BSI SA

Lizenz der Zentralbank von Bahrain (CBB) für BSI AG (Generali)

BSI AG (Generali) erhält die Genehmigung der Zentralbank von Bahrain (CBB) für die Eröffnung einer Vertretung im Königreich Bahrain.

    Manama, Bahrain (ots) - Die Zentralbank von Bahrain (CBB) hat BSI AG (Generali), eine der führenden Privatbanken der Schweiz mit einem verwalteten Vermögen von 94 Milliarden CHF und einem Eigenkapital von rund 2,3 Milliarden CHF, die Genehmigung für die Eröffnung einer Vertretung in Bahrain erteilt.

    BSI AG (Generali) mit Hauptsitz in Lugano wurde nach schweizerischem Recht gegründet und unterliegt auf konsolidierter Basis der Aufsicht und der Regulierung der Eidgenössischen Bankenkommission (EBK). Das Unternehmen ist auf das Privatbankgeschäft und die Vermögensverwaltung sowohl für private als auch institutionelle Kunden spezialisiert und verfügt über ein Eigenkapital von 2,3 Milliarden CHF. Es beschäftigt weltweit etwa 2000 Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen von 94 Milliarden CHF. BSI AG (A1 von Moody's) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Generali Gruppe (Aa3/Stable von Moody's), einem weltweit führenden Anbieter auf dem Versicherungsmarkt.

    Die Vertretung Bahrain ist die erste Repräsentanz von BSI AG im Nahen Osten und bietet Beratungsdienstleistungen an, die auf die regionalen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sie ist als "regionales Drehkreuz" für die Golfregion geplant und wird von Saad Osseiran geleitet, der zuvor Verantwortlicher für das Middle East Private Banking Desk von BSI Generali UK, Ltd. war.

  "Nach der Eröffnung von BSI Bank Ltd. in Singapur (2005) und von BSI Generali Asia Ltd. in Hongkong (2007) sowie den jüngsten Akquisitionen Ifabanque SA in Paris (2005) und Banca del Gottardo in Lugano (2007) ist dies ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Schaffung einer internationalen Bankengruppe in der Vermögensverwaltung mit einer Präsenz in dynamischen Regionen wie dem Nahen Osten und Asien, die gleichzeitig in der Schweiz und in Europa stark verwurzelt bleibt", kommentierte Alfredo Gysi, Präsident der Generaldirektion von BSI AG.

    "Die Zentralbank von Bahrain heisst BSI Bank herzlich willkommen", sagte Ahmed Abdul Aziz Al Bassam, Direktor des Bereichs Licensing & Policy der Zentralbank, zur Begrüssung. Herr Al Bassam fügte dann hinzu: "Die Region im Allgemeinen und der GCC im Besonderen erleben einen starken und beispiellosen Boom, der begleitet wird durch seriöse Wirtschaftsreformen. Diese werden zweifellos dazu beitragen, dass dieser Aufschwung dynamisch und nachhaltig sein wird. Die BSI Gruppe wird als neue Marktteilnehmerin somit ideale Startbedingungen vorfinden, um von diesem wachstumsstarken Finanzmarkt zu profitieren".

    Laut einem neuen Bericht von AT Kearney, einer Beratungsfirma für globales strategisches Management, "sind im Nahen Osten Investitionen im öffentlichen und im privaten Sektor in der stattlichen Höhe von 4 Billionen USD geplant".

    BSI AG wurde 1873 in Lugano gegründet und ist die älteste Bank im Kanton Tessin. Seit 1998 wird sie vollumfänglich von der Versicherungsgruppe Generali kontrolliert. Die BSI-Gruppe ist auf den wichtigsten internationalen Finanzmärkten vertreten und auf die Vermögensverwaltung sowie Dienstleistungen für private und institutionelle Kunden spezialisiert.

ots Originaltext: BSI SA
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Chantal Stampanoni Koeferli
Corporate Communication
Tel.:        +41/91/809'39'73
Fax:         +41/91/809'40'50
E-Mail:    chantal.stampanonikoeferli@bsibank.com
Internet: www.bsibank.com



Weitere Meldungen: BSI SA

Das könnte Sie auch interessieren: