Genmab A/S

Genmab A/S: Pivotale CLL-Daten zu Ofatumumab werden bei ASH präsentiert

    Kopenhagen, November 10 (ots/PRNewswire) -

    - Reaktionen bieten signifikante Korrelation zu allgemeiner Überlebensrate

    - Zusammenfassung: Drei Kurzreferate zu Ofatumumab sind zur Präsentation bei der ASH-Tagung vom 6. bis 9. Dezember 2008 angenommen worden

    Genmab A/S:(OMX: GEN) meldete heute, dass drei Kurzreferate zu Ofatumumab (HuMax-CD20(R)) zur Präsentation bei der der 50. Jahrestagung und Ausstellung der Amerikanischen Gesellschaft für Hämatologie (American Society of Hematology Annual - ASH), die vom 6. bis 9. Dezember 2008 stattfindet, angenommen wurden. Aktualisierte vorläufige Wirksamkeitsdaten der Pivotstudie, in der Ofatumumab zur Behandlung von zwei Gruppen von Patienten mit chronischer lymphozytischer Leukämie (CLL) mit ungedeckten medizinischen Bedürfnissen untersucht wird, werden im Rahmen einer mündlichen Sitzung präsentiert. Vorläufige Headline-Daten der Studie wurden bereits im Juli 2008 bekannt gegeben.

    Darüber hinaus wurden zwei Kurzreferate über vorklinische Ofatumumab-Daten zur Präsentation bei Postersitzungen angenommen. Alle drei Kurzreferate zu Ofatumumab sind auf der Website der ASH unter http://www.hematology.org verfügbar.

    ASH-Sitzungen

    Mündliche Präsentation am 8. Dezember um 11:45 Uhr PST (Ortszeit US-Pazifikküste) - Ofatumumab (HuMax-CD20), a Novel CD20 Monoclonal Antibody, Is An Active Treatment for Patients with CLL Refractory to Both Fludarabine and Alemtuzumab or Bulky Fludarabine-Refractory Disease: Results from the Planned Interim Analysis of An International Pivotal Trial.

    Poster I-682 - Complement (C) Activation Followed by Penetration of the Membrane Attack Complex (MAC) on B Cells Opsonized with CD20 Mabs Allows for Calcium Influx Which Induces Streamers.

    Poster I-683 - Binding of Submaximal C1q to B Cells Opsonized with Anti-CD20 Mabs Ofatumumab (OFA) or Rituximab (RTX) Promotes Complement Dependent Cytotoxicity (CDC), and Considerably Higher Levels of CDC Are Induced by OFA Than by RTX.

    Ofatumumab ist ein in der Entwicklung befindlicher, vollständig humaner, monoklonaler Antikörper der nächsten Generation, der sich an ein ausgeprägtes, membranproximales kleines Schleifen-Epitop (spezifische Bindungsposition) auf dem CD20-Molekül auf der Oberfläche von B-Zellen bindet. Im Rahmen einer Vereinbarung zwischen Genmab und GlaxoSmithKline zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung von Ofatumumab wird dieser Wirkstoff derzeit zur Behandlung der CLL, des follikulären Non-Hodgkin-Lymphoms, des diffusen grosszelligen B-Zellen-Lymphoms, der rheumatoiden Arthritis und der rezidivierenden, remittierenden multiplen Sklerose entwickelt. Ofatumumab ist bisher in keinem Land zum Verkauf zugelassen.

    Informationen zu Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein führendes internationales Biotechnologie-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung menschlicher Antikörper für die potenzielle Behandlung von Krebs befasst. Die erstklassigen Erforschungs-, Entwicklungs- und Fertigungsteams von Genmab setzen modernste Technologie ein, um Produkte zu erschaffen und zu entwickeln, die auf bisher nicht abgedeckte medizinische Bedürfnisse eingehen. Unser Hauptziel besteht darin, das Leben von Patienten, die dringend neue Behandlungsoptionen benötigen, zu verbessern. Weitere Informationen über die Produkte und Technologie von Genmab erhalten Sie unter http://www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen. Diese Aussagen sind zu erkennen an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können erheblich von den in solchen Erklärungen abgegebenen oder implizierten zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen von tatsächlichen Ergebnissen oder Leistungen führen können, umfassen u.a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Unwägbarkeiten hinsichtlich der Ergebnisse und Durchführung klinischer Studien einschliesslich unvorhergesehener Sicherheitsprobleme, Unsicherheiten bezüglich der Produktherstellung, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelnde Wachstumssteuerung, das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Absatzgebiete, unser Unvermögen, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnden Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Beziehung zu angegliederten Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die zur Überalterung unserer Produkte führen könnten, sowie weitere Faktoren. Eine weitere Erörterung dieser Risiken finden Sie im Abschnitt "Risikomanagement" im Jahresbericht von Genmab, der unter http://www.genmab.com verfügbar ist. Genmab übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, noch derartige Aussagen im Zusammenhang mit tatsächlichen Ergebnissen zu bestätigen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Genmab(R); das Y-förmige Genmab-Logo(R); HuMax(R); HuMax-CD20(R); HuMax-EGFr(TM); HuMax-IL8(TM); HuMax-TAC(TM); HuMax-HepC(TM); HuMax-CD38(TM); HuMax-CD32b(TM) und UniBody(R) sind Warenzeichen von Genmab A/S.

    Börsenveröffentlichung Nr. 53/2008

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, Tel:
+45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: