Aids-Hilfe Schweiz

Aids-Hilfe Schweiz baut Dienstleistungen weiter aus: Mehr Information - Dr. Gay berät Schwule jetzt auch auf Italienisch

    Zürich (ots) - Die Aids-Hilfe Schweiz hat ihre Internet-Dienstleistungen weiter ausgebaut. Rasche Information rund um HIV und Aids ist unter www.aids.ch ebenso abrufbar wie Hintergrundwissen. Fünf Mal wöchentlich steht die Online-Sprechstunde offen, wo auch zu anderen sexuell übertragbaren Krankheiten kompetent beraten wird. Der Service für Männer, die Sex mit Männern haben, wurde ebenfalls erweitert: Dr. Gay spricht nun auch italienisch. Schon seit Jahren ist www.aids.ch eine der ersten Adressen für Leute, die im Internet nach zuverlässigen Informationen über HIV und Aids suchen. Jetzt hat die Aids-Hilfe Schweiz ihren Internet-Auftritt weiter verbessert und erweitert. Diejenigen, die eine rasche, knappe Auskunft benötigen - beispielsweise über Ansteckungswege oder den HIV-Test - werden schnell fündig. Aber auch wer an Hintergrundinformationen interessiert ist, etwa bezüglich der Wirkungsweise von Aids-Medikamenten, wird dank übersichtlicher Navigation problemlos zum Ziel gelangen.

    Stets up to date

    Noch im Ausbau begriffen ist momentan der Serviceteil für Menschen, die von HIV und Aids direkt betroffen sind. Die sorgfältige Betreuung der Seite garantiert, dass die Links und die Verweise auf andere Hilfsangebote jederzeit aktuell sind. Von der grafischen Auffrischung des Internetauftritts haben auch die virtuellen Räumlichkeiten der Online-Sprechstunde profitiert. Dieses interaktive Beratungsangebot ist fünf Mal pro Woche unter www.chat.aids.ch zu unterschiedlichen Tageszeiten online und weiss zu allen Sorgen im Zusammenhang mit HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten Antwort und Hilfe. Zusätzlich moderiert das Online-Team Chats zu ausgewählten Themen und betreibt ein offenes Forum zwecks Austausch über Lust- und Liebesdinge.

    Dr. Gay spricht auch italienisch

    Für Männer, die mit Männern Sex haben, besteht bei www.drgay.ch schon seit 1999 eine spezielle Internet-Dienstleistung: Dr. Gay beantwortet alle Fragen prompt und verbindlich - und neu auch in italienischer Sprache. Das Themenspektrum reicht dabei vom Coming-out über die praktische Realisierung der Sexualität bis zu Beziehungsproblemen. Nicht nur schwule, sondern auch lesbische, bi- und transsexuelle Menschen und deren Freunde können sich dem virtuellen Ratgeber anvertrauen - alle Fragestellenden bleiben dabei selbstverständlich anonym. Hinter Dr. Gay steckt ein Team von geschulten und erfahrenen Redaktoren, die bei Bedarf weitere Spezialisten hinzuziehen. Pro Jahr geben sie gegen 2000 Ratsuchenden Antwort - ein Dauerbrenner ist die Frage nach dem Ansteckungsrisiko beim Oralverkehr.

    www.aids.ch:       ; ; Internet-Site der Aids-Hilfe Schweiz:
                                 Informationen, Adressen, Links

    www.chat.aids.ch: Online-Sprechstunde der Aids-Hilfe Schweiz:
                                 Beratung im Chat (fünfmal wöchentlich zu  
                                 verschiedenen Tageszeiten)

    www.drgay.ch:        Internetbasierte Beratung für Männer, die Sex
                                 mit Männern haben (Antwort innert drei Tagen)

ots Originaltext: Aids-Hilfe Schweiz
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Christoph Schlatter
Mediensprecher Aids-Hilfe Schweiz
Postfach 1118
8031 Zürich
Tel. +41/1/447'11'21
E-Mail: christoph.schlatter@aids.ch

Dieser Text kann auch unter www.aids.ch/d/ahs/medienmitteilung.php
oder via OTS unter www.newsaktuell.ch abgerufen werden.



Weitere Meldungen: Aids-Hilfe Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: