EDS Operations Services GmbH

EDS erhält Auftrag in Höhe von 715 Millionen US-Dollar von Bristol-Myers Squibb
Verwaltung der IT-Umgebung - Leistungsumfang flexibel gestaltet

Rüsselsheim, Plano, Texas (ots) - EDS hat von Bristol-Myers Squibb einen Großauftrag erhalten: Der Dienstleister wird die IT-Infrastruktur in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Region Asien-Pazifik unterhalten. Zudem besteht die Möglichkeit einer Ausweitung auf das Gebiet Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Der Vertrag mit dem US-amerikanischen Pharma-Unternehmen, der eine Laufzeit von sieben Jahren hat, beläuft sich auf 715 Millionen US-Dollar. Die Experten von EDS werden unter anderem geschäftskritische Daten, die für den operativen Betrieb notwendig sind, in den Rechenzentren auf der ganzen Welt verwalten. Darüber hinaus wird das EDS-eigene Rechenzentrum im US-amerikanischen Auburn Hills, Michigan, Kapazitäten für Bristol-Myers Squibb bereitstellen. Neben technischem Vor-Ort-Support wird EDS auch Helpdesk-Unterstützung für die Mitarbeiter bei Bristol-Myers Squibb leisten, beides in mehreren Sprachen und in mehreren Ländern. Dies gilt für die Arbeitsplatzrechner ebenso wie für unterschiedliche vertriebliche, wissenschaftliche und SAP-Systeme. Zudem kann der Kunde den Leistungsumfang anpassen, je nach geschäftlichen Anforderungen. Im Rahmen der Vereinbarung werden auch EMC, Microsoft, Oracle und SAP - allesamt Partner des "Agility Alliance"-Programms von EDS - Dienstleistungen für Bristol-Myers Squibb bereitstellen. EDS und seine Partner arbeiten gemeinsam daran, eine Services-Plattform zu entwerfen und aufzubauen sowie IT-gestützte Dienstleistungen zu entwickeln. Zu den EDS Agility Alliance-Partnern gehören neben den genannten auch Cisco, Sun Microsystems und Xerox. Weitere Informationen unter www.eds.de ots Originaltext: EDS Operations Services GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: EDS Kommunikation Deutschland Corinna Stoff corinna.stoff@eds.com EDS Kommunikation Schweiz Mark Saxer mark.saxer@eds.com

Das könnte Sie auch interessieren: