Bundeskanzlei BK

Hanspeter Thür neuer Datenschutzbeauftragter

    Bern (ots) - Der Bundesrat hat Hanspeter Thür zum neuen Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten gewählt. Der 52 Jahre alte Jurist wird somit Nachfolger von Odilo Guntern, der sein Amt per 30. Juni 2001 niederlegt. Thür wird sein neues Amt am 1. September 2001 antreten.

    Hanspeter Thür ist am Mittwoch vom Bundesrat zum Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten gemäss Bundesgesetz über den Datenschutz gewählt worden. Er übernimmt diese 50-Prozent-Stelle am 1. September 2001 und tritt damit die Nachfolge des per Ende Juni zurücktretenden Odilo Guntern an.

    Der 52 Jahre alte Thür hat 1975 an der Universität Basel das Lizentiat beider Rechte und 1978 das Fürsprecherpatent erworben. Neben seiner Tätigkeit als Anwalt mit Büros in Aarau und Zürich war er längere Zeit auch politisch aktiv: 1985 folgte seine Wahl in den Grossen Rat des Kantons Aargau und zwei Jahre später jene in den Nationalrat. Von 1991 bis 1994 war Hanspeter Thür Vorsitzender der Grünen Fraktion im Bundeshaus und von 1995 bis 1997 Präsident der Grünen Partei der Schweiz. Nach verschiedenen Aktivitäten in nationalrätlichen Kommissionen (Verfassungskommission, PUK EMD u.a.) sowie als Wahlbeobachter (Bosnien, Montenegro, Ukraine) trat er im Februar 1999 aus dem Nationalrat aus. Im Herbst 2000 begann er ein berufsbegleitendes Nachdiplomstudium an der Fachhochschule Baden für Wirtschafts-, Verwaltungs- und Umweltmediation.

    Hanspeter Thür ist Bürger von Altstätten SG, wohnt in Aarau, ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

ots Originaltext: BK
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Schweizerische Bundeskanzlei, Information.



Weitere Meldungen: Bundeskanzlei BK

Das könnte Sie auch interessieren: