Network Appliance GmbH

Network Appliance kauft Alacritus und baut Vorsprung bei Datensicherung auf Festplatten aus

    Grasbrunn bei München (ots) - Network Appliance wird Alacritus für zirka 11 Millionen US-Dollar in bar übernehmen. Das Privatunternehmen aus Pleasanton, Kalifornien, ist neben Innovationen wie Celestra für serverloses Backup oder die Mitentwicklung am Network Data Management Protocol (NDMP) vor allem für seine Virtual Tape Library (VTL) Software bekannt. Sie sorgt dafür, dass sich Festplatten virtuell in Bandspeicher ummünzen lassen. Die Folge der Maskerade ist ein deutlicher Performance-Gewinn: Auf Bandspeicher ausgelegte Backup-Strukturen lassen sich damit sehr einfach auf schnelle Festplatten umstellen, ohne die bisherigen Prozesse und Einstellungen zu unterbrechen oder zu ändern. Mit dieser Technik erweitert NetApp sein Portfolio an Software zur Sicherung und Wiederherstellung von Enterprise-Daten und vereinfacht Tape-Anwendern den Wechsel vom Tape zur Festplatte.

    Im Dezember 2004 kündigte NetApp eine Lösung an, die Alacritus VTL mit den NetApp NearStore- und FAS-Systemen kombiniert. Sie eignet sich für das Backup von NetApp Storage ebenso wie von UNIX- und Windows-Servern. Die Lösung ist zertifiziert für Backup Software von Bakbone, CA, CommVault, Dantz, EMC/Legato, IBM und Veritas.

    Der Kauf von Alacritus soll bis Ende des 4. Fiskalquartals 2005 abgeschlossen sein.


ots Originaltext: Network Appliance GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Network Appliance GmbH
Thomas Höfer
Tel.: +49-89-900594-127
thoefer@netapp.com

stautner & stautner consulting . pr . communications
Heike Stautner
Tel.: +49-89-230877-12
info@stautner.com



Weitere Meldungen: Network Appliance GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: