Genmab A/S

Phase-II-Ergebnisse für AMG 714 beim EULAR-Kongress vorgestellt

Kopenhagen, Dänemark (ots/PRNewswire) - Genmab A/S (CSE: GEN) hat heute die ACR50- und ACR70-Daten der Phase-II-Studie mit AMG 714 für die Behandlung von Patienten mit aktiver rheumatoider Arthritis (RA), die auf eine Therapie mit mindestens einem Antirheumatikum (DMARD) nicht angesprochen hatten, auf dem Kongress der European League Against Rheumatism (EULAR) in Amsterdam vorgestellt. In der 14. Woche erreichten 53 % (29 von 55) der Patienten, die 280 mg AMG 714 erhalten hatten, ACR50 und 25 % (14 von 55) der Patienten ACR70. Patienten, die ein Placebo erhalten hatten, erreichten in der 14. Woche 36 % (21 von 58) ACR50 und 21 % (12 von 58) ACR70. Diese Daten wurden heute von Dr. Iain McInnes von der University of Glasgow auf dem EULAR-Kongress vorgestellt. AMG 714 ist ein rein humaner Antikörper, der im Rahmen eines Vertrags mit Amgen entwickelt wird. Weitere Informationen über die Phase-II-Studie von AMG 714 finden Sie in Genmabs Börsenerklärung vom 16. Mai 2006. Über Genmab A/S Als Biotech-Unternehmen entwickelt und erzeugt Genmab A/S humane Antikörper zur Behandlung lebensbedrohlicher und beeinträchtigender Krankheiten. Genmab entwickelt derzeit zahlreiche Mittel zur Behandlung von Krebs, Infektionskrankheiten, rheumatoider Arthritis und anderen Entzündungskrankheiten und beabsichtigt, sein breites Portfolio an neuen Therapeutika kontinuierlich zu erweitern. Derzeit unterhält Genmab mehrere Partnerschaften mit anderen Unternehmen wie Roche, Amgen und Serono, um Zugang zu krankheitsrelevanten Targets zu erhalten und neuartige menschliche Antikörper zu entwickeln. Durch eine breit gefächerte Allianz hat Genmab Zugang zu patentierten Medarex-Technologien, einschlieβlich der UltiMAb(R)-Plattform für die schnelle Entwicklung und Herstellung von menschlichen Antikörpern für praktisch jedes krankheitsrelevante Target. Genmab ist in Kopenhagen (Dänemark), Utrecht (Niederlande) und Princeton, New Jersey (USA) vertreten. Weitere Informationen über Genmab finden Sie unter www.genmab.com. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Zukunftsorientierte Aussagen sind an Wörtern wie "glauben", "erwarten" "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können daher erheblich von jenen in derartigen Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen von tatsächlichen Ergebnissen oder Leistungen führen können, umfassen u. a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Unwägbarkeiten hinsichtlich der Ergebnisse und Durchführung klinischer Studien einschlieβlich unvorhergesehener Probleme mit der Unbedenklichkeit von Medikamenten, Unsicherheiten bezüglich der Produktherstellung, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, unzulängliche Steuerung des Wachstums, das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Absatzgebiete, unser Unvermögen, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnder Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Beziehung zu angegliederten Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die zur Überalterung unserer Produkte führen könnten, sowie weitere Faktoren. Genmab sieht sich weder verpflichtet, vorausschauende Aussagen im Anschluss an die Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, noch solche Aussagen hinsichtlich tatsächlicher Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, dies wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Genmab(R), das Y-förmige Genmab-Logo(R), HuMax(R), HuMax-CD4(R), HuMax-EGFr(TM), HuMax-Inflam(TM), HuMax-CD20(TM), HuMax-TAC(TM), HuMax-HepC(TM) und HuMax-CD38(TM) sind Marken von Genmab A/S. UltiMAb(R) ist eine Marke von Medarex, Inc. Website: http://www.genmab.com ots Originaltext: Genmab A/S Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Helle Husted, Direktor, Investor Relations, +45-33-44-77-30, Handy: +45-25-27-47-13, hth@genmab.com

Das könnte Sie auch interessieren: