Glaxo Wellcome AG

Mit der Rauchstopp-Pille ins neue Jahr(hundert)

Mit der Rauchstopp-Pille ins neue Jahr(hundert)
Nichtrauchen

    Schönbühl (ots) - Hohe Erfolgsraten, die mit der Rauchstopp-Pille erreicht werden können, interessieren die Aufhörwilligen in diesen Tagen ganz besonders: über 800 000 Rauchende in der Schweiz möchten eigentlich das neue Jahr rauchfrei starten. Je jünger die Erfolgreichen, desto rentabler der Stopp: Wer 40 Jahre nicht raucht, spart ca. 200 000 Franken, lebt gesünder und profitiert von besserer Lebensqualität. Dank der Rauchstopp-Pille werden heute entscheidend bessere Aufhörraten erreicht. Aktuelle Informationen gibts auch unter: www.stopnow.ch.

    Zum Jahreswechsel ist der Rauchstopp besonders aktuell. Die Schritte zum erfolgreichen Ausstieg sind einfach: Motivation prüfen, mit dem Arzt die Verschreibung der Rauchstopp-Pille besprechen, den Ausstieg planen und durchführen.

    Wer mit Unterstützung der Rauchstopp-Pille das neue Jahr in Angriff nehmen will, beginnt mit der Einnahme an Weihnachten. Die letzte Zigarette wird dann am Silvester ausgedrückt und rauchfrei gehts ins neue Jahrhundert. Neben guter Planung ist auch die Unterstützung von Begleitpersonen aus Familie und Freundeskreis sehr hilfreich. Die neue Freiheit gibt ein gutes Gefühl. Dies und die medikamentöse Unterstützung mit Zyban helfen, auch schwierige Momente der Versuchung rauchfrei zu überstehen.

    Etwa zwei Drittel der wirklich motivierten Aufhörwilligen sind nach 7-wöchiger Behandlung mit Zyban rauchfrei. Die Nikotinentzugssymptome sind Vergangenheit, doch die frisch erworbene Gewohnheit, die Vorzüge des Nichtrauchens mehr zu geniessen als das Rauchen, muss noch weiter gefestigt werden. Weltweit haben bereits über 15 Millionen Aufhörwillige von Zyban Gebrauch gemacht.

    Ein Stück Gesundheit schenken

    Gibt es ein wertvolleres Geschenk als die Gesundheit? Zu ihrer Bewahrung leistet der Rauchstopp einen immensen Beitrag. Wer Raucherinnen und Rauchern den steinigen Weg zum Ausstieg aus der Sucht ebnen möchte, schenkt ihnen Unterstützung im Kampf gegen den Qualm. Die Motivation zu einer Rauchstoppberatung beim Arzt sowie die Unterstützung oder Begleitung während und nach dem Aufhören, führen mit Zyban oft zum Erfolg und damit zu geschenkter Gesundheit. Rauchende Partner können sich gegenseitig zu Weihnachten beschenken mit kompetenter Aufhör-Beratung, erfolgsteigernder Rauchstopp-Pille und gegenseitiger Unterstützung.

    Ein wahrer (Geld)Segen

    Die neue Lebensqualität und die besseren Gesundheitsaussichten sind kostbar und machen das  Geschenk unendlich viel wertvoller als die Investition von zweihundertfünfundachtzig Franken für die Rauchstopp-Pille.

    Auch materiell gewinnen erfolgreiche Ex-Rauchende meist weit über tausend Franken pro Jahr, da sie keine Zigaretten mehr kaufen. Ist der Aufhörwille gesichert, so löst das Geschenk einen wahren Geldsegen aus. Mit Zins und Zinseszinsen sowie  Einsparungen bei Versicherungsprämien kann so in 40 Jahren ein Sparguthaben von über 200 000 Franken zusammenkommen.

    Rauchfrei ins neue Millennium

    Die letzte Chance zum rauchfreien Start ins 21. Jahrhundert verdient besonders gute Planung und den Einsatz aller erfolgsrelevanten Hilfsmittel.

    Mit Zyban unter dem Weihnachtsbaum, verbessern sich die Erfolgschancen deutlich, rauchfrei das neue Jahrhundert zu starten. Es lohnt sich, jetzt das Aufhören mit dem Arzt zu besprechen, vor oder an Weihnachten zu starten und im Neuen Jahr vom Glimmstängel befreit zu sein.

ots Originaltext: Glaxo Wellcome AG
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch

obs Originalbild: http://www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs

ogs Originalgrafik: http://www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=ogs

Rückfragen:
Glaxo Wellcome AG, Marc-Henri Charoton, Corporate Communications,
Bahnhofstrasse 5, 3322 Schönbühl, Tel. +41 31 850 11 96,
Fax +41 31 850 12 00, E-Mail: mhc95812@glaxowellcome.co.uk.
Produkteverantwortliche: Frau Corina Müller-Rohr, Eidg. dipl. pharm.,
Tel. +41 31 850 11 24, Fax +41 31 850 12 00,
E-Mail: cr87750@glaxowellcome.co.uk.
[ 004 ]



Weitere Meldungen: Glaxo Wellcome AG

Das könnte Sie auch interessieren: