Gastroconsult AG

Gastroevent 2001: erfolgreicher Abschluss

    Bern (ots) - Mit interessanten Statements und unterhaltsamen Einlagen fand die diesjährige Ausgabe des Gastroevents, organisiert von der Treuhandgesellschaft für Hotellerie und Restauration Gastroconsult AG, ihren erfolgreichen Abschluss.

    Ueber 220 Gäste aus der Branche der Gastronomie, Hotellerie und Restauration des Grossraums Bern versammelten sich am Montag, 29. Oktober 2001, im imposanten Saal des Schlossgutes Münsingen zum Gastroevent 2001. Nach Begrüssung der anwesenden Branchenspitzen sowie der Vertretungen der Gastroevent-Sponsoren durch den Gastroconsult-Direktor, Martin Müller, war die Reihe an der prominenten Gipfelstürmerin dieses gastronomischen Nachmittages, Evelyne Binsack.

    Die erste Schweizerin auf dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest, führte ihre Zuhörerschaft mit einer eindrücklichen Diashow auf die Gipfel von Eiger und Mount Everest. Verschiedene Zuschauerfragen im Anschluss an ihre Ausführungen zeugten vom grossen Interesse an den spektakulären Details dieser Meisterleistung von Evelyne Binsack.

    Nach der von der bekannten Oldies-Band "Roots 66" musikalisch untermalten Pause wartete man gespannt auf die Ausführungen des Expo02-Direktors, Franz Steinegger. In seiner launigen Rede betonte er die Wichtigkeit dieser identifikationsstiftenden Landesausstellung und versicherte sein Auditorium, dass die Expo02 in jedem Fall pünktlich am 14./15. Mai 2002 ihre Tore öffnen werde. Mit den drei thematischen Eckpfeilern dieser "Begegnungsausstellung": Landschaft, Architektur und Ausstellung, sollte es gelingen, die geplanten 450 Projekte auf den 5 Arteplages (Gesamtfläche 475'000 m2) zum Erfolg zu führen. Bei einem Totalbudget von rund 1,5 Mia. Franken, was rund 0,4 % des schweizerischen Bruttoinlandproduktes und den Verhältnissen der Landesausstellungen von 1939 und 1964 entspricht, fehlen zur Zeit noch 150 Mio. Franken Sponsorengelder. Mit Franz Steinegger war auch das Publikum der Meinung, dass dieser Betrag im Vorfeld noch gedeckt werden kann.

    An der anschliessenden viertelstündigen Podiumsdiskussion mit Franz Steinegger und Vertretern der Gastronomiebranche konnte noch etwas vertiefter auf die Themen Expo und Gastronomie sowie auf einige interessante Projekte eingegangen werden. Unter den fetzigen Klängen der "Roots 66"  begaben sich die anwesenden Gäste nach dem offiziellen Nachmittagsprogramm zum offerierten Apéro, bevor anschliessend der Heimweg angetreten wurde.

ots Originaltext: Gastroconsult AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt und elektronisches Bildmaterial (*.jpeg-Format):
Gastroconsult AG
Frau Katharina Erismann
Standstrasse 8
3000 Bern 22
Tel.: +41 (0)31 340 66 00
E-Mail: bern@gastroconsult.ch



Das könnte Sie auch interessieren: