Coca-Cola Schweiz GmbH

Sperrfrist: Nick Karry gewinnt internationale "Coke light Mann"-Wahl

Sperrfrist: Nick Karry gewinnt internationale "Coke light Mann"-Wahl
Nick Karry "Coke light Mann 2003"
Sperrfrist bis Samstag, 29. März 2003, 21.30 Uhr Querverweis auf Bilder: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Brüttisellen/Berlin (ots) - Nick Karry aus Köln wurde in Berlin zum "Coke light Mann 2003" gewählt. Der Schweizer Richard Bucher belegte den hervorragenden vierten Platz. Die 12 Finalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentierten sich der prominenten Jury am Finalevent in Berlin, der am 29. März auf RTL 2 übertragen wurde. Eine prominente Jury wählte Nick Karry aus zwölf attraktiven Finalisten zum "Coke light Mann 2003". Schon im April hat nun der 26-jährige beim Dreh des neuen Coke light TV-Spots die Chance, vor der Kamera zu beweisen, was er kann. Der ausgebildete Schauspieler hat in seiner Heimat, den USA, bereits erste Rollen in verschiedenen Sitcoms gespielt. Seit Ende 1999 lebt Nick in Köln, wo er als Übersetzer und freiberuflicher Englisch-Trainer arbeitet. Die Schweizer "Coke light Mann" Finalisten Der Schweizer "Coke light Mann", Richard Bucher (27, aus Obernau bei Luzern), erreichte den vierten Platz. Der Schweizer Zweitplazierte Andreas Tsarkowistas (28, aus Neuenhof bei Baden) belegte den fünften Platz. Ein ausgezeichnetes Resultat bei dieser attraktiven Konkurrenz. TV-Highlight bildet Kampagnen-Abschluss Die grosse Finalshow wurde von der bekannten TV-Moderatorin Ruth Moschner (z.B. Freitag Nacht News auf RTL) moderiert. Während der Show mussten die Finalisten in verschiedenen Disziplinen beweisen, ob sie tatsächlich das Zeug zum neuen Coke light Mann haben. Zum Auftakt war beispielsweise in einem kurzen Auftritt ihre Individualität gefragt. Ein Kandidat beeindruckte beim Feuerspucken, ein anderer rollte auf Inline Skates auf die Bühne, es wurden Gedichte vorgetragen, gesungen und getanzt. Ob als Charmeur, Problemlöser oder wahrer Mann - Spannung war somit vorprogrammiert, denn die smarten Jungs mussten vor einem Fernsehpublikum cool bleiben und die prominente Jury von ihren Qualitäten überzeugen. "SAT.1 Wochenshow"-Moderatorin Anette Frier, Schauspielerin Mariella Ahrens, die rhythmische Sportgymnastin Madgalena Breszka sowie Kommissar Balko Darsteller Bruno Eyron und "Gute Zeiten - Schlechte Zeiten"- Star Peer Kusmagk. Für musikalische Highlights sorgten der internationale Star Sarah Connor und der Schweizer Newcomer Patrick Nuo. Die TV-Zuschauer konnten die Wahl am Samstag, 29. März 2003, um 20.15 Uhr im Programm von RTL 2 verfolgen. Der Weg zum Erfolg Mit der Wahl zum "Coke light Mann 2003" hat Coca-Cola Schweiz den "Coke light Mann" erstmals öffentlich gesucht: Jeder, der meinte, dass er das Zeug zum neuen "Coke light Mann" hat, konnte sich zwischen dem 6. Januar und 18. Februar 2003 online mit einem Foto und einem kurzen Steckbrief beweben. Die Internet-Benutzer entschieden dann während fünf Wochen, wer in die nächste Runde kommt. Aus den 25 Wochengewinnern wurden in einem Casting die zehn Schweizer Finalisten gewählt. Die ersten zwei der Schweizer "Coke light Mann" Wahl am 14. März 2003 nahmen letztlich an der Finalshow in Berlin teil. In der Schweiz haben sich 900 Kandidaten zur Wahl gestellt und insgesamt über die drei Länder sogar 10'000 Bewerber. Bilder von der Wahl des Coke light Mann in der Schweiz finden Sie unter: http://www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100461095 ots Originaltext: Coca-Cola AG obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Sabine Baumgartner Coca-Cola AG Tel. +41/1/835'94'74 E-Mail:sabaumgartner@eur.ko.com Internet: http://www.cokelightmann.ch, www.coca-cola.ch
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: