BMW Group

BMW Group erzielt im August neue Absatz-Bestmarke

München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 
 - Auslieferungen stiegen um 14,8% auf 139.648 Fahrzeuge
 - Marke BMW setzt in ersten acht Monaten über eine Mio. Fahrzeuge ab
 - Robertson: Sind im Gesamtjahr wie geplant auf Wachstumskurs
 

Die BMW Group hat im August mit weltweit 139.648 ausgelieferten Fahrzeugen eine neue Bestmarke in diesem Monat erzielt. Das entspricht einem Zuwachs von 14,8% gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres (121.628). In den ersten acht Monaten des Jahres wurde mit 1.246.528 abgesetzten Fahrzeugen und einem Plus von 7,7% gegenüber dem vergangenen Jahr (1.157.807) ebenfalls ein neues Allzeithoch erreicht.

"Die BMW Group hat im Monat August eine neue Absatzbestmarke erzielt. Wir haben in den ersten acht Monaten eines Jahres erstmals über einem Million Fahrzeuge der Marke BMW ausgeliefert. Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, auch im Gesamtjahr wie geplant einen Absatzzuwachs zu erzielen. Wir haben heute auf der IAA mit dem BMW 4er Coupé und der dritten Generation des BMW X5 zwei neue Modelle vorgestellt, die bis zum Jahresende für weitere Wachstumsimpulse sorgen dürften", sagte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, auf der 65. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main.

Im Berichtsmonat stieg der weltweite Absatz von Fahrzeugen der Marke BMW um 15,6% auf 118.743 Einheiten (Vj. 102.742). Viele Modellsegmente verzeichneten ein starkes Wachstum: Der Absatz des BMW 3er sprang um 38,6% auf 34.943 Einheiten (Vj. 25.215). Die Nachfrage nach dem BMW X3 blieb weiterhin hoch, die Verkaufszahlen stiegen um 7,3% auf 10.532 Fahrzeuge (Vj. 9.816). Die Erfolgsgeschichte des BMW 5er setzte sich im abgelaufenen Monat mit 28.364 abgesetzten Einheiten fort (Vj. 23.341/ +21,5%). Oberklasse-Modelle der Marke BMW erfreuten sich ebenfalls großer Nachfrage, wie beispielsweise der BMW 6er mit 1.976 Verkäufen (Vj. 1.747/ +13,1%) und das Flaggschiff des Unternehmens, der BMW 7er, der an 4.764 Kunden ausgeliefert wurde (Vj. 3.787/ +25,8%). Seit Jahresbeginn wurden weltweit 1.051.595 Fahrzeuge der Marke BMW abgesetzt (Vj. 963.141, +9,2%).

MINI verzeichnete im August mit weltweit 20.653 ausgelieferten Automobilen (Vj. 18.672/ +10,6%) ebenfalls einen neuen Höchstwert. Der Absatz des MINI Hatch stieg im vergangenen Monat um 22,5% auf 9.662 Einheiten (Vj. 7.886), und die Auslieferungen des MINI Cabrio kletterten um 8,2% auf 1.548 Fahrzeuge (Vj. 1.431). Zuwächse wurden unter anderem in Asien verzeichnet: Auf dem chinesischen Festland (2.460/ +31.1%) und in Südkorea (550/ +22,2%) legte der Absatz jeweils deutlich zu. Von Januar bis August lagen die weltweiten Absatzzahlen von MINI mit 192.966 an Kunden ausgelieferten Automobilen auf dem Niveau des Vorjahres (192.651/ +0,2%).

Die Nachfrage nach Fahrzeugen der BMW Group in Asien und in Amerika besonders hoch. Dort verzeichnete das Unternehmen im Berichtsmonat hohe zweistellige Wachstumsraten.

In Asien lieferte das Unternehmen 48.620 Fahrzeuge aus, was gegenüber dem August letzten Jahres einer Zunahme um 27,9% entspricht (38.002). Das chinesische Festland verzeichnete 34.166 Auslieferungen, ein Plus von 34,6%. (25.377). Der Absatz in Südkorea stieg um 37,7% auf 3.810 Fahrzeuge (Vj. 2.766). Im Jahresverlauf verkaufte die BMW Group in Asien 367.441 Fahrzeuge (Vj. 312.059/ +17,7%), darunter 249.160 Einheiten auf dem chinesischen Festland (Vj. 207.425/ +20.1%).

Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Monat mit insgesamt 37.672 verkauften Fahrzeugen und einem Plus von 29,3% (Vj. 29.142) auch ein starkes Wachstum in Amerika. In den USA wurden 30.546 Fahrzeuge der Marken BMW und MINI ausgeliefert, ein Plus von 35,4% gegenüber August letzten Jahres (22.553). Von Januar bis August setzte die BMW Group in Amerika 288.189 Fahrzeuge ab (Vj. 256.838/ +12,2%), davon 233.326 Einheiten in den USA (Vj. 208.268/ + 12,0%).

In Europa lagen die Absatzzahlen der BMW Group im August mit 48.218 ausgelieferten Fahrzeugen leicht unterhalb des letztjährigen Vergleichsmonats (Vj. 49.354/ -2,3%). Das Unternehmen verzeichnete in Deutschland 20.241 Zulassungen, ein Plus von 12,8% (Vj. 17.952). Ein wichtiger Wachstumstreiber war der BMW 3er. Im bisherigen Verlauf des Jahres entwickelten sich die Absatzzahlen des Unternehmens in Europa stabil. Bis dato wurden 548.148 Fahrzeuge ausgeliefert (Vj. 547.378/ +0,1%). In Deutschland wurden von Januar bis August 180.262 Fahrzeuge der BMW Group zugelassen (Vj. 185.849/ -3,0%).

BMW Motorrad erzielte seinen besten August-Absatz aller Zeiten. Die Auslieferungen stiegen um 4,2% auf 7.708 Fahrzeuge (Vj. 7.400). Seit Jahresbeginn verkaufte BMW Motorrad 83.890 Einheiten, ein Plus von 9,3% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (76.729).

BMW Group Absatz im/per August 2013 auf einen Blick

                       August    Vgl. zum    Per August   Vgl. zum
                       2013      Vorjahr     2013         Vorjahr

BMW Group Automobile   139.648   +14,8%      1.246.528    +7,7%
BMW                    118.743   +15,6%      1.051.595    +9,2%
MINI                    20.653   +10,6%        192.966    +0,2%
BMW Motorrad             7.708    +4,2%         83.890    +9,3%
 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 28 Produktions- und Montagestätten in 13 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. Im Jahr 2012 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,85 Millionen Automobilen und über 117.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2012 belief sich auf rund 7,82 Mrd. Euro, der Umsatz auf rund 76,85 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2012 beschäftigte das Unternehmen weltweit 105.876 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. Entsprechend ist die BMW Group seit acht Jahren Branchenführer in den Dow Jones Sustainability Indizes.

  
www.bmwgroup.com

   
Facebook:http://www.facebook.com/BMWGroup
   
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
   
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
   
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com
 

Kontakt:

Unternehmenskommunikation

Linda Croissant, Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Linda.Croissant@bmw.de
Telefon: +49 89 382-35617, Fax: +49 89 382-24418

Mathias Schmidt, Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Mathias.M.Schmidt@bmw.de
Telefon: +49 89 382-24118, Fax: +49 89 382-24418

Media website: www.press.bmw.de
E-Mail: presse@bmw.de


Das könnte Sie auch interessieren: