Sunrise Communications AG

Sunrise startet erstes Pilotprojekt für Mobile Payment

Sunrise startet erstes Pilotprojekt für Mobile Payment
Sunrise, Mobile Payment (NFC)

Zürich (ots) - Sunrise hat sich in Zusammenarbeit mit Oberthur Technologies Deutschland GmbH und einem führenden Schweizer Kreditkarten-Processor auf ein Pilotprojekt im Bereich Near-Field-Communication (NFC) Payment für Mobilfunkgeräte geeinigt. Bereits Ende des vergangenen Jahres haben die Partner, mit Unterstützung von MasterCard Europe, eine erste erfolgreiche Lösung über ein Smartphone lanciert. Ein erster Pilotversuch mit einer Mobile Payment fähigen NFC-SIM-Card wird im März gestartet. Damit steht Sunrise einmal mehr bei innovativen Produkten und Dienstleistungen an vorderster Front.

Bezahlen per Handy ist bei Sunrise schon heute möglich. Zum Beispiel an vielen Verpflegungsautomaten via SMS über das Micropayment-System "Smarpay" (Smarcom). In Zukunft sollen mit Hilfe der Near-Field-Communication (NFC) Technologie auf Basis der bereits weltweit verfügbaren PayPass Technologie von MasterCard noch breitere Anwendungsmöglichkeiten realisiert werden. Kontaktloses Zahlen über das Mobiltelefon ist die Technologie der Zukunft. Schon heute ist kontaktloses Bezahlen mit Smartphones in vielen Ländern möglich und soll nun auch in der Schweiz Einzug halten. Die Kommunikation und damit der Zahlvorgang erfolgen hierbei zwischen dem Mobiltelefon und einem Zahlterminal via NFC Technologie. Voraussetzung ist ein Mobiltelefon mit einem integrierten NFC-Chip. Spezielle SIM Karten, die mit einem zusätzlichen Sicherheitselement ausgestattet sind, ermöglichen, dass Mobile Payment mit jedem kompatiblen NFC-fähigen Endgerät vorgenommen werden kann.

Mit der angestrebten NFC Payment Lösung will Sunrise ihren Kunden das schnelle, bequeme und sichere kontaktlose Bezahlen via mobile Handset ermöglichen. In einem ersten Schritt können Beträge bis zu CHF 40.- ohne Angabe von PIN Code und Unterschrift bezahlt werden. Später sollten auch höhere Beträge möglich sein. Sämtliche Transaktionen werden über den Herausgeber der Kreditkarte abgerechnet. Der vereinfachte und trotzdem sichere Bezahlvorgang bietet sowohl für den Karteninhaber als auch die Akzeptanzstelle Vorteile und entspricht einem künftig wachsenden Kundenbedürfnis. Die neue Zahlmethode wird im Rahmen des Pilotversuchs intensiv getestet. Mit diesem Projekt wird Sunrise wertvolle Erfahrungen im Bereich NFC Payment sammeln, um später eine adäquate Infrastruktur aufbauen zu können.

Wie das Portemonnaie begleitet das Handy heutzutage die meisten Menschen sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit. Die weite Verbreitung der Smartphone-Alleskönner und die zunehmende Anzahl von NFC-fähigen Mobiltelefonen wird diese Bezahlmethode alltagstauglich machen. Angesichts dieser Entwicklung ist es naheliegend und folgerichtig, die Geräte auch als elektronisches Portemonnaie zu verwenden. Die mobile Kreditkartenlösung, die auf internationalen Standards basiert, ist weltweit bei NFC-fähigen Terminals einsetzbar, wo schon heute kontaktlos mit PayPass bezahlt werden kann. Sie wird dem Mobile Payment zum wirklichen Durchbruch verhelfen.

Kontakt:

Sunrise Medienstelle
Sunrise Communications AG
Binzmühlestrasse 130
8050 Zürich
Media Hotline: 0800 333 000
media@sunrise.net
www.sunrise.ch


Das könnte Sie auch interessieren: