Genmab A/S

Genmab gibt Entwicklungspläne für Ofatumumab bekannt

    Kopenhagen (ots/PRNewswire) -

    - Zusammenfassung: Genmab gibt bekannt, dass die Pläne für die weitere Entwicklung von Ofatumumab auf dem Gebiet der Onkologie und Autoimmunopathie heute auf dem Onkologieseminar von GlaxoSmithKline beschrieben werden

    Genmab A/S (CSE: GEN) gab bekannt, dass die weiteren Entwicklungspläne für Ofatumumab (HuMax-CD20(R)) heute auf dem Oncology Seminar von GlaxoSmithKline (GSK) bekannt gegeben werden. Ofatumumab befindet sich derzeit im späten Entwicklungsstadium für chronische lymphatische Leukämie (CLL) und follikuläres Non-Hodgkin-Lymphom (NHL) sowie in Phase II für chronischen Gelenkrheumatismus (RA). Es wird unter einer weltweiten Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung zwischen Genmab und GSK entwickelt.

    Eine deutliche Demonstration der Wirksamkeit und Sicherheit von Ofatumumab in zwei einarmigen Prüfungen im späten Stadium (CLL und follikuläres NHL), die nicht routinemässig als Registrierungsstudien akzeptiert werden, könnte die Grundlage für die einleitenden aufsichtsrechtlichen Anträge sein. Genmab hat für die CLL-Studie eine Fast-Track-Einstufung erhalten. Unter diesem Zeitrahmen könnte Ofatumumab möglicherweise im Jahr 2008 zunächst für die Behandlung von refraktärer CLL auf den Markt kommen und anschliessend für die Behandlung von Rituximab-refraktärem follikulärem NHL. Mit der geplanten Aufnahme von klinischen Studien zu diffusem, grosszelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) zum Ende des Jahres 2007 und randomisierten Phase-III-Studien zu CLL und follikulärem NHL in der ersten Hälfte des Jahres 2008 erwarten wir zudem die Erweiterung des Ofatumumab-Programms auf neue Indikationen.

    Auf dem Gebiet der Autoimmunopathie erwarten wir die Aufnahme von Phase-III-Studien zu Ofatumumab in RA zum Ende des Jahres 2007. Wir planen ausserdem die Erweiterung des Entwicklungsprogramms durch Aufnahme einer Phase-II-Studie zu schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) im ersten Quartal des Jahres 2008. Dabei besteht die Möglichkeit, Indikationen in einem grossen Bereich von Szenarien der Autoimmunkrankheit zu verfolgen.

    Informationen zu Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein Biotech-Unternehmen, das sich mit der Herstellung und Entwicklung menschlicher Antikörper zur Behandlung lebensbedrohlicher und beeinträchtigender Krankheiten befasst. Genmab entwickelt derzeit zahlreiche Mittel zur Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, chronischem Gelenkrheumatismus und anderen Entzündungskrankheiten und hat sich zum Ziel gesetzt, sein breites Portfolio neuer therapeutischer Produkte kontinuierlich zu erweitern. Darüber hinaus hat Genmab UniBody(TM), eine neue firmeneigene Technologie, entwickelt, mit deren Hilfe ein stabiles, kleineres Antikörper-Format erzeugt werden kann. Genmab verfügt über Niederlassungen in Europa und den USA. Weitere Informationen zu Genmab erhalten Sie unter www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen. Zukunftsweisende Aussagen können an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" oder ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Tatsächliche Ergebnisse bzw. Leistungen können wesentlich von den durch diese Erklärungen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen bzw. Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen führen können, umfassen unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Ungewissheiten in Verbindung mit dem Ergebnis und der Durchführung klinischer Studien, darunter unvorhergesehene Sicherheitsrisiken, Ungewissheiten bezüglich der Herstellung eines Mittels, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, Schwierigkeiten beim Management des Wachstums sowie des Konkurrenzumfelds in unserem Geschäftsbereich und auf unseren Märkten, unsere eingeschränkte Fähigkeit, qualifiziertes Personal anzuwerben und zu binden, die Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnder Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere geschäftlichen Beziehungen mit angeschlossenen Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die unsere Produkte überholen können, sowie weitere Faktoren. Genmab ist nicht dazu verpflichtet, diese Prognosen nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu aktualisieren bzw. in Bezug auf die tatsächlich eingetretenen Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, es gibt eine gesetzliche Verpflichtung hierfür.

    Genmab(R), das Y-förmige Genmab Logo(R), HuMax(R), HuMax-CD4(R), HuMax-CD20(R), HuMax-EGFr(TM), HuMax-Inflam(TM), HuMax-TAC(TM), HuMax-HepC(TM), HuMax-CD38(TM), HuMax-ZP3(TM) und UniBody(TM) sind Handelsmarken von Genmab A/S.

      Ansprechpartner:
      Helle Husted
      Sr. Director
      Investor Relations
      T: +45-33-44-77-30
      M: +45-25-27-47-13
      E: hth@genmab.com

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, T:
+45-33-44-77-30, M: +45-25-27-47-13, E: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: