Emmentaler Switzerland

Erfolgreiche Delegiertenversammlung 2017 von Emmentaler Switzerland

ein Dokument zum Download

Bern (ots) - An der Delegiertenversammlung vom 20. April 2017 in der Festhalle Seepark in Sempach/LU präsentierte Emmentaler Switzerland die Resultate des Geschäftsjahres 2016. Die ordentlichen Geschäfte wurden von den Delegierten einstimmig angenommen. Emmentaler Switzerland hält an der eingeschlagenen Premium-Strategie fest, um den Preis des hochwertigen Naturproduktes Emmentaler AOP beizubehalten. Im Marketing tragen die Verschiebung zu frontorientierten Marketingmassnahmen und der gezielte Einsatz der Markenbotschafter Moderatorin Michelle Hunziker, Schwingerkönig 2013 Matthias Sempach und Schwingerkönigin 2016 Sonia Kälin Früchte. Zum Abschluss der Delegiertenversammlung veröffentlichte die Sortenorganisation traditionsgemäss die Rangliste der Emmentaler-AOP-Käsereien und zeichnete die zehn besten Emmentaler-AOP-Käsereien für das Produktionsjahr 2016 aus.

Rückblick auf ein anspruchsvolles Geschäftsjahr 2016

Emmentaler-Switzerland-Präsident Heinz Wälti erwähnte in seinem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2016 die Frankenstärke, welche für den Emmentaler AOP mit 70 Prozent Exportanteil nach wie vor eine grosse Herausforderung darstellt. Er akzentuierte die Wichtigkeit, die Premium-Marke Emmentaler AOP gegenüber Nachahmerprodukten zu stärken; Letzteres insbesondere durch die Betonung der nachhaltigen und naturnahen Produktionsweise und der hohen Tierschutzstandards, die für Emmentaler AOP gelten und stetig an Wichtigkeit gewinnen. Stefan Gasser, Direktor Emmentaler Switzerland, rief den Delegierten anschliessend die intensiven und erfolgreichen Verkaufs- und Marketingaktivitäten im Berichtsjahr in Erinnerung, beispielsweise die neuen Produktvarianten wie Convenience-Scheibenverpackungen in Deutschland. Zudem trug die Verlagerung zum frontorientierten Point-of-Sale- und Handelsmarketing Früchte. In diesem Zusammenhang waren insbesondere die Aktionen mit den beliebten Markenbotschaftern Michelle Hunziker, Matthias Sempach und Sonia Kälin ausgesprochen wirksam. Emmentaler Switzerland freut sich, dass die drei Persönlichkeiten auch 2017 die Marke aktiv unterstützen und helfen, sie mit Emotionen und Kundennutzen aufzuladen.

Marktsituation und Qualität

Das überarbeitete Reglement und die Mengensteuerung 3.0 trat per 1. Mai 2016 in Kraft und stiess bei den Emmentaler-AOP-Produzenten auf positives Echo. Die Mengensteuerung 3.0 ermöglicht es, die Produktion relativ genau den Absatzmöglichkeiten anzupassen. Besonders erfreulich ist die erneut sehr hohe Qualität von Emmentaler AOP im Geschäftsjahr 2016. Im Wintersemester erreichten über 73% und im Sommersemester gar 77% eine Spitzenqualität von 19 bis 20 von den maximal möglichen 20 Taxationspunkten.

Ja zur Beteiligung an der Emmentaler Schaukäserei

Die Delegierten stimmten klar für eine Beteiligung von Emmentaler Switzerland an der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern i.E. und legten damit den Grundstein für eine Zusammenführung.

Auszeichnung der Top-Käsereien 2016: viermal Gold!

Traditionsgemäss wurden am Ende der Delegiertenversammlung die zehn besten Emmentaler-AOP-Käsereien des vergangenen Jahres geehrt. Als Premiere gewannen gleich vier Käsereien mit der identischen Punktzahl von 19.8333 ein Gold-Diplom. Es waren dies die Käserei Längacker in Rüeggisberg, die Käserei Oberbütschel in Oberbütschel, die Berg-Käserei Oberei in Süderen sowie die Käserei Winon in Beromünster. Die zehn Diplome wurden durch Schwingerkönigin Sonia Kälin und Schwingerkönig Matthias Sempach gemeinsam mit Fritz Sommer, Leiter Qualität/Produktion/Technik, an die glücklichen Sieger überreicht.

Überraschungsgast Luca Hänni

Die Delegiertenversammlung 2017 hielt zudem eine musikalische Überraschung bereit: Luca Hänni begeisterte unplugged gemeinsam mit Gitarrist Slädu und Pianist Manuel Halter. Der mitreissende Sound des Trios und das strahlende Wetter stellten den perfekten Ausklang einer gelungenen Delegiertenversammlung 2017 dar.

Bilder unter: http://ots.ch/ik41q (abrufbar ab 20. April 2017, 18.30)

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Emmentaler Switzerland
Stefan Gasser
Direktor
Telefon +41 31 388 42 44
s.gasser@emmentaler.ch


Das könnte Sie auch interessieren: