberkulose (TB) weltweit eines der schwerwiegendsten Probleme der öffentlichen Gesundheit. Die bisher im Kampf gegen die Tuberkulose ergriffenen Massnahmen sind unbefriedigend. Es bedarf dringender Fortschritte, soll die Krankheit in Zukunft besser kontrolliert werden können.

    Am 24. März 2008 rufen die nationalen und internationalen Organisationen der "Stop TB Partnership" die Tuberkulose in Erinnerung. Der diesjährige Slogan der Welt-Gesundheits-Organisation WHO "I Am Stopping TB" (Ich engagiere mich - Stoppt die Tuberkulose) unterstreicht die Bedeutung jedes und jeder Einzelnen im Kampf gegen die Tuberkulose. Er markiert zugleich den Beginn einer zweijährigen Kampagne, in deren Zentrum alle diejenigen stehen, die entweder selber von Tuberkulose betroffen sind oder sich für die Bekämpfung engagieren.

    Auch wenn sich die Anzahl der Neuansteckungen dank den Anstrengungen in den Bekämpfungsprogrammen allmählich zu stabilisieren scheint, bleibt die Tuberkulose in zahlreichen Regionen der Welt eines der Hauptprobleme der öffentlichen Gesundheit. Die verfügbaren Mittel zur Diagnose und Behandlung sind unzureichend und müssen dringend verbessert werden. Die übliche TB-Diagnose durch eine mikroskopische Auswurf-Untersuchung beispielsweise ist über 100-jährig und unzuverlässig. Es braucht einfache Tests, um eine TB-Infektion schneller festzustellen und wirksamere Medikamente, um die Behandlungsdauer zu verkürzen.

    Nicht zuletzt erschweren die zunehmenden HIV-Infektionen und Tuberkulose-Erreger, die gegen die Standardbehandlung resistent sind, die Bemühungen zur Eindämmung der Tuberkulose. Das Bevölkerungswachstum in vielen Entwicklungsländern, die Armut, politische Instabilität und Konflikte sind Quellen für eine mögliche Erhöhung der Fälle und Rückschläge in der Bekämpfung. Der Kampf gegen die Tuberkulose ist eine sinnvolle Investition, welche die Armut in der Welt zu lindern hilft.

    Die Lungenliga unterstützt seit Jahren Gesundheitsprogramme gegen die Tuberkulose in Afrika und Osteuropa in Zusammenarbeit mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA.

    Fortbildung für Fachleute: Tuberkulose am Arbeitsplatz

    Wie jedes Jahr zum Welt-Tuberkulose-Tag organisiert die Lungenliga Schweiz ein Tuberkulose-Symposium, das am 20. März 2008 in Münchenwiler (BE) stattfindet. Das diesjährige Thema ist Tuberkulose am Arbeitsplatz, Risiken und Prävention. Expertinnen und Experten aus der Schweiz und dem Ausland, darunter auch Delegierte der WHO, widmen sich einer Berufsrisikoanalyse für Mitarbeitende von Spitälern, Gefängnissen, Laboratorien und Empfangszentren für Asyl suchende Personen, die an ihrem Arbeitsplatz mit ansteckender Tuberkulose in Kontakt kommen. Dabei werden Risiken und Präventionsmassnahmen bewertet und diskutiert.

    Nationales Kompetenzzentrum Tuberkulose

    Das Kompetenzzentrum Tuberkulose, das von der Lungenliga Schweiz geführt wird, nimmt seit März 2003 seine Aufgaben als Informations- und Koordinationsplattform wahr. Es stellt sicher, dass die Weiterbildung von TB-Fachpersonen und Ärzten gewährleistet ist und dass auf der Internetplattform www.tbinfo.ch Informationsmaterial zur Verfügung gestellt werden kann. Für medizinisches Personal führt das Kompetenzzentrum die gratis TB-Hotline 0800 388 388. Des Weiteren ist das Kompetenzzentrum für die Sicherstellung des schweizerischen Bedarfs an Antituberkulotika, den Aufbau eines Netzwerkes für interkulturelle Übersetzungen und die Beschaffung von ergänzenden Informationen für das BAG über Umgebungsuntersuchungen und Behandlungsresultate verantwortlich.

    Weitere Informationen:     http://www.tbinfo.ch     http://www.stoptb.org     http://www.stoptb.org/events/world_tb_day/2008/

ots Originaltext: Lungenliga Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Für Fragen zur Tuberkulose-Situation wenden Sie sich bitte an:
Lungenliga Schweiz
Kompetenzzentrum Tuberkulose
Dr. Jean-Pierre Zellweger
Südbahnhofstrasse 14c
3000 Bern 14
Tel.:    +41/31/378'20'50
Fax:      +41/31/378'20'51
E-Mail: tbinfo@lung.ch

Für Fragen zum Kompetenzzentrum Tuberkulose wenden Sie sich bitte an:
Lungenliga Schweiz
Corinne Zosso
Südbahnhofstrasse 14c
3000 Bern 14
Tel.:    +41/31/378'20'50
Fax:      +41/31/378'20'51
E-Mail: tbinfo@lung.ch



Weitere Meldungen: Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega polmonare svizzera

Das könnte Sie auch interessieren: