Genmab A/S

Genmab gibt Ergebnisse der ersten neun Monate 2007 bekannt

    Kopenhagen, Dänemark (ots/PRNewswire) -

    - Zusammenfassung: Genmab gibt Ergebnisse für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2007 bekannt

    Genmab A/S (OMX: GEN) gab heute die folgenden Ergebnisse für den am 30. September 2007 abgelaufenen Neun-Monatszeitraum bekannt:

    Der Umsatz lag für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2007 bei 356,1 Mio. DKK (ca. 67,7 Mio. USD). Während des gleichen Zeitraums 2006 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 105,6 Mio. DKK (ca. 20,1 Mio. USD).

    Der operative Verlust belief sich auf 309,0 Mio. DKK (ca. 58,8 Mio. USD). Verglichen hiermit lag der operative Verlust für den gleichen Zeitraum des Jahres 2006 bei 324,1 Mio. DKK (ca. 61,7 Mio. USD).

    Das Nettofinanzergebnis lag bei insgesamt 47,7 Mio. DKK (ca. 9,1 Mio. USD), verglichen mit einem Nettofinanzergebnis von 22,7 Mio. DKK (ca. 4,3 Mio. USD) in den neun Monaten zum 30. September 2006. Das Nettofinanzergebnis konnte von der höheren durchschnittlichen Bargeldposition während des Jahres 2007 profitieren.

    Der Nettoverlust belief sich auf 261,2 Mio. DKK (ca. 49,7 Mio. USD), verglichen mit einem Nettoverlust von 301,5 Mio. DKK (ca. 57,3 Mio. USD) im gleichen Zeitraum des Jahres 2006. Der Nettoverlust je Aktie lag für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2007 bei 5,97 DKK (ca. 1,14 USD), verglichen mit 7,79 DKK (ca. 1,48 USD) für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2006.

    Genmab verzeichnete zum Ende des Neunmonatszeitraums einen Barmittelbestand von 3,921 Mrd. DKK (ca. 746 Mio. USD). Dies entspricht einem Nettoanstieg von 2,197 Mrd. DKK (ca. 417,9 Mio. USD) gegenüber dem Ende 2006.

    Höhepunkte

    Im Verlauf des dritten Quartals 2007 erreichte Genmab eine Anzahl geschäftlicher und wissenschaftlicher Meilensteine, u.a.:

    Rückerhalt aller Rechte am HuMax-TAC(TM) Antikörper von Merck Serono im Anschluss an eine Portfolioauswertung.

    Einreichung einer Anmeldung für die Erforschung eines neuen Arzneimittels (Investigational New Drug, IND) durch Roche bei der FDA für einen Antikörper Genmabs.

    Einleitung einer klinischen Phase-III-Studie mit HuMax-EGFr(TM) (Zalutumumab) zur Behandlung von Frontline-Kopf- und Halskrebs in Zusammenarbeit mit der dänischen Kopf- und Halskrebs-Gruppe (Danish Head and Neck Cancer Group - DAHANCA).

    Tauschabkommen mit Medarex für den Erhalt aller Rechte an HuMax- Inflam(TM), das als HuMax-IL8(TM) bekannt ist. Genmab beabsichtigt, den  Antikörper für die Behandlung von Glioblastomen, einem Krebs des zentralen  Nervensystems, zu entwickeln.

    Änderung einer Pivot-Studie für HuMax-CD20(R) (Ofatumumab) zur Behandlung von Non-Hodgkin-Lymphomen von einer zweiarmigen in eine einarmige Studie.

    Ausblick

    Genmab behält seine Finanzprognose für das Jahr bei. Wir erwarten, dass unser Umsatz von der Erreichung bestimmter Entwicklungsmeilensteine im vierten Quartal 2007 profitieren wird und prognostizieren für das Jahr 2007 einen Betriebsverlust in Höhe von 385 Mio. DKK bis 435 Mio. DKK, sowie einen Nettoverlust im Bereich von 260 Mio. DKK bis 310 Mio. DKK.

    Genmab erwartet zum 31. Dezember 2007 eine Barmittelposition im Bereich von 3,8 bis 3,9 Mrd. DKK.

    Konferenzschaltung

    Genmab wir morgen, Mittwoch, den 31. Oktober 2007 eine Telefonkonferenz abhalten, um die Ergebnisse für den Neunmonatszeitraum zum 30. September 2007 zu erörtern. Die Schaltung findet um die folgende Uhrzeit statt:

    14:00 Uhr MEZ, 13:00 Uhr GMT, 09:00 EDT

    Die Telefonkonferenz wird auf Englisch abgehalten.

    Die Einwahlnummern lauten wie folgt:

    +1-800-231-9012 (in den USA), fragen Sie nach der Genmab-Konferenschaltung +1-719-457-2706 (ausserhalb der US), fragen Sie nach der Genmab-Konferenzschaltung

    Ein Live-Webcast der Konferenz, sowie eine Präsentation relevanter Folien wird unter http://www.genmab.com zur Verfügung gestellt. Der Webcast wird ausserdem auf der Website Genmabs archiviert.

    Informationen über Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein führendes internationales Biotechnologie-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung menschlicher Antikörper zur Behandlung von bisher unbefriedigten medizinischen Bedürfnissen befasst. Durch den Einsatz seiner einzigartigen und wegbereitenden Antikörpertechnologie haben Genmabs erstklassige Forschungs- und Entwicklungsteams eine umfangreiche Produktpalette für die potentielle Behandlung von einer Reihe von verschiedenen Krankheiten inklusive Krebs und Autoimmunkrankheiten erfunden und entwickelt.

    Genmab bleibt beim Schritt in Richtung wirtschaftliche Zukunft seinem obersten Ziel treu, das Leben der Patienten zu verbessern, die dringend neue Behandlungsoptionen benötigen. Weitere Informationen über die Produkte und Technologie Genmabs erhalten Sie unter http://www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen sind zu erkennen an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können erheblich von den in solchen Erklärungen abgegebenen oder implizierten zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen von tatsächlichen Ergebnissen oder Leistungen führen können, umfassen u.a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Unwägbarkeiten hinsichtlich der Ergebnisse und Durchführung klinischer Studien einschliesslich unvorhergesehener Sicherheitsprobleme, Unsicherheiten bezüglich der Produktherstellung, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelnde Wachstumssteuerung, das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Absatzgebiete, unser Unvermögen, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnden Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Beziehung zu angegliederten Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die zur Überalterung unserer Produkte führen könnten, sowie weitere Faktoren. Genmab hat keinerlei Verpflichtung, die auf die Zukunft gerichteten Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Presseerklärung zu aktualisieren, oder die hier abgegebenen Aussagen im Hinblick auf tatsächlich erzielte Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, dies wird durch rechtliche Vorschriften so festgelegt.

    Genmab(R); das Y-förmige Genmab-Logo(R); HuMax(R); HuMax-CD4(R); HuMax-CD20(R); HuMax-EGFr(TM); HuMax-IL8(TM); HuMax-TAC(TM); HuMax-HepC(TM); HuMax-CD38(TM); und UniBody(R) sind Warenzeichen von Genmab A/S.

      Ansprechpartner:
      Helle Husted,
      Sr. Director,
      Investor Relations,
      Tel: +45-33-44-77-30,
      Mobil: +45-25-27-47-13,
      E-Mail: hth@genmab.com.

KOPENHAGEN, Dänemark, October 31 /PRNewswire/ --

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, Tel:
+45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: