Tirol Werbung

Tiroler Schneeberg begeisterte in Warschau rund 60'000 polnische Wintersportfans

Das Herz der Alpen begrüsst das neue EU-Land Polen mit Tiroler Gletscherschnee: Tirol-Werber Josef Margreiter: "300'000  polnische Winternächtigungen sind das Ziel"

    Innsbruck/Warschau (ots) - Bereits kurz nach der offiziellen Eröffnung durch Josef Margreiter, dem Chef der Tirol Werbung, Piutr Frelek, dem Vize-Präsident des Warschauer Skiclubs, und Marta Fogler, einer bekannten polnischen Europa-Politikerin, drängten sich tausende Skifans durch das Tiroler Hüttendorf am Fusse des 220 Meter hohen Warschauer Kulturpalastes - insgesamt kamen bereits am Samstag rund 40'000 Besucher. Viele Polen nutzten die einzigartige Gelegenheit inmitten der Stadt die ersten Schwünge auf der 14 Meter hohen und 50 Meter langen Piste zu wagen, die immer wieder von den Event-Spezialisten Rass & Dorner mit echtem Schnee vom Tiroler Gletscher in Sölden bestens präpariert wurde.

    "Insgesamt haben wir 120 Tonnen Schnee aus dem Ötztal mitgebracht, um Tirol als Wintersportregion Nummer 1 der Alpen authentisch präsentieren zu können", freute sich Marketingleiterin Carmen Fender über den gelungenen Winterauftakt, der Samstag und Sonntag - zeitgleich mit der populären Tourismusmesse "TT - Tour & Travel" im Kulturpalast - Tiroler Gastfreundschaft und Hüttenromantik in die polnische Hauptsadt brachte. Angefacht wurde die Lust auf die Gletscherpisten des Kaunertales, des Pitztales, des Stubaitales, von Sölden und Hintertux auch durch spektakuläre Sprünge des österreichischen Freestyle-Artisten Christian Rijavec. Der von vielen Medien bereits angekündigte Sprung im freien Fall vom Kulturpalast auf die Tiroler Skipiste, mit dem Base-Jump-Weltmeister Felix Baumgartner den Besuchern den Atem stocken lassen wollte, musste hingegen wegen einer fehlenden Genehmigung in letzter Minute abgesagt werden.

    "Dennoch ist das Medieninteresse gewaltig", berichtete Franca Kobenter von der Österreich Werbung in Warschau. "Die grossen Medien des Landes berichten bereits seit zwei Wochen permanent über den Tiroler Schnee in Warschau. Darunter auch das staatliche Fernsehen TVP 2, der Musiksender VIVA, der vor Ort bekannte Hip-Hop-Acts und DJs auf die Bühne bringt und Super Express, die grösste Boulevard-Zeitung des Landes." Bereits am Freitag konnte sich Tirol vor rund 80 Reisejournalisten und -veranstalter präsentieren. Margreiter: "Im nächsten Jahr können wir Polen innerhalb der EU begrüssen, wir sind sicher, dass sich damit auch der Anteil polnischer Gäste in Tirol weiter steigern lässt." In der vergangenen Wintersaison wurden insgesamt bereits 261'359 Nächtigungen gezählt, gegenüber 1994 wurde damit eine Steigerung um 571% erreicht. "Zwischen Jänner und Juli dieses Jahres können wir wieder auf einen Zuwachs von 6% verweisen, mittelfristig wollen wir im Winter den Sprung über 300'000 und im gesamten Tourismusjahr über 500'000 Nächtigungen aus Polen schaffen", so Margreiter. "Dieses 2. Fest nach dem Winter-Event 1998 vertieft die Freundschaft zwischen Polen und Tirol weiter. Die Herzlichkeit aber auch das perfekte Winterangebot Tirols ist für polnische Gäste extrem anziehend", bestätigte auch die Europa-Parlamentarierin Folger, die kürzlich den polnischen Parlamentsskiclub mit 100 aktiven Mitgliedern aus der Taufe gehoben hat. Diese Einschätzung konnten auch Willi Krüger und Roland Reichmayr von den Tiroler Gletschern, sowie die Vertreter der anwesenden Urlaubsregionen und der Gletscherhotels nur bestätigen. Denn das gesamte Werbematerial von Mayrhofen, der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental, Tiroldorf See & Pians, Osttirol, St. Anton am Arlberg, Kitzbühel und der Silberregion Schwaz-Pill warem am 2. Tag bereits vergriffen...

    Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at oder bzw. http://www.ots.at/anhang/4811451.jpg?1064825526

ots Originaltext: Tirol Werbung - Tirol Tourist Board
Im Internet recherchierbar unter: www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Tirol Werbung - Tirol Tourist Board
Mag. Fabienne Edenhauser-Riede
Medienkommunikation
Maria-Theresien-Strasse 55
A-6010 Innsbruck
Tel: +43(0)512 5320-317
Fax: +43(0)512-5320-92317
http://www.tirol.at

Medienkontakt:
pro.media kommunikation
büro kufstein
c/o thomas weninger
A-6330 kufstein, schillerstrasse 3/1
tel. +43.5372.63174-0, fax-dw -4
mobil: +43.664.2608526
mailto:promedia.weninger@promedia.cc



Das könnte Sie auch interessieren: