EDS Operations Services GmbH

EDS unterzeichnet Vertrag mit Royal Dutch Shell für globales IT-Outsourcing
Vertrag über 1 Milliarde US$ für das Management des Endbenutzer-Computing von Shell

Düsseldorf/Den Haag/London (ots) - EDS kündigte heute den Abschluss eines fünfjährigen IT Master Services Agreement (MSA) mit Royal Dutch Shell (Shell) im Wert von 1 Milliarde US$ an. Dieser Vertrag mit EDS ist einer von drei IT-Outsourcing-Verträgen zwischen Shell und drei Hauptanbietern, von denen Shell während der fünfjährigen Vertragslaufzeit beträchtliche Geschäftsverbesserungen erwartet. Gemäß Vertragsbedingungen ist EDS für das Management der Endbenutzer-Computing-Services von Shell verantwortlich. Diese umfassen Desktop Services, Servicedesk-Leistungen, Datensicherung und -wiederherstellung, Schutz mobiler Informationen sowie Managed Messaging Services für 150 000 Benutzer in über 100 Ländern. EDS arbeitet in seiner Rolle als betrieblicher Integrator eng mit den anderen IT-Hauptanbietern von Shell zusammen, um die Komplexität des Managements für Shell zu reduzieren. Ungefähr 1500 IT-Fachkräfte (einschließlich Shell-Vollzeitmitarbeitern und Auftragnehmern, die für Shell arbeiten) unterstützen EDS in 65 Ländern rund um die Welt. Die Services in einigen Joint Ventures sind nicht Teil des Vertrags. "EDS besitzt eine ausgedehnte globale Präsenz und hat sich bei IT-Outsourcing-Großprojekten bewährt. Wir haben das Unternehmen darum gebeten, seine vielseitigen Fähigkeiten einzusetzen und als betrieblicher Integrator mit unseren anderen Hauptpartnern zusammenzuarbeiten", sagte Alan Matula, Executive Vice President und Chief Information Officer von Shell. "Shell benötigt konsistenten und agilen IT-Support, um in einer hart umkämpften globalen Industrie zu bestehen. Wir erwarten von unserem Sourcing-Ansatz mit EDS und anderen Hauptanbietern einen beträchtlichen Wertzuwachs für unser Unternehmen." "Der neue Vertrag ist auf die Verbesserung der betrieblichen Flexibilität von Shell ausgerichtet, die durch den unternehmensweiten Einsatz globaler Technologie und betrieblicher Standards erzielt wird und Shell ermöglicht, sich auf Informationstechnologie zu konzentrieren, die die strategischen Ziele des Unternehmens unterstützt", so Bill Thomas, Executive Vice President für EDS Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). "Wir freuen uns, von Shell als Partner gewählt worden zu sein, und werden mithilfe unserer 25-jährigen Erfahrung in der Öl- und Gasbranche Shell dabei unterstützen, die strategischen Ziele zu erreichen." Aspekte des Vertrags unterstützen das Ziel von Shell, in Bezug auf Technologie- und Geschäftsfunktionalität branchenweit eine führende Position einzunehmen. EDS wird zur Unternehmensoptimierung an vorhandenen Standorten, Remotestandorten und neuen Standorten Highspeed-Desktopsysteme implementieren, die mit dem Betriebssystem Microsoft Vista [TM] ausgestattet sind. EDS wird eng mit seinen EDS Agility Alliance-Partnern Microsoft, SAP, Xerox, Sun und EMC zusammenarbeiten, um Produkte und Services an Shell zu liefern. Die heutige Unterzeichnung des MSA mit Shell erfolgt auf globaler Ebene, da in den vier Shell-Zentren für die IT-Bereitstellung - Niederlande, Vereinigtes Königreich, Malaysia und USA - gleichzeitig Zusatzverträge unterzeichnet werden. Mehr Informationen unter www.eds.de ots Originaltext: EDS Operations Services GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: EDS Kommunikation Deutschland Corinna Stoff corinna.stoff@eds.com 06142 / 80 35 07 EDS Kommunikation Schweiz Mark Saxer Mark.saxer-eds@eds.com 0041 / 43 81 35 201

Das könnte Sie auch interessieren: