AZ Medien AG

AZ-Medien: Aargauer Kulturpreis geht an Schriftsteller Klaus Merz

    Baden/Aarau (ots) - Der Schriftsteller Klaus Merz wurde am 28.09.05 im Trafo-Saal Baden mit dem Aargauer Kulturpreis ausgezeichnet. Über 370 Gäste feierten den Autor aus dem aargauischen Wynental, der mit seiner Prosa und seinen Gedichten zu den wichtigen zeitgenössischen Stimmen im deutschsprachigen Raum zählt. Der mit 25'000 Franken dotierte Aargauer Kulturpreis wird von der AZ Medien Gruppe zum achten Mal verliehen.

    Klaus Merz hatte schon mit frühen Erzählungen wie "Latentes Material" oder "Tremolo Trümmer" auf sich aufmerksam gemacht. Die Jury würdigt Klaus Merz als "einen engagierten Poeten und Kunstbetrachter, der das Leben in seiner Ganzheit wahrnimmt." Merz verdichte die Welt zu Miniaturen, die den Leserinnen und Lesern einen weiten Imaginationsraum eröffnen. Und "nicht nur der Kultur-Aargau weiss um diese Persönlichkeit, die sich im Spiel mit den präzis gesetzten Worten immer wieder auch im Zwischengelände von philosophischen, kulturellen und politischen Fragen aufhält."

    Er frage sich immer wieder, wie Klaus Merz, dieser durch und durch liebenswerte, lautere und gerade Mensch ein so abgründiges und rätselhaftes Werk geschaffen habe, betonte der Literaturkritiker Manfred Papst in seiner Laudatio. Aber Klaus Merz schaffe die Balance zwischen der Zugewandtheit des Menschen und der Abgeschiedenheit des Künstlers. Klaus Merz selber plädierte in seiner Dankesrede für das Gespräch und die Kunst des Diskurses - der entscheidendsten Kulturleistung.

    Am meisten Resonanz erhielt Klaus Merz 1997 für seinen Roman "Jakob schläft". Der Titel von Merz' Roman animierte den Badener Jazzer Beat Blaser zu einer Komposition. Sein launiges, rhythmisch reiches "Frère Jacques" wurde am gestrigen Abend mit einem Jazz-Nonett erfolgreich uraufgeführt.

    Die bisherigen Preisträger sind Scuola e Teatro Dimitri, Flamencos en route, Verleger Egon Amman, Hugo Suter, Franz Hohler, Ruedi Häusermann sowie Sonja und Roger Kaysel vom Schweizer Kindermuseum.

    Die AZ Medien Gruppe ist eines der führenden Kommunikationsunternehmen der Schweiz. Unsere Firmen sind in den Kantonen Aargau, Zürich und Luzern zu Hause. Der attraktive Wirtschafts- und Lebensraum Mittelland ist unser Hauptmarkt. Die Vielfalt von Produkten und Dienstleistungen sowie ihre Vernetzung sind unsere Markenzeichen. "Leading in communication" ist unsere Vision. Die AZ Medien Gruppe gibt die Aargauer Zeitung (im Verbund mit der Mittelland Zeitung eine der grössten Tageszeitungen der Schweiz) und verschiedene Wochenzeitungen heraus, betreibt stark beachtete Regionalradio- und Regionalfernsehsender, verlegt zahlreiche Fach-, Special-Interest-, Gourmet- und Sportzeitschriften und "powert" das regionale Internetportal azonline.ch. Abgerundet wird die Produkte- und Dienstleistungspalette durch eine Zeitungs- und Kundendruckerei, eine Buchhandlungskette und einen Buchverlag. Die AZ Medien Gruppe baut auf die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen. Unsere Kunden haben vielfältige Kommunikationsbedürfnisse, crossmediale Lösungen sind unsere Stärken.

ots Originaltext: AZ Medien AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Eva Fuchs
Unternehmenskommunikation
Tel. +41/58/200'58'58



Das könnte Sie auch interessieren: