Helvetas

Helvetas sagt Ja zur Grünen Wirtschaft

Zürich (ots) - Die Zielsetzung einer nachhaltig und ressourceneffizient gestalteten Schweizer Wirtschaft spiegelt sich in der UNO-Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung. Sie steht im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen und ist entwicklungsrelevant. Daher unterstützt Helvetas die Initiative.

Die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas unterstützt die Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)". Die Stossrichtung zugunsten nachhaltiger Konsum-, Lebens- und Produktionsweisen ist entwicklungspolitisch von Bedeutung und stellt einen konkreten Vorschlag dar zur Umsetzung der UNO-Agenda 2030 durch die Schweiz. Vor rund einem Jahr nämlich hat sich die Schweiz mit der Unterzeichnung der Agenda 2030 dazu verpflichtet, aktiv dazu beizutragen, die 17 "Ziele für nachhaltige Entwicklung" (SDG) im eigenen Land ebenso wie international zu erreichen.

Nachhaltige Produktionsweise in Entwicklungsländern fördern

Was und wie wir konsumieren, hat direkten Einfluss auf die Menschen in den Entwicklungsländern. Die Initiative trägt dem Rechnung, indem sie verlangt, dass die Schweizer Wirtschaft bis 2050 die Ressourcen effizienter bewirtschaftet und konsequent geschlossene Kreisläufe anstrebt. Für aus dem Ausland importierte Produkte sollen dabei ökologische Mindestanforderungen gelten.

Wenn in Entwicklungsländern Waren für den Schweizer Markt zunehmend umwelt- und sozialverträglich hergestellt werden, kommt dies sowohl der dortigen lokalen Bevölkerung zugute wie auch uns als Konsumentinnen und Konsumenten. Gleichzeitig unterstützen die geforderten sozialen und ökologischen Standards den Übergang zu nachhaltigeren Produktionsweisen in Entwicklungsländern. Um diese Umstellung zu erreichen, brauchen die Produzentinnen und Produzenten Unterstützung - beispielsweise im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit.

Die Zielsetzung einer nachhaltig und ressourceneffizient gestalteten Schweizer Wirtschaft spiegelt sich in den Anliegen der SDG, steht im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen und ist entwicklungsrelevant. Daher unterstützt Helvetas die Initiative zugunsten einer grünen Wirtschaft - zusammen mit zahlreichen anderen Entwicklungs- und Umweltorganisationen.

Kontakt:

Matthias Herfeldt, Leiter Kommunikation Helvetas: 044 368 65 48, 
matthias.herfeldt@helvetas.org


Das könnte Sie auch interessieren: