Genmab A/S

Roche wählt zwei Antikörper von Genmab als Testkandidaten für klinische Tests aus

    Kopenhagen, Dänemark (ots/PRNewswire) -

    - Mittlerweile vier Genmab Antikörper als Testkandidaten für klinische Tests ausgewählt

    Genmab A/S (CSE: GEN) gab heute bekannt, dass Roche zwei weitere Genmab Antikörper als Testkandidaten für klinische Tests bestimmt hat. Sie wurden von Roche und Genmab in einer seit Mai 2001 währenden Zusammenarbeit erstellt. Die Antikörper können zur Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder eingesetzt werden.

    Im Rahmen des Abkommens mit Roche setzt Genmab ihre beträchtliche fachliche Kompetenz und Entwicklungsressourcen bei Antikörpern ein, Humanantikörper für eine breite Spanne an Krankheitstargets, die von Roche identifiziert wurden, zu schaffen. Roche verfügt über eine nachweisbare Erfolgsgeschichte bei der Entwicklung von Biologicals als innovative neue Produkte. Genmab wird im Rahmen des Abkommens Meilensteinzahlungen sowie Prämien von Roche in Zusammenhang mit der erfolgreichen Entwicklung von Medikamenten erhalten. Unter gewissen Umständen könnte Genmab Rechte für die Entwicklung von Produkten erlangen, die auf Targets basieren, die von Roche identifiziert worden sind. Falls die Forschungen erfolgreich zu Ende geführt werden, wird der Wert der Zusammenarbeit auf mögliche 100 Mio. Dollar beziffert, dazu kämen noch Lizenzgebühren.

    "Das erhöht die Gesamtmenge an Genmab Antikörpern, die von Roche als Testkandidaten für klinische Tests ausgewählt wurden, auf vier und wir sind weiterhin zufrieden mit dem Fortschritt der Zusammenarbeit." sagte Lisa N. Drakeman, Ph.D., Chief Executive Officer von Genmab.

    Die heutige Meldung modifiziert Genmabs zuvor herausgegebene Finanzvorschau 2004 nicht.

    Über Genmab A/S

    Genmab A/S ist ein Biotech-Unternehmen, das sich mit der Schaffung und Entwicklung von vollständigen Humanantikörpern zur Behandlung von lebensbedrohlichen und belastenden Krankheiten befasst. Genmab entwickelt  zurzeit zahlreiche Präparate gegen Krebs, rheumatoide Arthritis und andere  entzündliche Krankheiten und beabsichtigt auch weiterhin, ein breites  Portfolio an neuen therapeutischen Produkten zusammenzustellen. Gegenwärtig  verfügt Genmab über vielfältige Beteiligungen,um Zugriff auf  Krankheitstargets zu haben und neue Humanantikörper zu entwickeln, dazu  gehören die Abkommen mit Roche und Amgen. Eine breit gefächerte Allianz  bietet Genmab den Zugriff auf eine Reihe von Marken-Technologien von  Medarex Inc., einschliesslich UltiMAb(TM) eine Plattform für die schnelle Herstellung und Entwicklung von vollständigen Humanantikörpern für nahezu  jedes Target. Genmab hat ihren Sitz in Kopenhagen, Dänemark und betreibt  Produktionsstätten in Utrecht, Niederlande und Princeton, New Jersey in den  USA. Mehr Informationen über Genmab finden Sie im Internet unter  http://www.genmab.com.

    Ausser den hier veröffentlichten historischen Informationen sind bestimmte, in dieser Mitteilung diskutierte Angelegenheiten prognostische Aussagen und einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen, die dafür verantwortlich sein können, dass die tatsächlichen Ergebnisse stark von den prognostischen, ausdrücklichen oder implizierten Ergebnissen, Umsetzungen und Errungenschaften in diesen Aussagen abweichen, z. B. unvorhergesehene Wechselkurs- und Zinsschwankungen, verzögerte oder gescheiterte Entwicklungsprojekte.

    Aussagen, die keine historischen Tatsachen ausdrücken, d. h. Aussagen, welche z. B. die Worte "glauben", "erwarten", "planen", "vorhersehen", "schätzen" enthalten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Genmab ist nicht verpflichtet, solche Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu überarbeiten oder im Hinblick auf tatsächlich erzielte Resultate hin zu bestätigen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

    UltiMAb(TM) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Medarex, Inc.

    Internetpräsenz: http://www.genmab.com

ots Originaltext: Genmab A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Rachel Gravesen, VP IR & PR von Genmab A/S, +45-33-44-77-34, oder
Mobil +45-25-40-30-01 oder rcg@genmab.com



Weitere Meldungen: Genmab A/S

Das könnte Sie auch interessieren: