Helvetas

Helvetas mit solarbetriebenem Open-Air-Kino Cinema Sud auf Tournee

Zürich (ots) - Die Entwicklungsorganisation Helvetas ist diesen Sommer mit einem mobilen Kino quer durch die Schweiz unterwegs. Die Tournee startet am 1. Juli und führt durch die Romandie und erreicht im August auch die Deutschschweiz. Der Transport erfolgt auf zwei Veloanhängern, der Strom für den Kinobetrieb wird mit Solarpanels produziert. Gezeigt werden das Filmdrama "Kite Runner" vom Schweizer Regisseur Marc Foster und andere Produktionen aus Asien, Afrika und Lateinamerika.

www.cinemasud.ch

Diesen Sommer geht das ungewöhnliche Kinovergnügen bereits in die fünfte Runde und feiert somit schon ein kleines Jubiläum. Die Idee des Helvetas Cinema Sud ist einfach: Mit zwei Fahrrädern wird das Material morgens auf Anhängern zum Veranstaltungsort gefahren, während des Tages erzeugen die mobilen Solarpanels Energie für den Kinobetrieb. Am Abend wird die selbstgenähte Leinwand zwischen zwei Bäumen oder Strassenlaternen gespannt - fertig ist das umweltfreundliche Kino. Bänke und Stühle haben auf den Anhängern aber keinen Platz. Deshalb bringen die Besucherinnen und Besucher selber eine Sitzgelegenheit mit.

Die Solarpanels produzieren an einem sonnigen Tag genug Energie für zwei Vorstellungen. Selbst ein paar trübere Tage zwingen die leistungsstarken Akkus des Helvetas Cinema Sud nicht in die Knie. Bei Regen findet die Filmvorführung an einem geschützten Ort statt.

Eindrückliche Filme aus dem globalen Süden

Helvetas Cinema Sud macht auf seiner Tournee Halt in 28 kleineren und grösseren Städten in der deutschen und französischen Schweiz. "Viele staunen, wenn sie sehen, dass man mit zwei Solarpanels, einem Tuch und einem kleinen Projektor ein tolles Open-Air-Kino auf die Beine stellen kann", sagt Operateur Cyrill Wunderlin. Der Name Cinema Sud ist Programm: Gezeigt werden Filme, die in Ländern auf der Südhalbkugel spielen: My Sweet Pepperland (Kurdistan), Wilaya (Westsahara), Herencia (Argentinien), Blind Dates (Georgien), Good Morning, Karachi (Pakistan), The Kite Runner (China), Le Promeneur d'Oiseau (Frankreich/China) und Conducta (Kuba). Damit will Helvetas den Besucherinnen und Besuchern die Lebensrealität und Anliegen der Menschen in weniger privilegierten Weltregionen näherbringen.

In der Deutschschweiz werden je nach Standort zwei der drei folgenden Filme gezeigt:

Kite Runner (China/USA 2007)

Ein Sieg beim Drachenfliegen und der Einmarsch der Sowjets in Afghanistan treibt zwei dicke Freunde auseinander: Amir flieht in die USA und geniesst eine gute Ausbildung, während Hassan versucht unter dem herrschenden Regime zu überleben. Ein Hilferuf per Telefon führt dazu, dass Amir in sein Heimatland reist, um den Sohn seines Jugendfreundes aus den Händen der Taliban zu befreien.

Conducta (Kuba 2014)

Chala gerät wegen seinen Streichen und seiner Lebendigkeit immer wieder in Konflikt mit der Polizei und der Schulleitung. Die Direktorin will ihn deswegen in ein Kinderheim stecken. Auch Chalas Freundin steht vor einem Rauswurf, weil sie nicht auf dem Land sondern unerlaubterweise in der Stadt in die Schule geht. Das alles passt seiner Lehrerin gar nicht und sie beginnt das seit der kubanischen Revolution bestehende Schulsystem in Frage zu stellen. Ein bewegendes sozialkritisches Drama, das Einblick in den kubanischen Alltag gibt.

Good Morning, Karachi (Pakistan 2013)

Rafina lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter und ihrem Bruder in einem Armenviertel Karachis. Die Mutter plant das Leben der Tochter als Ehe- und Hausfrau. Sie selbst möchte aber eine Karriere als Model starten und die Familie so aus der Armut führen. Ihr Wunsch nach der grossen, weiten Welt und einem besseren Leben scheint in Erfüllung zu gehen, doch dann ist da noch ihr Verlobter - und die Taliban fallen in die Stadt ein. Der Film zeigt sich verändernde Frauenbilder und politische Realität 2007, zur Zeit der Rückkehr von Benazir Bhutto.

Fotos

Bilder in Printqualität vom Helvetas Cinema Sud 2014 (und fortlaufend von den Spielorten 2015) sind erhältlich auf: www.helvetas.ch/cinemasudprint

Tourneeplan gesamte Schweiz (ab 2.8. ist das Cinema Sud mit je einem Team in der Romandie und in der Deutschschweiz unterwegs)

Sierre: 1.-3. Juli 
Sion: 4.-6. Juli
Vevey: 7.-9. Juli 
Epalinges: 10.-12. Juli 
Bulle: 14.-16. Juli 
Fribourg: 17.-19. Juli 
Biel - Bienne: 21.-23. Juli 
Delémont: 24.-26. Juli 
Porrentruy: 28.-30. Juli 
Baden: 2. und 3. August 
Neuchâtel: 2.-4. August 
Lenzburg: 4. und 5. August 
Estavayer-le-Lac: 5.-7. August 
Aarau: 6. und 7. August 
Rolle: 8.-10. August 
Birsfelden: 9. Und 10. August 
Thun: 11. und 12. August 
Lausanne: 11.-16. August 
Solothurn 13. und 14. August 
Genève: 17.-22. August 
Frauenfeld: 18. und 19. August 
Wädenswil: 20. und 21. August 
Adliswil: 22. und 23. August 
Rapperswil-Jona: 25. und 26. August 
Carouge: 25.-27. August 
Horgen: 27. und 28. August 
Nyon: 28.-30. August 
Zürich: 3. und 4. September: Extra Vorstellungen im Rahmen von Zürich
Isst. 

Alle Spielorte mit den Filmen und Zeiten auf www.cinemasud.ch

Sponsoren Tournee

Alternative Bank Schweiz, Globetrotter, Loterie Romande, LeCourrier und Fédération genevoise de coopération.

Über Helvetas

Helvetas ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Verein, getragen von 100'000 Mitgliedern und Gönnern. Die Entwicklungsorganisation engagiert sich in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa mit Projekten in den Bereichen Wasser, Ernährung, Bildung und Demokratie. In der Schweiz sensibilisiert sie für die Anliegen der Menschen in Entwicklungsländern. www.helvetas.ch

Kontakt:

Live von der Tournee: Organisator und Operateur Cyrill Wunderlin, 
079 673 15 30

Backoffice Helvetas: Madlen Portmann, 044 368 67 33,
madlen.portmann@helvetas.org


Das könnte Sie auch interessieren: