Sunrise Communications AG

sunrise wird exklusive Mobilfunkpartnerin des CERN

    Zürich (ots) - Die Telekommunikationsanbieterin sunrise hat die Installation eines neuen Mobilfunknetzes mit rund 40 Antennenstandorten im Umfeld des neuen Teilchenbeschleunigers "LHC" (Large Hadron Collider, grosser Hadronbeschleuniger) des Europäischen Forschungslaboratoriums für Teilchenphysik (CERN) im schweizerischen-französischen Grenzgebiet abgeschlossen. Seit dem 5. Januar 2004 verfügen die Mitarbeitenden des CERN über ein brandneues, von sunrise aufgebautes Mobilfunknetz. Es ersetzt das alte Netz, dessen Infrastruktur vom schweizerischen Ex-Monopolisten im Telekommunikationsbereich nun abmontiert wird.

    Mit Beginn des neuen Jahres wurden auch die SIM-Karten der rund 2500 ständigen Mitarbeiter des CERN sowie der 6500 jährlichen "Gäste", die ebenfalls auf dem Gelände des Laboratoriums arbeiten, ausgetauscht. Um das neue Netz nutzen zu können, mussten die internationalen Mitarbeitenden einfach ihr Handy öffnen, den elektronischen Chip der Ex-Monopolistin durch jenen von sunrise ersetzen und das Mobiltelefon wieder einschalten.

    Damit dieses Projekt mit internationaler Reichweite unter den bestmöglichen Bedingungen vonstatten gehen konnte, haben sunrise und das CERN alles daran gesetzt, den Ablauf für die CERN-Mitarbeitenden möglichst zu vereinfachen: der auf den alten Chips gespeicherte Inhalt der elektronischen Telefonbücher wurde deshalb zuerst kopiert und danach auf die neuen Chipkarten, die im Dezember 2003 verteilt wurden, übertragen.

    Das im schweizerisch-französischen Grenzgebiet errichtete neue Netz besteht aus 42 Antennenstandorten und fünf Repeatern. Diese stellen die oberirdische Innen- und Aussenabdeckung sowie die unterirdische Innenabdeckung im zukünftigen Teilchenbeschleuniger "LHC", der 2007 eingeweiht wird, sicher. Die Antennenstandorte erstrecken sich über einen Umkreis von 27 km und befinden sich auf schweizerischem und französischem Staatsgebiet. Diese Besonderheit ermöglicht es sunrise als einziger Mobilfunkanbieterin der Schweiz, ihrer Kundschaft ein eigenes Netz mit grenzübergreifender Abdeckung zur Verfügung zu stellen. Dies zum nationalen und daher besonders günstigen Tarif.

    Der Abschluss dieses Projekts bringt somit grosse Vorteile für die Grenzgänger dieser Region, die in Zukunft nicht mehr das Roaming über einen ausländischen Partner beanspruchen müssen, um von der anderen Seite der Grenze aus zu telefonieren. Zudem ist das Projekt auch aus einem anderen Grund ein bedeutender Erfolg: Der Tunnel des LHC ist einer der längsten europäischen Tunnels, die über eine Mobilnetzabdeckung verfügen. Schliesslich war es wegen der kreisförmigen Bauweise des "LHC" besonders schwierig, eine befriedigende Abdeckung zu gewährleisten, da sich die Funksignale innerhalb des Kreises abschwächten.

    Eine weitere Herausforderung für die sunrise Ingenieure bestand darin, dass nach der Inbetriebnahme des LHC im Jahr 2007 im Tunnel Teilchenbeschleunigungen durchgeführt werden. Damit die Mobilfunkausrüstung von sunrise auch unter solchen Bedingungen funktioniert, musste sie in speziellen Zellen installiert werden, um eine interferenzfreie Übertragung zu garantieren.

    Nicht nur der Bau dieses Mobilfunknetzes stellt einen grossen Erfolg für sunrise dar, sondern auch mehrere, in diesem Gebiet einzigartige Applikationen, die die Telekommunikationsanbieterin dem CERN zur Verfügung stellt. Um die Anforderungen der internationalen Forscher erfüllen zu können, hat sunrise topmoderne Services entwickelt und implementiert, wie beispielsweise die dedizierte und kostenlose E-Mail/ SMS-Schnittstelle, die es den Angestellten am CERN erlaubt, mit ihren Mobiltelefonen SMS und E-Mails auszutauschen.

    Eine weitere interessante Neuheit besteht darin, dass das CERN-Netz über eine sichere GPRS-Verbindung mit Authentifizierung und fester IP-Adresse für die Terminals verfügt. Es besteht kein Zweifel, dass diese noch neuartige Funktion in Kürze auch andere Unternehmenskunden von sunrise interessieren wird. Doch damit nicht genug: Die beiden Partner streben langfristig weitere Applikationsentwicklungen an.

    sunrise

    sunrise ist eine Marke von TDC Switzerland AG, dem Zusammenschluss der bisherigen Telekommunikationsunternehmungen diAx und sunrise. Die TDC Group hält 100% des Aktienkapitals der TDC Switzerland AG. sunrise bietet ihren Kunden/-innen modernste Telekommunikations-Dienstleistungen in den Bereichen Mobiltelefonie, Festnetz und Internet. Das sunrise Mobilnetz besitzt die modernste GSM-Dualband-Infrastruktur der Schweiz und versorgt bereits 98% der Bevölkerung mit Mobilfunk. Mit einer Gesamtlänge von 7000 Kilometern bietet sunrise ein qualitativ hochstehendes und leistungsfähiges Glasfasernetz - schweizweit. sunrise beschäftigt rund 2500 Mitarbeiter/-innen.

ots Originaltext: sunrise TDC Switzerland AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
sunrise Media-Hotline
Thurgauerstrasse 60
Postfach 8322
8050 Zürich
Tel.         0800'333'000
Fax          0800'333'001
E-Mail:    media@sunrise.net
Internet: http://www.sunrise.ch



Weitere Meldungen: Sunrise Communications AG

Das könnte Sie auch interessieren: