Roche Pharmaceuticals

Der raffinierte Wirkstoff Xeloda erweist sich jetzt bei Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs als lebensverlängernd

    Basel, Schweiz, November 2 (ots/PRNewswire) -

    - Die ersten Xeloda Ergebnisse belegen Überlebensvorteile bei diesem tödlichen Krebs

    Die Zwischenanalyse der grössten Phase III Studien zur Firstline-Behandlung bei fortgeschrittenem Pankreaskarzinom zeigen, dass die Ergänzung der Standardchemotherapie (Gemcitabin) durch Xeloda(R) (Capecitabin) das Leben der Patienten signifikant verlängert. Die Studie ergab, dass bei den mit Xeloda und Standardchemotherapie behandelten Patienten ein Patient von vieren nach einem Jahr noch am Leben war, verglichen mit einem von fünfen bei einer Standardchemotherapiebehandlung allein. Diese bemerkenswerten Ergebnisse wurden heute auf der European Cancer Conference (ECCO) in Paris zum ersten Mal bekannt gegeben.

    "Die Ergebnisse sind höchst interessant und bieten den von Bauchspeicheldrüsenkrebs Betroffenen, die im Allgemeinen nur eine kurze Lebenserwartung haben, neue Hoffnung", sagte Professor John Neoptolemos, Chirurg und Onkologe an der Abteilung für Chirurgie und Onkologie des Royal Liverpool University Hospital. "Seit Beginn der Studie im Mai 2002, habe ich sehr viel mehr Patienten, die nach einem Jahr oder länger, dank der Kombinationstherapie mit Xeloda immer noch am Leben sind. Ich habe nie zuvor so viele Patienten dieses Ziel erreichen sehen", fügte er hinzu.

    Pankreaskarzinom ist eine der aggressivsten Krebsformen und die fünfthäufigste Ursache aller Krebstode in den entwickelten Ländern. In Europa werden jährlich ca. 78.000 und in den USA 30.000 neue Pankreaskarzinom-Fälle diagnostiziert (1). Es stehen nur wenige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

    Der Leiter der Studie, Professor David Cunningham, sagte: "Das ist das erste Mal, dass die Kombination von Gemcitabine mit einem anderen zytotoxischen Wirkstoff bei Patienten mit inoperablem Pankreaskarzinom erfolgreich ist. Die Untersuchungsergebnisse sind daher ein wichtiger Meilenstein. Die Kombination von Gemcitabin und Capecitabin sollte jetzt als eine der Standardbehandlungen bei Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom betrachtet werden".

    "Die ermutigenden Ergebnisse mit Xeloda versprechen den von dieser tödlichen und nur schlecht zu behandelnden Krankheit betroffenen Patienten Überlebensvorteile und eine Verbesserung ihrer Lebensqualität. Diese neuesten Ergebnisse ergänzen die jüngsten, positiven Empfehlungen der FDA für Tarceva bei Pankreaskarzinom. Darüber hinaus hat Roche Studien mit Avastin bei Pankreaskarzinom in die Wege geleitet", erklärte William M. Burns, CEO von Roche Pharma. "Wir haben Zulassungsanträge für Tarceva bei Pankreaskarzinom in der Europäischen Union und anderen Ländern der Welt eingereicht".

    Redaktionelle Hinweise:

    In dieser, von Cancer Research UK finanzierten und entworfenen, randomisierten Studie wurde die Überlebensrate bei Behandlung mit Gemcitabin allein und der Kombinationsbehandlung mit Gemcitabin und Xeloda verglichen. Sie umfasste 533 zuvor unbehandelte Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem Pankreaskarzinom. Die Patienten, die eine Kombinationstherapie erhielten, lebten bei annehmbarem Toxizitätsniveau signifikant länger als diejenigen, die nur die Standardtherapie bekamen (mediane Überlebensdauer 7,4 gegen 6 Monate, HR = 0,80). Nach 12 Monaten war in der mit Xeloda plus Gemcitabin behandelten Gruppe der Prozentsatz der noch lebenden Patienten höher als in der nur mit Chemotherapie behandelten (26 % gegenüber 19 %).

    Informationen zu Xeloda

    Xeloda ist in über 90 Ländern weltweit zugelassen, u.a. in der EU, den USA, Japan, Australien und Kanada.

    Roche erhielt im Jahre 2001 für die meisten Ländern (u.a. die EU und die USA) die Marktzulassung für Xeloda als First-Line Monotherapie (Einzelmedikament) zur Behandlung von metastasierenden kolorektalen Karzinomen (kolorektale Karzinome, die sich auf andere Körperteile ausgebreitet haben). Xeloda wurde im März 2005 auch von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMEA) und im Juni 2005 von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) als adjuvante (postoperative) Behandlung bei Darmkrebs zugelassen.

    Xeloda ist in Kombination mit Taxotere(R) (Docetaxel) für Frauen mit metastasierendem Brustkrebs zugelassen (Brustkrebs, der sich auf andere Körperteile ausgebreitet hat), bei denen die Krankheit im Anschluss an eine intravenöse (iv) Chemotherapie mit Anthrazyclinen fortgeschritten ist. Die Xeloda-Monotherapie ist auch als Behandlung bei Patientinnen angezeigt, deren metastasierender Brustkrebs gegenüber anderen chemotherapeutischen Wirkstoffen wie Paclitaxel und Anthrazyclinen resistent ist. Xeloda ist in Südkorea als First-Line Behandlung bei metastasierendem Magenkrebs zugelassen.

    Informationen zu Roche

    Roche, mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der weltweit führenden, forschungsorientierten Gesundheitskonzerne in den Bereichen Pharmaka und Diagnostika. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, trägt das Unternehmen auf breiter Basis zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Menschen bei. Roche ist einer der weltweit bedeutendsten Anbieter von Diagnostika, der grösste Hersteller von Krebs- und Transplantationsmedikamenten und nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein. Im Jahre 2004 erzielte die Pharmaabteilung einen Umsatz von 21,7 Milliarden Schweizer Franken und die Abteilung für Diagnostika verzeichnete Umsätze in Höhe von 7,8 Milliarden Schweizer Franken. Roche beschäftigt rund 65.000 Mitarbeiter in 150 Ländern und unterhält Forschungs- und Entwicklungskooperationen sowie strategische Allianzen mit zahlreichen Partnern. So hält Roche z.B. Mehrheitsbeteiligungen an Genentech und Chugai.

    Alle in dieser Pressemitteilung benutzten, bzw. erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.

@@start.t1@@      Weiter zur Verfügung stehenden Informationen (bitte wenden Sie sich an
      die Ansprechpartner für die Presse):
      - Pankreaskrebs, Hintergrundinformation für die Presse
      - Informationsblatt zu Xeloda
      Ansprechpartner Presse:
      Julia Pipe
      International Communications Manager
      Tel.: +41-79-263-9715
      E-Mail: julia.pipe@roche.com
      Donna Lindquist
      Shire Health International, New York
      Tel.: +1-212-329-6254
      E-Mail: donna.lindquist@newyork.shirehealth.com
      Cancer Research, Ansprechpartner für die britische Presse:
      Paul Thorne
      Tel.: +44-(0)207-061-8300
      E-Mail: Paul.Thorne@cancer.org.uk
      Nick Stewart
      Tel.: +44-(0)207-061-8300
      E-Mail: nick.stewart@cancer.org.uk
      Quellenhinweise:
      1. Ferlay J et al. GLOBOCAN 2002: Cancer Incidence, Mortality and
          Prevalence Worldwide. IARC CancerBase No5, version 2.0, Lyon; IARC
          Press 2004@@end@@

ots Originaltext: Roche Pharmaceuticals
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner Presse: Julia Pipe International Communications
Manager, Tel.:
+41-79-263-9715, E-Mail: julia.pipe@roche.com, Donna Lindquist, Shire
Health International, New York Tel.: + 1-212-329-6254, E-Mail:
donna.lindquist@newyork.shirehealth.com. Cancer Research UK Media
Relations Ansprechpartner: Paul Thorne, Tel.: +44-(0)207-061-8300,
E-Mail: Paul.Thorne@cancer.org.uk, Nick Stewart Tel.:
+44-(0)207-061-8300 E-Mail: nick.stewart@cancer.org.uk.



Weitere Meldungen: Roche Pharmaceuticals

Das könnte Sie auch interessieren: