Coca-Cola Schweiz GmbH

Expedition 206: Coca-Cola Happiness-Ambassadors vom 11. bis 13. Juli in der Schweiz und in Liechtenstein

Expedition 206: Coca-Cola Happiness-Ambassadors vom 11. bis 13. Juli in der Schweiz und in Liechtenstein
Gerry Hofstetter (Kuenstler), Antonio, Kelly, Tony. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch . Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Coca-Cola Schweiz GmbH".
Zürich (ots) - «Expedition 206» - drei junge Menschen aus den USA, Belgien und Mexiko bereisen im Auftrag der The Coca-Cola Company seit dem 1. Januar 2010 alle 206 Länder rund um den Globus, in denen Coca-Cola getrunken wird. Sie wollen herausfinden, was Menschen glücklich macht. In Zürich fanden sie das Glück an einem Public Viewing des FIFA Fussball WM-Finals und beim Kochen. Von den Künstlern Gerry Hofstetter und FauZie As´Ad durften sie ausserdem die speziell für diese Aktion gestalteten original 2dl Coca-Cola-Glasflaschen für das World of Coke Museum in Atlanta entgegen nehmen. Die drei Happiness-Ambassadors von Coca-Cola haben in 27 Wochen bislang über die Hälfte der 206 Länder auf der geplanten Route bereist. Antonio, Kelly und Tony besuchen Menschen aus verschiedensten Kulturen, dokumentieren ihre Erfahrungen und sammeln während der Reise Geschichten über Momente des Glücks. Diese teilen sie über ihre Profile in Social Networks wie Twitter und Facebook und über die Website www.expedition206.com mit dem Rest der Welt. Ihre Expedition startete am 1. Januar in Madrid. Danach ging die Reise nach Südamerika, in die Karibik und von dort nach Europa und Asien. Highlights der bisherigen Reise waren die Abstecher an die Olympischen Winterspielen in Vancouver, Kanada, der Besuch der Weltausstellung in Shanghai, China, und die Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Vom 11. bis 13. Juli besuchten die drei Weltenbummer die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. Die Suche nach dem Glück auf dem Fussballfeld, in der Küche und dem Künstler-Atelier Tony, Kelly und Antonio hatten weniger als drei Tage Zeit, um einen Eindruck davon zu bekommen, was Menschen in der Schweiz und in Liechtenstein Freude bereitet. Grosse Emotionen fanden sie nach dem FIFA Fussball WM-Final beim Public Viewing im Innenhof des Landesmuseums. Dass Essen glücklich macht, liessen sich die drei Weltenbummler von Rolf Hiltl, dem derzeit angesagtesten Koch vegetarischer Gerichte, bestätigen. Im Rahmen der Coke-Kampagne "Entdecke die Welt auf deinem Teller", zauberten sie beim Gespräch mit Rolf Hiltl über das Glück beim Kochen und Essen einen sommerlichen Gemüsespiess auf den Grill. Coca-Cola-Flaschen von Gerry Hofstetter und FauZie As´Ad im World of Coke Museum in Atlanta Mit dem Schweizer Lichtkünstler Gerry Hofstetter und dem Liechtensteiner Bildhauer und Maler mit indonesischen Wurzeln FauZie As´Ad diskutierten die drei Weltenbummler darüber, wo das Glück in der Kunst zu finden ist und wie es in ihren Werken zum Ausdruck kommt. Für Gerry Hofstetter ist Glück, wenn das Umfeld und die Lebenssituation, egal wo auf der Erde, einem freies Denken und Handeln zulässt und man dabei die Schönheiten der Natur täglich wahrnimmt. Für As´Ad FauZie ist die Kunst eine internationale Sprache, die verbindet, Emotionen auslöst und die Vielfalt zum Ausdruck bringt. "Kunst gibt mir die Möglichkeit, die organisch fliessenden Formen des Südens mit den klaren, strengen Linien des Nordens in Einklang zu bringen. Ebenso hilft sie mir, meine östlichen Wurzeln mit den westlichen Einflüssen des Alltags zu verbinden." beschreibt er die Merkmale seiner Werke. Beide Künstler haben eine original 2 dl Coca-Cola Glasflasche gestaltet, die im Rahmen des 125-Jahr-Jubiläums im World of Coke Museum in Atlanta gezeigt werden wird. Weiterreise nach Thailand und Australien Nach dem Aufenthalt in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein reisen die drei Ambassadoren Antonio, Kelly und Toni nach Thailand und Australien weiter. Insgesamt werden sie auf ihrer Reise in 365 Tagen 240'000 Kilometer zurücklegen. Die drei Ambassadors: Antonio Santiago, 24, Universitätsstudent aus Mexiko-Stadt Kelly Ferris, 22, Universitätsstudentin in Brüssel Tony Martin, 29, aufgewachsen in den USA und jetzt Kindergartenerzieher in München Website: www.expedition206.com Facebook: www.facebook.com/cocacola Twitter: www.twitter.com/x206 Flickr: www.flickr.com/groups/expedition206 Youtube: www.youtube.com Die Künstler Gerry Hofstetter, Lichtkünstlers Gerry Hofstetter (1962), wohnt und arbeitet in Zumikon, Zürich. Seit 1999 verwandelt der Ex-Banker (Chef Investment Banking) und Helikopterpilot als Lichtkünstler weltweit Gebäude, Monumente, Landschaften und Berge mit Lichtkunstprojektionen in temporäre Kunstobjekte. Seit 1995 führt er eine eigene und international tätige Marketing-, Event und Designagentur. Seine Kunst appelliert nicht nur an das Ästhetik- und Sensationsgefühl des Publikums. In seinen Lichtbildern verbergen sich oft auch Botschaften, wie zum Beispiel die Beleuchtung des Matterhorns 2005 aus mehreren Schwerlasthelikoptern, um auf den Gletscherschwund in den Alpen aufmerksam zu machen. Als Künstler ist er darauf bedacht, wenn immer möglich, den Betrachter mit seinen Beleuchtungen zu motivieren, sich über die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten Gedanken zu machen und sich mit dem beleuchteten Monument auseinander zu setzen. Auch organisiert er weltweit im Auftrag von Regierungen, Behörden oder Unternehmungen Lichtkunstfestivals in den Städten, Dörfern oder Regionen. Dabei verzaubert er Gebäude und Monumente für die Bevölkerung mit seinen Projektionen. FauZie As'Ad, Bildhauer und Maler FauZie As'Ad ist 1968 in Bekasi, West-Java, Indonesien geboren. Seit 1995 lebt und arbeitet er als freischaffender Künstler in Eschen im Fürstentum Liechtenstein. Seit 1993 konnte FauZie As'Ad seine Werke an mehreren Einzelausstellungen in USA, Griechenland, in Liechtenstein, der Schweiz, Deutschland einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Seine Bilder und Skulpturen wurden ausserdem in Gruppenausstellungen in Europa, aber auch auf dem afrikanischen Kontinent in Senegal und in China gezeigt. Die Möglichkeiten des Kulturaustausches, Studienreisen und Stipendien, Workshops, Symposien oder Ausstellungen führten ihn immer wieder ins Ausland. So nach Carrara, Paris, London, Berlin, Shanghai, Peking, Changchun, Dakar, Florida, Cusco, Arequipa, Mykonos und natürlich nach Indonesien und der Schweiz. ots Originaltext: Coca-Cola Schweiz GmbH Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Coca Cola Schweiz GmbH Matthias Schneider Stationsstrasse 33 CH-8306 Brüttisellen Tel.: +41/44/835'94'72 Mobile: +41/79/744'68'46 Fax: +41/44/835'94'73 E-Mail:mschneider@eur.ko.com Internet: www.coca-cola.ch
Medieninhalte
4 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: