Genmab A/S

Genmab erhält Patent für HuMax-HepC

    Kopenhagen, Dänemark, November 3 (ots/PRNewswire) - Genmab A/S (CSE: GEN) gab heute bekannt, dass vom US-amerikanischen  Patent- und Markenamt ein Patent für HuMax(R)-HepC erteilt wurde. HuMax-HepC  ist ein gegenwärtig in der vorklinischen Entwicklung befindlicher, vollständig humaner Antikörper gegen die Reinfektion mit dem Hepatitis-C- Virus (HCV) nach einer Lebertransplantation. HuMax-HepC bindet an einer  üblichen Stelle an verschiedenen Stämmen des Virus. Bei vorklinischen Studien  verhinderte der Antikörper eine Bindung des HCV an anfällige Zellen.

    "Die Patenterteilung für HuMax-HepC markiert einen weiteren wichtigen  Meilenstein für die Konsolidierung unseres Unternehmens," so Lisa N.  Drakeman, Ph.D., Chief Executive Officer von Genmab. "Das Patent bietet einen  umfassenden Schutz für diesen Antikörper und gibt uns einen potenziellen  Vorteil gegenüber anderen Biotechnologieunternehmen, die im selben Bereich  mit uns konkurrieren."

    Informationen zu Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein Biotechnologieunternehmen, das Human-Antikörper zur  Behandlung von lebensbedrohlichen und invalidisierenden Krankheiten herstellt  und entwickelt. Genmab hat zahlreiche Produkte zur Behandlung von Krebs,  Infektionskrankheiten, rheumatoider Arthritis und anderen  Entzündungskrankheiten in der Entwicklung und beabsichtigt, ein breites  Portfolio mit neuen therapeutischen Produkten aufzubauen. Gegenwärtig verfügt  Genmab über zahlreiche Partnerschaften, einschliesslich Vereinbarungen mit  Roche, Amgen und Serono, um Zugang zu Krankheits-Targets zu gewinnen und  neuartige Human-Antikörper zu entwickeln. Eine umfassende Allianz ermöglicht Genmab den Zugang zu einer Reihe von proprietären Technologien von Medarex,  Inc., einschliesslich der UltiMAb(R)-Plattform zur schnellen Herstellung und  Entwicklung von Human-Antikörpern für fast jedes Krankheits-Target. Genmab  unterhält Betriebsstätten in Kopenhagen (Dänemark), Utrecht (Niederlande) und  Princeton, New Jersey (USA). Weitere Informationen über Genmab finden Sie im Internet unter der Adresse http://www.genmab.com.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen. Zukunftsorientierte Aussagen können an Begriffen wie "glauben", "erwarten",  "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" oder ähnlichen Ausdrücken erkannt  werden. Tatsächliche Ergebnisse bzw. Leistungen können wesentlich von den  durch diese Erklärungen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen  Ergebnissen bzw. Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen führen können,  umfassen, unter anderem, Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und  Entwicklung von Medikamenten, Ungewissheiten in Verbindung mit dem Ergebnis  und der Durchführung klinischer Studien, darunter unvorhergesehene  Sicherheitsrisiken, Ungewissheiten bezüglich der Herstellung des Mittels,  mangelnder Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelhaftem Wachstumsmanagement  sowie dem Konkurrenzumfeld in unserem Geschäftsbereich und auf unseren Märkten, unsere Unfähigkeit qualifiziertes Personal anzuwerben und dauerhaft  zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnder Schutz unserer Patente und  Urheberrechte, unserer geschäftlichen Beziehungen mit angeschlossenen  Unternehmen, technologischer Veränderungen und Entwicklungen, die unsere  Produkte überholen können, sowie weiterer Faktoren. Genmab ist keiner  Verpflichtung unterworfen, prognostische Aussagen nach der Veröffentlichung  dieser Mitteilung zu aktualisieren; noch ist es verpflichtet, solche Aussagen  in Bezug auf tatsächliche Ergebnisse zu bestätigen, es sei denn, das  Unternehmen ist per Gesetz dazu verpflichtet.

    UltiMAb(R) ist ein Warenzeichen von Medarex, Inc.

    Genmab(R); HuMax(R); HuMax-CD4(TM) und das Y-förmige Genmab-Logo sind  Markenzeichen von Genmab A/S.

    Website: http://www.genmab.com

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Helle Husted, Director, Abteilung Investor Relations von Genmab,
Tel.: +45-33-44-77-30, Handy: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: