Sunrise Communications AG

Hochwasser - Ausfall von Glasfaserkabeln und 24 Antennen: sunrise Dienstleistungen von Unwetter betroffen

      Z├╝rich (ots) - Die Unwetter in der ganzen Schweiz betreffen auch
Telekommunikationseinrichtungen von sunrise. In der Zentralschweiz
(Raum Z├╝rich ┬ľZug-Luzern)und im Berner Oberland (Interlaken-
Hergiswil) haben die Wassermassen drei Glasfaserkabel entlang des
SBB-Trasses untersp├╝lt. Zudem sind in der Innerschweiz (Raum Sarnen,
Engelberg OW, Stans NW und Altdorf UR) und im Berner Oberland (Raum
Interlaken-M├╝rren-Grindelwald) aktuell 24 Mobilfunkantennen ausser
Betrieb. sunrise setzt alles daran, die Sch├Ąden schnellstm├Âglich zu
beheben. sunrise offeriert zudem Swisscom technische Zusammenarbeit
in Gebieten, wo Probleme bestehen. Der betroffenen Bev├Âlkerung wird
volle Unterst├╝tzung zugesichert. Notrufe (Nummer112) ├╝ber das Handy
k├Ânnen abgesetzt werden, wenn mindestens eines der drei Schweizer
Mobilfunknetze verf├╝gbar ist.

    sunrise gibt bekannt, dass die Unwetter in der ganzen Schweiz auch Telekommunikationseinrichtungen in Mitleidenschaft gezogen haben. Zudem hat sunrise Swisscom kontaktiert, um die Sch├Ąden in enger Zusammenarbeit zu beheben und bietet ihre Dienste und Unterst├╝tzung an.

    So sind bei sunrise im Raum Zentralschweiz 3 Glasfaserkabel ausgefallen, die entlang der Schienenstr├Ąnge der SBB verlaufen und untersp├╝lt wurden. Die Dienstleistungen zahlreicher Gesch├Ąftskunden von sunrise sind deshalb teilweise eingeschr├Ąnkt. sunrise setzt sich mit den Betroffenen in Verbindung und informiert sie pers├Ânlich ├╝ber die Auswirkungen der ├ťberflutungen. sunrise rechnet mit einer baldigen technischen L├Âsung, bei der der Datenverkehr umgeleitet wird.

    Ebenfalls aufgrund der Unwetter sind in den Regionen Innerschweiz (Kantone Ob- und Nidwalden, Uri) und Berner Oberland (Raum Interlaken-M├╝rren-Grindelwald) 24 Mobilfunkantennen ausser Betrieb. Endger├Ąte haben in den betroffenen Gebieten keinen Empfang. Wo Empfang besteht, kann es zu ├ťberlastungen kommen.

    Die Bev├Âlkerung wird deswegen gebeten, Handys sparsam zu benutzen, um keine Kapazit├Ąten f├╝r die Rettungskr├Ąfte zu belegen. Notrufe (112) ├╝ber das Handy k├Ânnen abgesetzt werden, wenn mindestens eines der drei Schweizer Mobilfunknetze verf├╝gbar ist.

    sunrise kann das genaue Ausmass des Schadens heute noch nicht absch├Ątzen. Ebensowenig kann gesagt werden, bis wann alle Dienstleistungen wieder einwandfrei funktionieren. sunrise setzt zusammen mit den anderen Anbietern alles daran, der Bev├Âlkerung schnellstm├Âglich wieder die gewohnte Servicequalit├Ąt zur Verf├╝gung zu stellen und sichert allen Betroffenen ihre volle Unterst├╝tzung zu. ├ťber die weitere Entwicklung im Zusammenhang mit den Unwettersch├Ąden wird regelm├Ąssig informiert.

sunrise

    sunrise ist die f├╝hrende unabh├Ąngige Telekommunikationsanbieterin der Schweiz. 2,2 Millionen aktive Kundinnen und Kunden nutzen Dienstleistungen von sunrise in den Bereichen Mobiltelefonie, Festnetz und Internet. GSM-Dualband-Netz versorgt ├╝ber 99% der Bev├Âlkerung mit modernsten Mobilfunkdienstleistungen. Ein leistungsf├Ąhiges Glasfasernetz mit einer Gesamtl├Ąnge von ├╝ber 7000 km erm├Âglicht ein fl├Ąchendeckendes Angebot von hochwertigen Sprach- und Datendiensten. Als Gr├╝ndungsmitglied der Starmap Mobile Alliance, einem Verbund f├╝hrender europ├Ąischer Mobilfunkanbieter, verschafft sunrise ihren Kundinnen und Kunden auch im Ausland Zugang zu erstklassigen Dienstleistungen. sunrise ist eine Marke der TDC Switzerland AG. Deren Aktienkapital befindet sich zu 100% im Besitz der TDC Group.

sunrise Media-Hotline
Thurgauerstrasse 60
Postfach 8322
8050 Z├╝rich
Tel.         0800'333'000
Fax          +41/58/777'61'67
E-Mail:    media@sunrise.net
Internet: http://www.sunrise.ch



Weitere Meldungen: Sunrise Communications AG

Das könnte Sie auch interessieren: