BSI SA

Banca del Gottardo ruft einen der international höchst dotierten Architekturpreise ins Leben

Gottardo Architectural Award by Banca del Gottardo in Zusammenarbeit mit Mario Botta als Jury-Präsident und der Fondazione Museo dell'Architettura di Mendrisio.

    Lugano (ots) - Zeitgleich mit dem 150-jährigen Bestehen der Swiss Life feiert Banca del Gottardo im Jahr 2007 ihr fünfzigjähriges Jubiläum. Unter dem Motto "50 Years - Looking Forward" führt sie unter anderem Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen durch und engagiert sich im sozialen und kulturellen Bereich. Als Zeichen der Verbundenheit mit dem Architekturschaffen im Tessin und mit Mario Botta, der den Hauptsitz in Lugano erbaut hat, ruft die Bank einen neuen, mit 100'000 Franken dotierten Architekturpreise ins Leben, der international zu den renommiertesten gehören wird.

    Der Gottardo Architectural Award by Banca del Gottardo wurde von der eigens dafür gegründeten Stiftung Fondazione Banca del Gottardo per l'Architettura initiiert und steht unter dem Patronat der Accademia di Architettura di Mendrisio und unter der Schirmherrschaft des Eidgenössichen Bundesamtes für Kultur in Bern. Zum Präsidenten der Jury wurde Mario Botta ernannt.

    Für Felix R. Ehrat, Präsident des Verwaltungsrates von Banca del Gottardo und Präsident der Fondazione Banca del Gottardo per l'Architettura, hat der Architekturpreis eine ganz besondere Bedeutung: "Im Jubiläumsjahr sollen die ersten fünfzig Jahre unserer Bank nachwirken - nicht nur in unseren persönlichen Erinnerungen an die zahlreichen Feierlichkeiten, sondern auch über den neuen‚ Gottardo Architectural Award by Banca del Gottardo, den wir für die nächsten zehn Jahre aussetzen. Darin kommt zum Ausdruck, dass wir mit Zuversicht und gesundem Selbstbewusstsein den zukünftigen Herausforderungen begegnen und unser Haus weiterbauen wollen."

    Der Gottardo Architectural Award by Banca del Gottardo ist mit CHF 100'000 dotiert und wird alle zwei Jahre an Architekten vergeben, deren Bauwerke einen wichtigen Beitrag zur zeitge-nössischen architektonischen Kultur leisten und dadurch die Lebensqualität steigern.

    Mögliche Preisträger, die im Jahr der Ausschreibung nicht über fünfzigjährig sein dürfen und die mindestens drei den Anforderungen des Preises entsprechende Bauwerke realisiert haben, werden von einem internationalen Fachgremium von acht bis 15 Architekten und Architekturkritikern vorgeschlagen. Die Endauswahl trifft die Jury unter dem Vorsitz von Mario Botta. Weitere Vertreter in der Jury sind Valentin Bearth, der ab 1. September 2007 die Accademia di Architettura di Mendrisio leiten wird, Davide Croff, Präsident der Biennale di Venezia (Italien) sowie zwei weitere international renommierte Achitekten, die zu einem späteren Zeitpunkt nominiert werden.

    Der Nominationsprozess für den ersten Gottardo Architectural Award by Banca del Gottardo startet im Herbst 2007. Der erste Preisträger wird im Herbst 2008, nach einem rund einjährigen Nominationsverfahren, im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung bekannt gegeben und ausgezeichnet. Mit der Organisation des Preises wurde die Fondazione Museo dell'Architettura di Mendrisio in Zusammenarbeit mit der Fondazione Archivio del Moderno und der Accademia di Architettura dell'Università della Svizzera Italiana.

ots Originaltext: Banca del Gottardo
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Banca del Gottardo
Christian Moser
Head of Marketing & Communications a. i.
Tel.:    +41/91/808'14'04
E-Mail: marketing@gottardo.com

Fondazione Museo dell'Architettura
Piazza del Ponte 3
6850 Mendrisio
Tel.: +41/91/972'86'25
Fax:  +41/91/970'14'54



Weitere Meldungen: BSI SA

Das könnte Sie auch interessieren: