AZ Medien AG

Max Fischer neuer Ressortleiter Wirtschaft der Aargauer Zeitung

Erfahrener Journalist und kompetenter Wirtschaftskenner verstärkt die AZ Baden (ots) - Die Wirtschaftsredaktion der Aargauer Zeitung (AZ) hat einen neuen Chef: Max Fischer, 49, übernimmt ab Mitte Mai dieses Jahres die Ressortleitung. Die AZ-Redaktion erhält damit im Hinblick auf den Mitte September geplanten Relaunch der Zeitung im wichtigen Bereich Wirtschaft, Finanzen und Konsum eine markante Verstärkung. Fischer ist ein Journalist mit breiter Erfahrung und ein profunder Kenner der Wirtschaftswelt. Er ist in Zürich aufgewachsen und hat sich nach der Handelsschule bald einmal dem Journalismus zugewandt. Parallel zur journalistischen Tätigkeit bildete er sich in verschiedenen Feldern der Ökonomie weiter. "Berner Zeitung", "Brückenbauer" und "Schweizer Illustrierte" gehörten zu den ersten Stationen seiner journalistischen Laufbahn. In den 90-er-Jahren arbeitete Max Fischer als Wirtschaftsredaktor, Chefreporter Wirtschaft und Blattmacher beim "Blick" und bei "Cash". In dieser Zeit befasste er sich unter anderem intensiv mit dem kriminellen Finanzjongleur Werner K. Rey, den er im August 1992 an seinem Fluchtort auf den Bahamas aufspürte, und dem illegalen Anlageverein "European Kings Club" (Fischer ist Autor des Buches "Der Club"). Von 1999 bis 2001 war Max Fischer Chefredaktor des Konsummagazins "saldo". In den letzten vier Jahren arbeitete er als Kommunikationsberater bei der Zürcher Contract Media AG. Max Fischer tritt bei der AZ als Ressortleiter Wirtschaft die Nachfolge von Susanne Mühlemann an, die in die Redaktionsleitung des SonntagsBlicks wechselte. Fischer ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt im luzernischen Seetal. ots Originaltext: AZ Medien AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Peter Buri Chefredaktor Aargauer Zeitung Tel. +41/(0)58/200'58'58

Das könnte Sie auch interessieren: