Jomaa Pharmaka GmbH

Durchbruch in der Immuntherapie - Jomaa Pharmaka isoliert erstmalig den Immunmodulator "HMB-PP"

Giessen (ots) - In ihren Forschungen zur Entwicklung neuer Immunmodulatoren ist der Jomaa Pharmaka GmbH ein wichtiger wissenschaftlicher Durchbruch gelungen. In Zusammenarbeit mit den Universitäten und den Universitätskliniken in Giessen, Marburg und Frankfurt konnte ein hochaktiver Stoff aus Bakterien isoliert werden, mit dem pathogene Mikroorganismen in der Lage sind, das menschliche Immunsystem zu unterwandern und chronische Infektionen zu etablieren. Der neue Stoff mit dem chemischen Namen "4-Hydroxy-3-methyl-but-2-enylpyrophosphat" (HMB-PP) kann noch in geringsten Spuren bestimmte menschliche Immunzellen aktivieren, die eine wichtige regulierende Funktion bei vielen Entzündungsprozessen haben. Dieser Mechanismus spielt vermutlich eine entscheidende Rolle bei Malaria, Tuberkulose und anderen Infektionen. Mit der Entdeckung von HMB-PP ergeben sich neue Therapiemöglichkeiten für diese gefürchteten Infektionen. Darüber hinaus wird vermutet, dass durch gezieltes Einsetzen dieses Immunmodulators das menschliche Abwehrsystem so beeinflusst werden kann, dass - im Falle von Autoimmunerkrankungen und Allergien - schädliche Reaktionen gegen körpereigene Strukturen, wie beispielsweise Nervengewebe bei Multipler Sklerose, oder gegen allergene Substanzen wie Hausstaub oder Pollen unterdrückt werden. Das Pharmaunternehmen Jomaa Pharmaka hat sich auf die Entwicklung humanpharmazeutischer Wirkstoffe zur Therapie und Prävention von Infektions- und Autoimmunerkrankungen fokussiert. Wissenschaftliche Grundlage der Jomaa Pharmaka sind neuartige Erkenntnisse über Mechanismen, wie Mikroorganismen gezielt das Immunsystem des Menschen verändern. Dieser Mechanismus der Erzeugung einer gezielten Immuntoleranz durch Stoffwechselprodukten von Mikroorganismen wurde von den Gründern des Unternehmens erstmalig aufgeklärt. Basierend auf Jomaa Pharmaka Technologien wurde bereits eine Phase IIa Studie mit einem neuen Antimalaria-Wirkstoff erfolgreich abgeschlossen. In wenigen Tagen wird darüber hinaus eine klinische Prüfung der Phase II mit einem neuen Multiple Sklerose-Therapeutikum beginnen. ots Originaltext: Jomaa Pharmaka GmbH Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Jomaa Pharmaka GmbH Frankfurter Strasse 50 D-35392 Giessen E-Mail: info@jomaa.de Tel. +49 641 79 70 7 0 Fax +49 641 79 70 7 10 Internet: www.jomaa.de [ 005 ]

Das könnte Sie auch interessieren: