Helvetas

Helvetas mit solarbetriebenem Open-Air-Kino Cinema Sud auf Tournee

Helvetas mit solarbetriebenem Open-Air-Kino Cinema Sud auf Tournee
Cinema Sud in Rapperswil-Jona, 2016 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100000432 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Helvetas/HELVETAS Swiss Intercooperation"

Zürich (ots) - Die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas ist derzeit mit einem mobilen Kino quer durch die Schweiz unterwegs. Die Tournee startet am 2. August in der Deutschschweiz und läuft in der Romandie noch bis 2. September. In 31 Städten werden Filme aus Afrika, Asien und Südamerika gezeigt. Solarpanels produzieren den Strom für den Open-Air-Kinobetrieb.

Die Idee ist bestechend und einfach: Mit zwei Fahrrädern wird das Material morgens auf Anhängern zum Veranstaltungsort gefahren, während des Tages erzeugen mobile Solarpanels Energie für den Kinobetrieb, und am Abend wird die Leinwand zwischen zwei Bäumen gespannt - fertig ist das umweltfreundliche Kino Cinema Sud der Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas. Bänke und Stühle haben auf den Anhängern keinen Platz; deshalb bringen die Besucherinnen und Besucher ihre Sitzgelegenheit selber mit. Der Eintritt ist frei und ohne Reservation oder Anmeldung möglich.

Neun Filme aus dem globalen Süden in 31 Städten

Der Name Cinema Sud ist Programm: Helvetas zeigt neun Filme, die in Ländern auf der Südhalbkugel spielen - in Asien, Afrika und Lateinamerika - und bringt den Besucherinnen und Besuchern damit Lebensrealität und Anliegen der Menschen in weniger privilegierten Weltregionen näher. Diesen Sommer geht das ungewöhnliche Kinovergnügen in die siebte Runde. Die Tournee startete am 26. Juni in Porrentruy und macht danach Halt in 30 kleineren und grösseren Städten in der deutschen und französischen Schweiz. "Die Leute staunen, wie einfach unser Kino ist: Solarpanels, eine Leinwand und ein Projektor - schon funktioniert unser Open Air- Kino", sagt Operateur Janick Küffer. Die Solarpanels produzieren an einem sonnigen Tag genug Energie für zwei Vorstellungen - die leistungsstarken Akkus speichern also auch Energie für trübere Tage. Bei Regen findet die Filmvorführung an einem geschützten Ort statt.

In der Deutschschweiz werden folgende Filme gezeigt:

White Sun (Nepal 2016, von Deepak Rauniyar. Gewinner «Best Film»-Award am Singapore International Film Festival 2016). Die Geschichte eines Mannes, der zum Begräbnis seines Vaters in sein Heimatdorf am Fuss des Himalayas zurückkehrt. Der Versuch, den Leichnam an sein Ziel zu bringen, führt zum Teil zu skurrilen Situationen.

Lamb (Äthiopien 2015, von Yared Zeleke. Nominiert für «un ceratin regard» am Filmfestival Cannes 2015) Die herzerwärmende Geschichte eines neunjährigen Jungen, der mit seinem besten Freund durch die malerischen Landschaften Äthiopiens zieht.

Barakah Meets Barakah (Saudi-Arabien 2016, von Mahmoud Sabbagh. Ausgezeichnet an den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2016) Eine saudische Liebesgeschichte, die mit viel arabischem Humor Einblicke in eine Zeit und einen Ort gibt, wo die Tradition auf die moderne Welt von Smartphones und Social-Media trifft.

Tourneeplan Deutschschweiz und Romandie sowie weitere Infos: www.cinemasud.ch

Foto in Printqualität sowie weitere Fotos: www.helvetas.ch/cinemasudprint

Über Helvetas:

Helvetas ist eine politisch und konfessionell unabhängige Schweizer Entwicklungsorganisation. Sie leistet Hilfe zur Selbsthilfe in rund 30 Ländern und erreicht damit echte Veränderungen im Leben benachteiligter Menschen. Das Engagement konzentriert sich auf die Bereiche Wasser, Bildung, wirtschaftliche Entwicklung, Demokratie und Umwelt. www.helvetas.ch

Kontakt:


Janick Küffer, zivildienstleistender Operateur Cinema Sud, Helvetas:
044 368 67 48, während Tournee (ab 2.8.2017): 079 236 28 11

Beatrice Burgherr, Backoffice Helvetas Zürich: 044 368 65 25,
beatrice.burgherr@helvetas.org


Weitere Meldungen: Helvetas

Das könnte Sie auch interessieren: