VOGUE

Mit Etikette den Kopf fürs Wesentliche frei haben

München (ots) - "Je weiter man aufsteigen will, desto wichtiger ist es, dass man seine Benimmregeln gelernt hat", weiss Psychologin Claudia Enkelmann, die Führungskräfte berät und über Höflichkeit promoviert. "Wer gute Manieren an den Tag legt, beweist Respekt vor seinem Gegenüber. Das ist ein Zeichen von Niveau, man signalisiert damit soziale und fachliche Kompetenz." Das berichtet die Zeitschrift "Vogue Business". Wer Etikette beherrsche, sei souveräner, weil er den Kopf fürs Wesentliche frei habe. Turnschuhe zum Anzug könnten in Ordnung sein, beim Gespräch lässig die Hände in den Hosentaschen zu vergraben gehe schon nicht mehr. Die Grenze zwischen eigenem Stil und gar keinem Stil sei manchmal hauchdünn. Höfliche Umgangsformen schafften ein Fundament, auf dem sich auch Fremde miteinander unterhalten könnten. "Höflichkeit bedeutet, die richtige Mischung aus Distanz und Nähe zu wahren" sagt Claudia Enkelmann. Konkret heisse das, etwa eine Armlänge Abstand zu seinem Gegenüber zu halten, näher zu treten, verletze bereits den Intimbereich. Vorstellen sollte selbstverständlich sein, wenn Fremde aufeinander träfen. "Höflich zu sein bedeute nicht, zu allem Ja und Amen zu sagen", so Susanne Helbach-Grosser, die Benimmkurse gibt und das Institut Takt und Stil leitet. "Im Gegenteil. Wer höflich ist, setzt sich leichter durch. Weil das Gegenüber ein freundliches Nein besser akzeptieren kann als ein hingemuffeltes." Was oft fehle sei das Gespür für kleine Gesten: Den Menschen ins Gesicht sehen, sie beim Namen nennen. Damit signalisiere man nämlich: Ich interessiere mich für dich. Egal, wie eilig man es hat. Ein Danke müsse immer drin sein. Auch kleine Aufmerksamkeiten täten dem Betriebsklima gut: Die Tür aufhalten oder mal ein Grusskärtchen schreiben. "Noch nie waren Etikette-Regeln so vielschichtig wie heute" meint Susanne Helbach-Grosser. Ihr Tipp: "Gucken sie, was üblich ist, fragen sie nach, wie was gehandhabt wird. Bleiben Sie natürlich, und erhalten sie sich ihren Humor." Diese Meldung ist unter Quellenangabe von "Vogue Business" zur Veröffentlichung frei. VOGUE BUSINESS 02/01 ist ab 09. Mai 2001 im Handel. ots Originaltext: Vogue Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Ingrid Hedley Condé Nast Verlag Ltg. Public Relations Tel. +49 89 38104-142 E-Mail: IHY@Vogue.de

Das könnte Sie auch interessieren: