Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega polmonare svizzera

Welt-Asthmatag mit neuem 5-Punkte-Programm

    Luzern (ots) - An ihrer Informationsveranstaltung zum heutigen Welt-Asthmatag hat die Lungenliga Schweiz ihr 5-Punkte-Programm veröffentlicht, mit dem sie sich für bessere Lebensqualität der AsthmatikerInnen engagieren will. Ca. 200 000 Betroffene könnten in der Schweiz eine bessere Lebensqualität erreichen.

    Die Lungenliga möchte die Tätigkeit der Ärzte so ergänzen, dass die Betroffenen ihr Asthma möglichst gut kontrollieren können. Das aktualisierte Programm basiert auf den Empfehlungen, die heute von Fachärzten der Schweizerischen Gesellschaft für Pneumologie am Informations-Tag in Luzern vorgestellt wurden.

    5-Punkte-Plan zur Optimierung der Asthma-Behandlung     (Konzept der Lungenligen in Zusammenarbeit mit     dem behandelnden Arzt)

    1. Schulung zu Prävention und Entzündungs- und Asthmakontrolle

    2. bedürfnisgerechte Basistherapie (gemäss Verschreibung des
         Arztes)

    3. Aktionsplan: "Selbst-Management"-Instruktion (des Arztes)  

    4. regelmässige objektive Messung

    5. die Kontrolle und Begleitung durch den Arzt und die Lungenliga

    Die Lungenliga Schweiz fordert die Patienten auf, bei Asthma-Anfällen oder -symptomen mit dem Arzt abzuklären, wie eine bessere Lebensqualität erreicht werden kann. Die Lungenligen bieten - in Ergänzung zu den ärztlichen Dienstleistungen- Schulungen, Kurse und Dienstleistungen an, damit die Asthma-Behandlungen korrekt und und nach den neusten Erkenntnissen durchgeführt wird.

    Lebensqualität im Zentrum

    Das Ausschöpfen der Möglichkeiten zur Verbesserung beeinträchtigter Lebensqualität wird so für alle Beteiligten vereinfacht und erleichtert. Im Zentrum steht das Wohlbefinden der AsthmatikerInnen.

    Immer wieder zeigen Untersuchungen, dass zuviele Patienten nicht oder ungenügend behandelt sind. Durch gemeinsame Angebote sollte ein Teil der Asthma-Symptome, -Notfälle, -Arbeitsabsenzen und -Hospitalisation in Zukunft vermeidbar werden. Für die Betroffenen ist jeder Gewinn an Lebensqualität willkommen.

    Die Lungenliga Schweiz ist eine ZEWO-anerkannte, gemeinnützige Organisation. Ihr Ziel ist es, mit ihren 150 kantonalen und regionalen Stellen bei Lungenkrankheiten jene Leistungen zu erbringen, die nicht vom Arzt oder Spital übernommen werden.

    Informationen zur Tätigkeit und die Anmeldung zur Mitgliedschaft findet man unter http://www.lung.ch. Spenden auf das Postscheck-Konto 30-289 986-9 sind sehr willkommen. Sie ermöglichen es, die gemeinnützige Tätigkeit der Lungenliga weiter anzubieten.

    Weitere Informationen und Bilder zum Thema finden Medienschaffende auf www.lung.ch "Aktuell...Aktuelle Medienmitteilung...2002". Beachten Sie auch die aktuellen regionalen Bildreportagen des Welt-Asthmatages, 7. Mai auf dieser Internet-Seite.

ots Originaltext: Lungenliga Schweiz
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Werner Vogel
Leiter Marketing und PR
Lungenliga Schweiz
Südbahnhofstrasse 14c
3000 Bern 17
Tel. +41/31/378'20'50
Fax +41/31/378'20'51
Mobile +41/76/386'46'97
mailto: w.vogel@lung.ch
[ 009 ]



Weitere Meldungen: Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega polmonare svizzera

Das könnte Sie auch interessieren: