Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Schweizer Paraplegiker-Stiftung: Umfassende Hilfe für Querschnittgelähmte

Was, wenn es doch passiert? Basel (ots) - Seit 1975 verfolgt die Schweizer Paraplegiker-Stiftung entschlossen das Ziel, Querschnittgelähmten ein selbstbestimmtes, aktives Leben zu ermöglichen. Die erfreulichen, anhaltenden Erfolge dabei sind auch das Ergebnis breiter Unterstützung der Bevölkerung. Jedes Mitglied der Gönnervereinigung hilft mit seinem Beitrag, unerlässliche Leistungen für die Betroffenen zu gewährleisten - und sich selber für den schlimmsten Fall zu wappnen. Man denkt nicht daran. Doch passieren kann es trotzdem jederzeit und überall. Christoph Kunz aus Frutigen/BE wurde ein läppisches Missgeschick zum Verhängnis. Auf zwei Rädern unterwegs, streifte er einen Randstein, stürzte und erlitt eine Querschnittlähmung. Als besonders wertvoll erwies es sich in dieser fatalen Situation, Gönner-Mitglied der Schweizer Paraplegiker-Stiftung zu sein. Dank dem Unterstützungsbeitrag von 150'000 Franken konnten, unter anderem, in seinem Elternhaus bauliche Anpassungen vorgenommen und die weitere Ausbildung des 19jährigen Studenten gesichert werden. Solidarität ist kein leeres Wort Die Gönner der Schweizer Paraplegiker-Stiftung werden daran erinnert, ihre Mitgliedschaft für das Jahr 2002 rechtzeitig zu erneuern. Damit haben sie, wie Christoph Kunz, Anrecht auf Soforthilfe im schlimmsten Fall. Zudem bilden ihre Beiträge einen Pfeiler des Konzeptes der ganzheitlichen Rehabilitation. Damit verbunden sind umfassende medizinisch.-therapeutische wie auch soziale Leistungen. 80% der Para- und Tetraplegiker werden so wieder erwerbstätig und beziehen wenig oder keine IV-Rente. Der Staat spart dadurch jährliche Sozialausgaben in dreistelliger Millionenhöhe. Ein wichtige Rolle dabei spielt das Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil. Europas grösste Akut- und Spezialklinik ihrer Art, erbringt 70% der nationalen Versorgungsleistungen für Querschnittgelähmte und gewährleistet gleichwertige Behandlung aller Patienten. Weil 75% von ihnen allgemeinversichert sind, jedoch kein einziger Kanton Betriebsbeiträge leistet, ist ein Teil der Pflegekosten nicht gedeckt. Übernommen werden diese von der Schweizer Paraplegiker-Stiftung. Als Trägerin des SPZ Nottwil, aber auch mit Direktbeiträgen an Hilfsmittel, Umbauten usw. sowie mit Unterstützung der Dienstleistungen der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung garantiert sie bestmögliche Wiedereingliederung der Betroffenen. ots Originaltext: Schweizer Paraplegiker-Stiftung Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Schweizer Paraplegiker-Stiftung Gönnerabteilung St. Alban-Vorstadt 110 4052 Basel Tel. +41 61 225 10 10 Fax +41 61 225 10 11 E-mail: sps@paranet.ch Internet: www.paranet.ch Konto: PC 40-8540-6

Das könnte Sie auch interessieren: