AZ Medien AG

Samir erhält den Aargauer Kulturpreis 2006

    Aarau/Baden (ots) - Der Regisseur und Filmproduzent Samir erhält dieses Jahr den Aargauer Kulturpreis der AZ Medien Gruppe. Die Jury würdigt damit einen innovativen und eigenständigen Filmer, der nicht nur hervorragende eigene Werke geschaffen hat, sondern als Produzent und kulturpolitisch Engagierter zum aktuellen Erfolg des Schweizer Films beigetragen hat.

    Mit dem Melodram "Snow White" hat er letztes Jahr einen Spielfilm in die Kinos gebracht, der uns als eindringliches Sittenbild, durch seine geschickte Schauspielführung und seine Filmsprache begeisterte. Stoff für seine Dokumentarfilme wie "Babylon 2" über Secondos in der Schweiz oder "Forget Baghdad" hat Samir auch in seiner eigenen Biografie gefunden. Geboren wurde er 1955 in Bagdad, 1961 kam er in die Schweiz, wo er in Zürich lebt und arbeitet. Nach einer Lehre als Typograph und Kameramann und nach einer Zeit als "Taugenichts", wie er selber schreibt, begann er Filme zu realisieren und zu produzieren. Wie innovativ 1986 sein Experimentalfilm "Morlove" war, können wir eigentlich erst heute würdigen. Samir kennen zudem nicht nur die Cinéphilen: seine Fernsehkrimis - beispielsweise zwei Ausgaben von "Eurocops" - fesselten mit ihren starken Bildern und ihrem dynamischen Rhythmus ein breites Publikum. Mit Werner "Swiss" Schweizer gründete Samir 1994 die Produktionsfirma "Dschoint Ventschr" - die sich zur Talentschmiede für junge Schweizer Filmerinnen und Filmer gemausert hat. Und was die wenigsten wissen: Samir ist Aargauer, er ist Bürger von Wohlenschwil. Wie er dazu kam, wäre Stoff für einen Samir-Film.

    Die Mitglieder der Jury: Sabine Altorfer (Vorsitz), Sibylle Birrer, Peter Buri, Ludwig Hasler, Stefan Künzli und Maja Wanner.

    Der Aargauer Kulturpreis der AZ Medien Gruppe ist mit 25'000 Franken dotiert. Er wird Samir an einer Feier im August überreicht. Der Preis wurde bisher achtmal verliehen, an die "Scuola Teatro Dimitri", an die Tanzcompagnie "Flamencos en Route", an Egon Ammann, Hugo Suter, Franz Hohler, Ruedi Häusermann, Sonja und Roger Kaysel vom Schweizer Kindermuseum und an Klaus Merz.

    Die AZ Medien Gruppe ist eines der führenden Kommunikationsunternehmen der Schweiz mit Firmen in den Kantonen Aargau, Zürich und Luzern. Sie gibt die Aargauer Zeitung - im Verbund mit der Mittelland Zeitung die drittgrösste, abonnierte Tageszeitung der Schweiz - , verschiedene Wochenzeitungen und zahlreiche Fach- und Special-Interest-Zeitschriften heraus, betreibt Regionalradio- und Regionalfernsehsender und das Internetportal azonline.ch. Abgerundet wird die Palette durch eine Zeitungs- und Kundendruckerei, eine Buchhandlungskette und einen Buchverlag. Hauptmarkt ist der attraktive Wirtschafts- und Lebensraum Mittelland. Stärke und Markenzeichen der AZ Medien Gruppe sind die Vielfalt von Produkten und Dienstleistungen und deren Vernetzung.

ots Originaltext: AZ Medien Ag
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sabine Altorfer
Ressortleiterin Kultur Aargauer Zeitung und Jury-Präsidentin Aargauer
Kulturpreis
Tel. +41/58/200'58'58

Eva Keller
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel. +41/58/200'54'20

    Fotos können über die Pressestelle der AZ Medien Gruppe (Denise
Stalder, Telefon 058 200 54 21) bezogen werden



Weitere Meldungen: AZ Medien AG

Das könnte Sie auch interessieren: