Tirol Werbung

Für Tirol lief auf der ITB Berlin alles rund

    Innsbruck (ots) - Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen größten Tourismusmesse der Welt, der ITB in Berlin, begeisterte Tirol rund 150 internationale Touristiker und Journalisten und bewies: In Tirol läuft nicht nur wegen der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft alles rund.

    "Der abendliche Event im Berliner Queens 45 war die seit Jahren größte Veranstaltung Tirols im Rahmen der ITB. Wir wollten das Herz der Alpen jung, modern und kreativ mit den vielen bevorstehenden sommerlichen Höhepunkten präsentieren und freuen uns über das Echo aus der Branche. Am Ende des Abends meinten viele, sie hätten auf der ITB selten so etwas Ausgefallenes erlebt", zieht Josef Margreiter, GF der Tirol Werbung, zufrieden Bilanz. Begrüßt hatte Margreiter die internationalen Tourismusexperten zu Beginn des Abends zusammen mit der zweifachen Kletterweltmeisterin Angela Eiter. Angeseilt zwei Meter über den Köpfen der Gäste in der Kletterwand schwebend, wurden die touristischen Neuheiten Tirols spektakulär ins Rampenlicht gerückt: Tirol als zentrales Gastland der kommenden Fußball-Europameisterschaft, die neue Aussichtsplattform Adlerhorst hoch über Pertisau direkt am Adlerweg gelegen oder die Bike Trail Tirol Challenge. Dabei können Biker im kommenden Sommer erstmals ausgewählte Routen mit GPS-Geräten befahren, diese Daten ins Web laden und sich so mit anderen sportlichen Tirol-Urlaubern online vergleichen. Kein Wunder, dass sich die Gäste des Abends neben dem kulinarischen Verwöhnprogramm serviert von Schülerinnen und Schülern der Villa Blanka, auch die Aktivangebote nicht entgehen ließen. So holten sich die Tourismusexperten Tipps in der Kletterwand bei Angela Eiter, nahmen spannende Tiroler Fußballfeste am Tirol:08 Wuzzler voraus und testeten begeistert ihre Kondition am Bike-Simulator.

    ITB-Studie bestätigt: Tirol hat die beste Servicequalität im Internet

    Dass im Tourismusland Tirol alles rund läuft, hatten Experten bereits zum Start der ITB bestätigt. Denn im Rahmen der bereits zum fünften Mal in den Ländern Österreich, Deutschland und Schweiz durchgeführten Studie "Mysterycheck - Abenteuer Unterkunftssuche" in den Ländern Österreich, Schweiz und Deutschland wurde Tirol in Berlin mit dem 1. Platz ausgezeichnet. Die Fachjury der IRS Consult hatte im Rahmen der Studie insgesamt 5000 Tourismusorte auf Transparenz und Unterschiede in der Bearbeitung von E-Mail-Anfragen getestet.  Unter knapp 5.000 analysierten Orten erzielten sieben Tiroler Tourismusverbände die besten Ergebnisse: Imst und Kramsach teilen sich den ersten Platz. Den zweiten Platz belegen Wenns, Wildschönau, Arzl im Pitztal und Reith im Alpbachtal. Achenkirch kam auf den dritten Platz. Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, freute sich über den ersten Platz Tirols in der Kategorie "bestes Bundesland":  "Die hervorragende Servicequalität bei Online-Anfragen bestätigt einmal mehr die Vorreiterrolle Tirols im touristischen E-Commerce!"

    Bildmaterial unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?tirol8

    Rückfragehinweis:     Tirol Werbung GmbH.     Mag. Gabi Ziller     Kommunikation/ PR & Medien     Maria Theresienstr. 55     A-6010 Innsbruck     Tel.: +43 (0)512 5320-315     mailto:Gabi.Ziller@tirolwerbung.at     http://www.presse.tirol.at


ots Originaltext: Tirol Werbung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Tirol Werbung

Das könnte Sie auch interessieren: