AZ Medien AG

Neues AZ-Medienhaus an der Bahnhofstrasse Aarau

Aarau (ots) - Die AZ Medien Gruppe setzt in Aarau ein architektonisches Zeichen: Sie baut zwischen Bahnhofstrasse und Apfelhausenweg für rund 28 Millionen Franken ein neues Medienhaus mit zirka 200 Arbeitsplätzen. Die heute von Teilen der Redaktion der Aargauer Zeitung, Buchhandlung Meissner, AT-Buchverlag, azonline.ch-Produktionsabteilung AZOP sowie weiteren Bereichen genutzten Altbauten verschwinden. Sie machen einem modernen Neubau Platz, der ganz neue architektonische Zeichen im städtebaulichen Kontext der klassizistisch geprägten Bahnhofstrasse setzen wird. Die zukunftgerichtete, innovative Lösung ging aus einem Studienauftrag, den die ABB Immobilien AG im Auftrag der Aargauer Zeitung durchgeführt hat, hervor. Vier renommierte Architekturbüros hatten sich beim Projektwettbewerb mit einer komplexen Ausgangslage auseinanderzusetzen: Städtebaulich und architektonisch war ein funktionell unabhängiger Baukörper zu konzipieren, der eine möglichst flexible Mischnutzung von Läden, Dienstleistungen, Gastronomie und Wohnen ermöglicht. Am besten gelang dies den Badener Architekten Burkard, Meyer & Partner: Dies hat die Jury unter dem Vorsitz von Peter Wanner, Delegiertem des Verwaltungsrates der AZ Medien Gruppe, befunden. Besonderes Merkmal des Neubaus ist die zweischichtige Fassadengestaltung aus Glas. Das Projekt besticht gleichermassen durch seine Integration in den städtebaulichen Kontext und durch seinen transparenten Charakter als Medienhaus. Als solches wird der Neubau auch schwergewichtig genutzt werden: Im Parterre wird sich die Buchhandlung Meissner auf einer um rund die Hälfte vergrösserten Verkaufsfläche ausbreiten. Daneben sind im Erdgeschoss weitere Ladenflächen geplant - so dass von der Bahnhofstrasse bis an den Apfelhausenweg eine durchgehende Ladenfront entsteht, die nur durch den Haupteingang zwischen dem neuen AZ-Medienhaus und dem NAB-Neubau unterbrochen wird. Auf drei unter- und sechs oberirdischen Geschossen entsteht eine Nutzfläche von knapp 12 000 Quadratmetern. Die oberirdische Bruttogeschossfläche beträgt rund 8000 Quadratmeter, das Bauvolumen beziffert sich auf über 46 000 Kubikmeter. Genutzt werden sollen die Flächen und Kuben vor allem durch die AZ Medien Gruppe, aber auch durch andere Parteien. Für Beteiligungen am 28-Millionen-Franken-Vorhaben werden Investoren gesucht. Insgesamt sind rund 200 Arbeitsplätze im Neubau vorgesehen. Im ersten Obergeschoss ist ein Mediencafé geplant - und in der sechsten Etage sollen neun Wohnungen entstehen. Erschlossen wird das Medienhaus via NAB-Parking, die zweigeschossige Parkierungsanlage mit 93 Abstellplätzen kann vom Apfelhausenweg her unterirdisch erreicht werden. Wenn alles nach Plan verläuft, soll bis in einem Jahr die Baubewilligung vorliegen. In diesem Falle könnte schon im Herbst 2002 mit dem Bau begonnen werden. Das bedeutete, dass das neue Medienhaus an der Bahnhofstrasse bis Ende 2004 bezugsbereit wäre. In der Zwischenzeit werden Übergangslösungen für die rund 80 derzeit im Haus an der Bahnhofstrasse domizilierten Arbeitsplätze sowie für die Buchhandlung Meissner gesucht. ots Originaltext: AZ Medien Gruppe Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Peter Wanner Verleger AZ Medien Gruppe Tel.: +41 (0)56 204 20 01 [ 002 ]

Das könnte Sie auch interessieren: