Sangui BioTech International, Inc.

SanguiBioTech AG: Studie zeigt Wirksamkeit von Sauerstoffträgern

SanguiBioTech AG: Studie zeigt Wirksamkeit von Sauerstoffträgern in der Hautbehandlung auf Behandlung mit Hämoglobin-Präparaten erreicht nachweislich glattere Haut und weniger Falten

Vortrag auf der "Beauty International 2002" in Düsseldorf

    Düsseldorf (ots) - Die Ergebnisse einer ersten Studie belegen eindrucksvoll die Wirksamkeit der Hautbehandlung mit Sauerstoffträgern, die das Wittener Biotechnologie-Unternehmen SanguiBioTech AG entwickelt und zu Hämoglobin-Emulsionen modifiziert. *)

    Die drei zentralen Ergebnisse der Studie sind:
    1.) Zunahme der Hautglätte und Abnahme der Faltigkeit
    2.) Nachweis des Eindringens in die Hornschichten der Haut
    3.) Zunahme des Sauerstoffpartialdrucks im Hautepithel
          (= Angebot des bioverfügbaren Sauerstoffs in den vitalen
          Epithelzellen wird erhöht)

    Die Zunahme der Glätte und Abnahme der Faltigkeit der Haut wurde an 11 Probandinnen gemessen, die innerhalb eines Zeitraumes von 8 Wochen 12 Behandlungen mit den Hämoglobin-Emulsionen bekamen. Die Glätte der Haut nahm auf der Stirn durchschnittlich um 39 % zu, an den Augenwinkeln um 74 % und an den Mundwinkeln um 72 %. Die Faltigkeit der Haut nahm auf der Stirn durchschnittlich um 29 % ab, an den Augenwinkeln um 17 % und an den Mundwinkeln um 43 %. Diese Ergebnisse sind umso bemerkenswerter, als die Abschlussmessungen erst eine Woche nach der letzten Behandlung durchgeführt wurden.

    Die Eindringtiefe der Sauerstoffträger wurde an einem Schweineohrhaut-Modell anhand von zwei Messverfahren nachgewiesen: Sowohl die photometrische Messung des Hämoglobins als auch die gravimetrische Messung der Emulsion (also des Hämoglobins einschließlich des Trägers) in den einzelnen Schichten der Hornhaut haben gezeigt, dass die Sauerstoffträger in die Hornschicht transportiert wurden, und zwar bis in eine Tiefe von ca. 12 Mikrometern. "Diese bemerkenswerte, ungewöhnliche Eindringtiefe in die Hornschicht stellt einen ganz besonderen Erfolg des von uns entwickelten Verfahrens zur Einbringung der Hämoglobin-Präparate in die Haut dar", betonte Projektleiter Dr. Alexander Teslenko. "Damit wurde eine wesentliche Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Sauerstoffträger in den äußeren Hautzellen ihre regenerative Wirksamkeit entfalten können."

    Die Zunahme des Sauerstoffpartialdrucks des Hautepithels, also die verbesserte Versorgung der Epithelzellen mit Sauerstoff, wurde an der Unterarmhaut durch vergleichende Messungen behandelter und unbehandelter Partien nachgewiesen.

    "Diese Ergebnisse bringen uns auf dem Weg zur Marktreife unserer Hämoglobin-Emulsionen einen großen Schritt voran: Der grundsätzliche Nachweis ihrer Wirksamkeit bildet die Basis für die Weiterentwicklung und Ausdifferenzierung verschiedener Präparatzusammensetzungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche in der pflegenden Kosmetik", hob Prof. Dr. Dr. Wolfgang Barnikol die Bedeutung der Studie für den angestrebten Markteintritt hervor.

    Die Ergebnisse der hier genannten Studie und die Wirkweise der Sauerstoffträger wird Prof. Barnikol in einem Vortrag auf der "Beauty International 2002", der internationalen Fachmesse für professionelle Kosmetik in Düsseldorf, im Rahmen des Workshops "Kosmetik-Innovationen" der Fachöffentlichkeit vorstellen (Samstag, 23.03.2002, 15.30 bis 17.30 Uhr, Messe Düsseldorf, CCD-Ost, 1. Obergeschoss).

    *) Die Sauerstoffträger der SanguiBioTech AG werden aus Hämoglobin gewonnen und können mit Hilfe von geeigneten Emulsionen direkt auf die Haut aufgetragen werden. Unter normalen physiologischen Bedingungen nimmt die gesunde Haut sowohl von innen durch den Blutstrom als auch von außen Sauerstoff auf. Etwa die Hälfte des erforderlichen Sauerstoffs gelangt über die Außenluft in die aktiven Zellen der Oberhaut. Hier setzt das Konzept der SanguiBioTech AG an: Die Grundidee der Wirkweise besteht in dem Mechanismus der erleichterten Sauerstoffdiffusion. Eingearbeitet in die äußeren Zellschichten der Haut verstärken die Sauerstoffträger den diffusen Sauerstoffstrom von außen und verbessern damit gleichsam die "Atmung der Haut".

    Farbige Abbildungen mit einer schematischen Darstellung der Haut und der Wirkweise der Sauerstoffträger können beim Unternehmen angefordert werden.

    Die SanguiBioTech AG ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Sangui BioTech Inc., Santa Ana, Kalifornien. Börsennotierungen: NASDAQ OTC BB (Kürzel: SGBI), Börsen Frankfurt, Hamburg und Berlin (WKN 906 757).

    Diese Mitteilung beinhaltet Aussagen, die, anders als historische Tatsachen, als in die Zukunft gerichtet erachtet werden könnten. Solche Aussagen können mit Wörtern wie "glauben", "schätzen", "planen", "erwarten" oder "vorhersagen", die die Ungewissheit zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse vermitteln, verbunden sein. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, von denen das Unternehmen glaubt, dass sie angemessen sind; es können jedoch viele Faktoren verursachen, dass die zukünftigen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen, die in dieser Mitteilung oder in allen anderen Dokumenten oder mündlichen Aussagen, die vom oder im Namen des Unternehmens gemacht worden sind. Die wichtigen Faktoren, die ein wesentliches Abweichen der Ergebnisse von den in die Zukunft gerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten, neben anderen, die Fähigkeit weitere Finanzierungen zu akquirieren, was nicht gesichert ist, schnelle technische Entwicklungen und Änderungen, Probleme in der Entwicklung der Projekte der Gesellschaft, Preis- und Produkt-Wettbewerb durch Wettbewerber, generelle ökonomische Bedingungen und Faktoren, die in den SEC-Publikationen des Unternehmens diskutiert werden.

ots Originaltext: SanguiBioTech AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
SanguiBioTech AG
Birgit Strautz
Tel. +49/(0)2302/915200
Fax  +49/(0)2302/915201
E-Mail: strautz@sangui.de

Sangui BioTech International Inc.
Dr. Sieglinde Borchert, Chief Operating Officer
Tel. +49/(0)2302/915200
Fax  +49/(0)2302/915201
E-Mail: borchert@sangui.de
oder
Tel. +1/714/429-4807
Fax  +1/714/429-7808
Internet: http://www.sangui.de



Weitere Meldungen: Sangui BioTech International, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: