Bundesamt für Wohnungswesen

Die Wohnsiedlung Davidsboden in Basel

Zusammenfassung Zweitevaluation acht Jahre nach Bezug

    Grenchen (ots) - Als Band 71 der Schriftenreihe Wohnungswesen ist die Zusammenfassung einer Forschungsarbeit über die Siedlung Davidsboden in Basel erschienen. Die Publikation enthält die wichtigsten Ergebnisse einer umfassenden Studie, welche im Auftrag des Bundesamtes für Wohnungswesen (BWO) und der beiden Bauträger Christoph Merian Stiftung (CMS) und Helvetia Patria durchgeführt wurde.

    Kurz nach Bezug anfangs der Neunzigerjahre war die Siedlung im Auftrag des BWO durch das ETH Wohnforum ein erstes Mal untersucht worden. Damals standen die Entstehungsgeschichte, der Planungs- und Bauprozess sowie die Erfahrung mit dem Mitwirkungsverfahren im Zentrum des Interessens. Die Ergebnisse wurden seinerzeit im Band 57 der Schriftenreihe Wohnungswesen publiziert. Nun wurde die Siedlung acht Jahre nach Bezug erneut evaluiert. Dabei standen die Entwicklung während der Nutzungsphase sowie die Sichtweise der verschiedenen Akteure im Vordergrund. Diese Zweitevaluation basiert im Wesentlichen auf qualitativen Methoden und Befragungen von Beteiligten, erlaubt aber auch den Vergleich mit quantitativen Durchschnittswerten.

    Die Wohnsiedlung Davidsboden in Basel wurde in den späten Achzigerjahren gebaut und kann mittlerweilen auf eine gut 15-jährige Geschichte zurückblicken. Zahlreiche Forderungen der damaligen Wohnungspolitik, von denen aus dem Einfamilien- und Reihenhausbau bereits Erfahrungen vorlagen, wurden hier erstmals auf den Mietwohnungsbau übertragen. Das Experiment beschränkt sich nicht nur auf den Planungsprozess, der auch die Wünsche der künftigen Mieterschaft berücksichtigte, sondern umfasst auch städtebauliche und soziale Anliegen, Aspekte der Quartiererneuerung sowie Erfahrungen mit Mitwirkung und Selbstverwaltung.

    Die Publikation kann unter Angabe der Bestellnummer 725.071 d beim Bundesamt für Bauten und Logistik, EDMZ (Vertrieb) 3003 Bern (www.admin.ch/edmz) oder über den Buchhandel zum Preis von Fr. 7.50 bezogen werden. Zu Rezensionszwecken kann es auch beim Bundesamt für Wohnungswesen in Grenchen direkt bestellt werden (Belege erwünscht). Der ungekürzte Forschungsbericht ist unter folgender Adresse auf der BWO Homepage zu finden: www.bwo.admin.ch/de/forsch/ffr_04.htm

ots Originaltext: Bundesamt für Wohnungswesen
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Bundesamt für Wohnungswesen
Verena Steiner
Tel.: +41 (0)32 654 91 91
E-Mail: verena.steiner@bwo.admin.ch



Weitere Meldungen: Bundesamt für Wohnungswesen

Das könnte Sie auch interessieren: