Ford Motor Company Switzerland SA

Wechsel an der Spitze von Ford Schweiz - Morten Hannesbo löst Nigel Sharp ab

Wallisellen (ots) - Nigel Sharp (59), mit 35 Dienstjahren einer der erfahrensten Ford-Manager, verlässt nach eineinhalb Jahren die Schweiz und kehrt nach England zurück. Am 1. Januar 2006 übernimmt er den Posten des Verkaufsdirektors bei Ford of Britain und löst dort Morten Hannesbo ab, der seinerseits nach Wallisellen in die Schweiz wechselt. Der 43-jährige Däne wird als CEO und Verwaltungsratspräsident der Ford Motor Company (Switzerland) SA wirken und zuätzlich die neu geschaffene Funktion als Regionaldirektor Schweiz und Österreich übernehmen. Wie Nigel Sharp kann auch Morten Hannesbo auf viele Jahre Erfahrung bei Ford zurückblicken. Vor seiner Ernennung zum Verkaufsdirektor von Ford UK im Februar 2004, wo er Ende dieses Jahres in einem hartumkämpften Markt zum 29. Mal in ununterbrochener Reihenfolge die Leaderposition in der Verkaufsstatistik verteidigen wird, war der am 10. November 1962 geborene Däne als Director of Strategy and Operations bei Ford France tätig. Zuvor sammelte er als für den Ford Fiesta zuständiger Brand Manager in Köln wertvolle Erfahrungen. Seine Autokarriere startete der Chelsea-Fan bei Toyota und Nissan in Dänemark. Morten Hannesbo, der Töff- und Skifahren zu seinen wichtigsten Hobbies zählt, ist verheiratet, hat drei Buben und wird in Zürich wohnen. Der fliessend Deutsch sprechende freut sich auf die neue Aufgabe in der Schweiz und in Österreich. "Ich treffe, wie mir versichert wurde, in Wallisellen auf ein motiviertes Team und mein erklärtes Ziel ist, in der Schweiz Berge zu versetzen." Nigel Sharp ist es in den 18 Monaten in der Schweiz gelungen, mit neuen Marketing-ideen im Kleinwagensegment innert kurzer Zeit Erfolge zu erzielen sowie neue und junge Kunden zu gewinnen. Er verlässt unser Land mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "Ich hätte gerne noch erlebt, wie der Fiesta, vor Jahresfrist bei den Kleinwagen noch an 14. Stelle platziert, sich vom heutigen zweiten noch auf den ersten Rang verbessert", schmunzelt der 59-jährige Brite und fügt hinzu: "Die vielen Ford-Händler, mit denen ich eine konstruktive Zusammenarbeit aufbaute, verlasse ich nur ungerne." In Grossbritannien, dem zweitgrössten Ford-Markt weltweit, erwartet ihn eine Herkulesaufgabe. Das lachende Auge gilt seiner in England studierenden 17-jährigen Tochter Francesca, die er "endlich wieder regelmässig zu sehen kriegt." ots Originaltext: Ford Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Erwin Thomann PR Manager Ford Schweiz Tel.: +41/43/233'22'22 (direkt 80)

Das könnte Sie auch interessieren: