Bundesamt für Veterinärwesen

(PC) Gefährliche Hunde: Kompetente Tierärztinnen und Tierärzte

      Bern (ots) - Gut 90 Tierärztinnen und Tierärzte haben in einem
mehrtägigen Kurs ihre Kenntnisse rund um die Problematik der
gefährlichen Hunde vertieft. Der Kurs wurde mit einer Prüfung
abgeschlossen. Die Kursabsolventen sollen künftig Hundehalter,
Nicht-Hundehalter und Behörden in Fragen der Gefährlichkeit von
Hunden und deren Prävention kompetent beraten können und zur
Beurteilung auffälliger Hunde zur Verfügung stehen.

    Generelle Massnahmen wie das Verbot oder die Einschränkung der Haltung bestimmter Hunderassen oder ein allgemeiner Maulkorb- oder Leinenzwang sind nicht geeignet, die Zahl von Unfällen mit Hundebissen zu verringern. Diesen Standpunkt vertreten neben dem Bundesamt für Veterinärwesen auch die Tierärztinnen und Tierärzte. Wissenschaft und alltägliche Erfahrungen lassen keine Zweifel daran offen, dass die Gefährlichkeit eines Hundes stets von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Deshalb muss einerseits grösstes Gewicht auf eine entsprechend vielfältige Prävention gelegt und andererseits jeder auffällige Hund individuell von entsprechend ausgebildeten Fachkräften beurteilt werden. Um den Ablauf derartiger Beurteilungen zu vereinheitlichen, hat die Schweizerische Tierärztliche Vereinigung für Verhaltensmedizin in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte und mit Unterstützung des Bundesamtes für Veterinärwesen den erwähnten Kurs organisiert, dessen grosser Erfolg zeigt, dass die Tierärztinnen und Tierärzte bereit sind, sich aktiv und professionell in dieser Sache zu engagieren.

    Die Ausbildung wurde mit einer Prüfung abgeschlossen. Die frisch
zertifizierten Tierärzte stehen jetzt der Bevölkerung und den
Behörden zur Verfügung. Eine Liste der ausgebildeten Tierärzte kann
bei der Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte bezogen werden. Wegen
der grossen Nachfrage wird der Kurs nächsten Frühling erneut
angeboten.

ots Originaltext: BVET
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Charles Trolliet, Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte,
1053 Montheron, Tel. +41 21/731.13.56,  
E-mail: trolliet@swissonline.ch

Dr. Gabriela Calzavara, Schweizerische Tierärztliche
Vereinigung für Verhaltensmedizin,
9008 St. Gallen, Tel. +41 71/244 71 24, E-mail:
g.g.calzavara@bluewin.ch



Weitere Meldungen: Bundesamt für Veterinärwesen

Das könnte Sie auch interessieren: