AZ Medien AG

"Mittelland Zeitung"- Partner bereits mit einheitlichem Layout

"Mittelland Zeitung"- Partner bereits mit einheitlichem Layout
Logo Mittelland Zeitung
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Baden (ots) - Das Kooperationsprojekt "Mittelland Zeitung" (Auflage von 200'000 Exemplaren, 374'000 Leserinnen und Leser) ist auf Kurs: Seit Montag, 3. September, erscheinen die vier Zeitungen "Aargauer Zeitung" (AZ), "Solothurner Zeitung" (SZ), "Oltner Tagblatt" (OT) und "Zofinger Tagblatt" mit einem einheitlichen Layout und teilweise bereits mit gleichen Inhalten im Nachrichtenbereich. Fest stehen auch das definitive Logo der "Mittelland Zeitung" (MZ) für die Kommunikation im nationalen Markt sowie die Werbeagentur, welche den MZ-Auftritt gestalten wird. Die von den vier Medienhäusern AZ Medien Gruppe, Vogt-Schild Medien Gruppe, Dietschi AG Olten, Zofinger Tagblatt AG herausgegebenen Tageszeitungen "Aargauer Zeitung" (AZ), "Solothurner Zeitung" (SZ), "Oltner Tagblatt" (OT) und "Zofinger Tagblatt" (ZT) und ihre Kopfblattausgaben erscheinen ab 3. Januar 2002 mit einem gemeinsamen Mantelteil (überregionale Information) sowie massgeschneiderten Kantonal- und Regionalteilen. Mit einer Auflage von 200'000 Exemplaren und 374'000 Leserinnen und Lesern wird die "Mittelland Zeitung" (MZ) die drittgrösste Tageszeitung der Schweiz. Das Kooperationsprojekt "Mittelland Zeitung" hat Anfang September ein erstes, wichtiges Etappenziel erreicht: Die vier Partnerzeitungen verfügen seit Montag, 3. September, über ein einheitliches Erscheinungsbild. Dieses basiert auf dem leicht modifizierten Layout der "Aargauer Zeitung". Auch im inhaltlichen Bereich hat die Zusammenarbeit bereits begonnen: SZ, OT und ZT beziehen einen Teil der nationalen und internationalen Nachrichtenseiten von der AZ. Die durch die Ausnutzung dieser Synergien gewonnenen Ressourcen werden dafür eingesetzt, die Kantonal-, Regional- und Lokalberichterstattung noch weiter auszubauen. Anfang Januar 2002 werden die vier Zeitungen dann mit einem weitgehend identischen Mantelteil erscheinen. Die MZ wird eine einheitlich strukturierte 5-Bund-Zeitung (Bund 1 bis 4 Mantelteil; Bund 5 Regionalteil), wobei in der Anfangsphase drucktechnisch bedingte Abweichungen in der Blattarchitektur möglich sind. Die kommerziellen nationalen Anzeigen erscheinen im Mantelteil, die Stelleninserate in separaten Bünden und die kantonalen und regionalen Anzeigen in den Regional- und Kantonalteilen. Das Logo der "Mittelland Zeitung" für die nationale Kommunikation Ab 3. Januar 2002 erscheinen die vier Zeitungen mit einem einheitlich gestalteten Logo, wobei die Dominanz bei den regionalen Titelbezeichnungen liegt; diese werden mit einem Zusatzstreifen "Mittelland Zeitung" ergänzt. - Für die Kommunikation im nationalen Markt wird ein mit der gleichen Systematik gestaltetes Logo mit dem dominierenden Schriftzug "Mittelland Zeitung" sowie einem Zusatzstreifen mit den vier Zeitungstiteln verwendet. Zürcher Werbeagentur "Glamour Engineering" gestaltet MZ-Werbekampagne Die "Mittelland Zeitung" wird im September mit einer Inseratekampagne in den Fachmedien lanciert. Für den auf den Anzeigenmarkt ausgerichteten Kommunikationsauftritt wurde ein Pitch mit vier Werbeagenturen durchgeführt. Der Entscheid fiel zugunsten der Agentur "Glamour Engineering", Zürich und Paris, aus. Sie gestaltet eine Kampagne, welche die "Mittelland Zeitung" als drittgrösste Tageszeitung der Schweiz und den attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum Mittelland als ihr Hauptmarktgebiet in den Mittelpunkt rücken wird. ots Originaltext: AZ Medien AG obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Ueli Eckstein, Mittelland Zeitung, Tel. +41 56 204 24 24

Das könnte Sie auch interessieren: