Coca-Cola Schweiz GmbH

Coca-Cola und Apple starten neue Musik- Initiative in Europa

- Musik-Intitiative startet in der Schweiz sowie in Österreich, Grossbritannien, und Deutschland - iTunes Downloads für Musikfans in der Schweiz und - Schweizer Musiker erhalten internationale Plattform Brüttisellen (ots) - Coca-Cola und Apple geben Anfang August in London ihre Musikpartnerschaft in Europa bekannt. Mit dem Zusammenschluss wollen die beiden Unternehmen den Konsumentinnen und Konsumenten neue Möglichkeiten eröffnen, Musik zu entdecken und zu erleben. In der Schweiz sowie in Österreich, Grossbritannien und Deutschland bieten Coca-Cola und Apple unter anderem Millionen Song-Downloads aus dem iTunes Music Store an. Strategische Partnerschaft "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Apple", betont Dominique Reiniche, President Coca-Cola European Union Group. "Zusammen schaffen wir eine weitere innovative Möglichkeit, mit musikbegeisterten Teenagern und jungen Erwachsenen in Kontakt zu treten." "iTunes hat inzwischen mehr als 200 Millionen Songs in Europa verkauft, davon allein 150 Millionen im vergangenen Jahr", sagt Eddy Cue, Vice President von Apple für iTunes. "Zusammen mit Coca-Cola können wir die Verbreitung von iTunes weiter ausbauen und den europäischen Fans noch mehr grossartige Musik bieten." Die ersten teilnehmenden Länder dieser einzigartigen Partnerschaft sind die Schweiz, Österreich, Grossbritannien und Deutschland. Weitere Länder werden folgen. Zum Start der Partnerschaft finden am 9. August in Zürich - gleichzeitig auch in Wien, London und Berlin - exklusive Live-Konzerte statt. In Zürich stellt "Lunik" exklusiv ihre neue Single vor. Zudem gibt's für Besucher Gewinncodes zum freien Download auf MyCokemusic sowie die Chance auf den Gewinn eines iPods. MyCokemusic fördert den Schweizer Nachwuchs Ein weiterer Schwerpunkt der Kooperation ist die Förderung junger Talente: In der Schweiz, Österreich, Grossbritannien und Deutschland finden Nachwuchskünstler, die noch keinen Plattenvertrag haben, eine Plattform, auf der sie ihre Songs uploaden und damit erstmals einem breiten Publikum und einer fachkundigen Jury vorstellen können. Die jungen Musiker haben die Chance in Coca-Cola Podcasts aufgenommen zu werden, die über iTunes europaweit Verbreitung finden. Im zweiten Schritt plant Coca-Cola, den Künstlern auch die Möglichkeit zu Live-Auftritten zu geben. In der Schweiz fördert Coca-Cola mit ihrem Nachwuchsprogram "Soundcheck" seit 2005 die Schweizer Nachwuchsmusiker. Die letztjährige Siegerband "Skywards" konnte dank Coca-Cola im Schweizer Musikbusiness Fuss fassen. Die erste Single ist digital erhältlich und wird regelmässig auf Schweizer Radiostationen abgespielt. Wer die junge Schweizer Band Skywards live sehen wollte, hatte diesen Sommer genügend Gelegenheit, spielten sie doch als Vorgruppe von Dada Ante Portas. Coca-Cola Schweiz freut sich, dass mit der neuen Zusammenarbeit mit Apple, Schweizer Musiker eine Plattform auf europäischem Niveau erhalten. Und bereits das zweite Jahr geht die Suche nach unbekannten Nachwuchsmusikern jetzt wieder los. Coca-Cola sucht im Rahmen des Nachwuchswettbewerbs "Soundcheck" Musiker aller Genres. Mehr Informationen dazu auf www.mycokemusic.ch. Coke und Apple bieten Millionen Downloads und Plattform für Nachwuchskünstler In der Schweiz werden die Benutzer das Coca-Cola i-Tunes Angebot über die Musik-Erlebnis-Plattform myCokemusic.ch nutzen können. Ab dem 9. August können Konsumentinnen und Konsumenten durch das Einlösen von MyCokemusic Punkten, unter anderem gratis Songs über iTunes herunterladen. Die Punkte lassen sich auch in attraktive Musikpreise für das Mobiletelefon eintauschen, so zum Beispiel für Klingeltöne, Logos, Wallpapers oder Videos für das Mobiltelefon. Wie gewohnt verbirgt sich unter den Verschlüssen bzw. dem Etikett der 0,5l PET und 0,33l Glas Coca-Cola und Coca-Cola light Flaschen ein Code. Sendet man diesen per SMS an die Nummer 248 ein oder gibt ihn auf www.mycokemusic.ch ein, wird der Code automatisch in Punkte umgewandelt. Coca-Cola - das sind 400 Marken weltweit und über 30 in der Schweiz; darunter Fanta, Sprite, Nestea, Powerade, Nescafé Xpress, Minute Maid, Valser sowie die Coca-Cola light. Im Jahre 2005 trank jede Schweizerin und jeder Schweizer - statistisch gesehen - 43 Liter Erfrischung aus dem Hause Coca-Cola. Dafür sorgen rund 1'000 Mitarbeitende an den Standorten Bolligen, Brüttisellen, Bussigny und Vals. Apple leitete in den siebziger Jahren mit dem Apple II eine Revolution ein und erfand den PC in den achtziger Jahren mit dem Macintosh neu. Apple ist mit seinen mehrfach ausgezeichneten Desktop- und Notebook-Rechnern, dem OS X-Betriebssystem sowie iLife und professionellen Anwendungen nach wie vor Branchenführer im Hinblick auf Innovation. Auch die digitale Musikrevolution führt Apple mit den mobilen Musikwiedergabegeräten iPod und dem iTunes Online Music Store an. ots Originaltext: Coca-Cola AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Pia Lehmann Coca-Cola Schweiz Mobile +41/79/744'68'46 Tel. +41/44/835'94'72 E-Mail:plehmann@eur.ko.com Internet: http://www.mycokemusic.ch http://www.coca-cola.ch

Das könnte Sie auch interessieren: