Aids-Hilfe Schweiz

20 Jahre Aids-Hilfe in der Schweiz: Unermüdlicher Einsatz in der Prävention und für die von HIV/Aids betroffenen Menschen.

Jubiläumslogo 20 Jahre AHS. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Aids-Hilfe Schweiz".

    - Querverweis: Das Jubiläumslogo 20 Jahre AHS ist unter        
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100000443
        abrufbar -

    Zürich (ots) -  Vor 20 Jahren, am 2. Juni 1985 wurde in Zürich die Aids-Hilfe Schweiz (AHS) gegründet. Aus einer Gruppe von Betroffenen der ersten Stunde und weiteren engagierten Männern hat sie sich seither zu einer bekannten nationalen Organisation entwickelt. Die AHS engagiert sich in der Prävention, vertritt die Anliegen von HIV/Aids-Betroffenen und ihnen Nahestehenden und setzt sich gesellschaftlich und politisch für ihre Interessen ein. Im Jubiläumsjahr plant die Aids-Hilfe Schweiz vielfältige Aktivitäten, die visuell alle von einem Jubiläumslogo begleitet werden.

    Keine Entwarnung

    In der Schweiz werden täglich 2 Infektionen mit dem HI-Virus neu festgestellt. Momentan leben über 20'000 Menschen hierzulande mit HIV oder Aids. Seit 20 Jahren setzt sich die Aids-Hilfe Schweiz einerseits für die Verhinderung neuer HIV-Infektionen, andererseits aber auch für die Verbesserung der Lebensqualität von betroffenen Menschen ein. Und dieses Engagement wird auch in Zukunft nötig sein, denn Entwarnung kann nicht gegeben werden. Die Zahl der Neuinfektionen blieb über die letzten Jahre stabil, was weitere Präventionsanstrengungen nötig macht. Dazu kommt, dass von HIV/Aids betroffene Menschen auch heute noch diskriminiert und ausgegrenzt werden. Sei dies am Arbeitsplatz oder in ihrem privaten Umfeld.

    Jubiläumsanlässe

    Der Auftakt der Jubiläumsaktivitäten bildet die diesjährige Generalversammlung der AHS, welche unter dem Motto "Blick zurück in die Zukunft" am 28. Mai 2005 stattfinden wird. Neben dem statutarischen Teil werden bekannte, mit der Aids-Hilfe Schweiz verbundene Persönlichkeiten auf die letzten 20 Jahre zurückblicken und die Herausforderungen an die Prävention sowie die weiteren Massnahmen gegen die Diskriminierung von HIV-Betroffenen diskutieren. Weiter beginnt Ende Oktober im Landesmuseum Zürich eine Jubiläums-Ausstellung zu 20 Jahren Aids-Arbeit in der Schweiz, die in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG und der Zürcher Aids-Hilfe realisiert wird. Mitte Dezember führt die AHS das "Forum 20 Jahre Aids-Hilfe Schweiz" im Zürcher Technopark durch, welches sich an Aids-Fachleute und weitere interessierte Kreise richtet.

    Weitere Informationen:

    Informationen über die Aids-Hilfe Schweiz AHS und zum Jubiläum finden Sie unter www.aids.ch

ots Originaltext: Aids-Hilfe Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Lyssy
Medienstelle der AHS
Tel.      +41/44/447'11'21
E-Mail: thomas.lyssy@aids.ch



Weitere Meldungen: Aids-Hilfe Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: