Bundesamt für Wohnungswesen

Schweizer Delegation an der UNO-Sondersession 5'', New York, 6. bis 8. Juni 2001

Bern (ots) - Der Bundesrat hat die Delegation bestimmt, welche die Schweiz an der UNO-Sondersession "Istanbul + 5" vom 6. bis 8. Juni 2001 in New York vertreten wird. Die Delegation wird von Peter Gurtner, Direktor des Bundesamtes für Wohnungswesen, geleitet und setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Departemente und von Nicht-Regierungsorganisationen zusammen. Im Juni 1996 hatte in Istanbul die Zweite Konferenz der Vereinten Nationen über menschliche Siedlungen (Habitat II) stattgefunden. Damals verabschiedeten die teilnehmenden Staaten eine Habitat-Agenda, deren Grundsätze und Handlungsstrategien wichtige Leitlinien für die Siedlungs- und Wohnungspolitik und die Entwicklungszusammenarbeit abgeben. Fünf Jahre später soll nun an einer UNO-Generalversammlung Bilanz gezogen und überprüft werden, ob und wie die Anliegen der Agenda umgesetzt werden, welche Hindernisse bestehen und welche weiter gehenden Aktionen allenfalls nötig sind. An der Veranstaltung soll unter anderem eine Erklärung verabschiedet werden, in der sich die Staaten erneut verpflichten, mit günstigen Rahmenbedingungen für die Umsetzung der Habitat-Ziele zu sorgen. Dazu gehören unter anderem eine angemessene Wohnungsversorgung für alle Bevölkerungsgruppen sowie der freie Zugang zu Land- und Liegenschaftsbesitz und zum Hypothekarmarkt. Die öffentliche Hand soll sich auf allen staatlichen Ebenen für eine nachhaltige Siedlungs- und Stadtentwicklung einsetzen und in der internationalen Zusammenarbeit den mit der schnellen Urbanisierung der Entwicklungsländer entstandenen Problemen vermehrt Aufmerksamkeit schenken. In der Schweiz sind in jüngerer Zeit vielerorts Initiativen zur Revitalisierung der Siedlungen und Städte ergriffen worden (lokale Agenden 21, Stadtentwicklungskonzepte). Die Veranstaltung bietet auch Gelegenheit, um einem internationalen Publikum diese Beispiele zu präsentieren. ots Originaltext: Bundesamt für Wohnungswesen Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Bundesamt für Wohnungswesen, Ernst Hauri, Tel. +41 32 654 91 82

Das könnte Sie auch interessieren: